14. Juni

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember
1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. |
17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30.

Ereignisse

1970

  • Wahl zum Niedersächsischen Landtag. Von den 50 471 Stimmberechtigten wählen in Göttingen 70,7 %. Auf die Parteien entfallen die Stimmen wie folgt:
Sozialdemokratische Partei Deutschlands: 17.944
Christlich-Demokratische Union: 15.573
Freie Demokratische Partei: 2.223
Nationaldemokratische Partei: 965
Deutsche Kommunistische Partei: 183
Europa-Partei: 108

Gewählt wurde der Kandidat der SPD, Professor Dr. Peter von Oertzen. Im Landkreis (einschließlich der zur Stadt gehörenden Gemeinden Geismar, Grone, Nikolausberg und Weende) gewinnt bei 43 427 abgegebenen gültigen Stimmen mit 23 509 Stimmen der Kandidat der SPD, derzeitiger Landrat Klaus Peter Bruns, Reinhausen.

Jubiläen

Geburten

Todesfälle

Quellen