2003

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

1970er | 1980er | 1990er | 2000er
1993 << | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008


Jubiläen

Ereignisse

Geburten

Todesfälle

Januar

1. Januar 2003

Die beiden Göttinger Traditionsbäckereien Ruch und Gerhardy schließen sich zur Feinbäckerei Ruch & Gerhardy GmbH zusammen. Die 210 Beschäftigten werden künftig aber auch weiterhin unter den alten Marken die vertrauten Ruch- und Gerhardyprodukte anbieten.

Mit dem Beginn des neuen Jahres tritt eine grundlegende Neuordnung des Aufbaus der Stadtverwaltung in Kraft. Die bisherigen Ämter werden abgeschafft und durch Fachbereiche oder Fachdienste ersetzt. Auf der Führungsebene gliedert sich die Verwaltung unterhalb des Oberbürgermeisters jetzt in vier Dezernate: Allgemeine Verwaltung; Recht, Umwelt und Schule; Soziales, Jugend und Kultur; Planen und Bauen.

6. Januar 2003

Bei Temperaturen bis -16°C beginnen auf dem Lünemannareal großflächige Ausgrabungsarbeiten zur Geschichte des ehemaligen Dorfes Gutingi. Erster wichtiger Befund ist der Nachweis eines um 1000 angelegten Weges, der annähernd parallel zur Lange Geismarstraße verlief und der bisher älteste Wegebefund im Stadtgebiet ist.

Die Stadtbibliothek verschickt ihren ersten Newsletter. Wer über neue Medien, Veranstaltungen und Entwicklungen in der Bibliothek informiert werden möchte, kann den regelmäßig ca. alle 6 Wochen erscheinenden Newsletter kostenlos abonnieren.

10. - 11. Januar 2003

Unter der Leitung der Vorsitzenden Angela Merkel tagt der Bundesvorstand der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) im Hotel Freizeit Inn. Am Ende der Tagung wird eine "Göttinger Erklärung" veröffentlicht.

11. Januar 2003

Der zum sechsten Mal verliehene Satire-Preis "Göttinger Elch" geht im Jahr 2003 an den in Berlin lebenden Zeichner, Dichter und Schriftsteller F. W. Bernstein. Die Jury zeichnete damit das Lebenswerk eines Mannes aus, der als überragender Kenner der deutschen Sprache gilt, der er viele "bleibende Worte" hinzufügte, die längst in den Volksmund übergegangen sind. Sein Ausspruch "Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche!" gab dem Göttinger Satirepreis seinen Namen.

13. Januar - 8. Februar 2003

Im Teppichhaus Wollemann findet der Räumungsverkauf statt. Damit gibt nach 50 Jahren wegen fehlender Nachfolger und schwieriger Wirtschaftslage ein weiteres Göttinger Traditionsunternehmen seinen Geschäftbetrieb auf.

18. Januar / 7. Februar 2003

Attac, der Zusammenschluss der Globalisierungskritiker, hält eine Sitzung seines "Ratschlags", des zweimal jährlich stattfindenden obersten Gremiums der Organisation, in Göttingen ab. Im Zusammenhang mit einem möglichen Krieg gegen den Irak wird u. a. gefordert, dass Deutschland den USA und Großbritannien Überflugrechte und die Nutzung militärischer Einrichtungen verwehrt. Auf seiner Sitzung vom 7. Februar bekennt sich der Rat der Stadt gegen die Stimmen von CDU und FDP sowie das Votum von Oberbürgermeister und Verwaltung als erste deutsche Stadt offiziell zu den Zielen von Attac.

19. Januar 2003

Der Wolf, der seit Anfang November in Südniedersachsen seine Fährte zog, wird in der Nähe von Hildesheim von einem Jäger erlegt. Das weibliche Tier, das den Spitznamen "Puck" erhielt, ist sechs Jahre alt und entstammt einem Gehege im sächsischen Klingenthal.

Günther Fleckenstein, langjähriger Intendant des Deutschen Theaters und seit Beginn seiner Laufbahn mit Carl Zuckmayer befreundet, berichtet im Haus am Wall von seiner außergewöhnlichen Arbeitsbeziehung und Freundschaft mit dem Autor. Der Vortrag zeigt nicht nur den Blick des Theaterpraktikers auf die bekannten Bühnenwerke - auch der Romancier, Philosoph und Mentor Carl Zuckmayer wird vorgestellt und gewürdigt.

21. Januar 2003

Herr Karlheinz Otto, als Fotograf langjähriger freier Mitarbeiter der Lokalpresse, übergibt dem Städtischen Museum sein umfangreiches Foto-Archiv. Die vielseitige Sammlung umfasst ca. 6000 Fotos überwiegend aus den 70er und 80er Jahren.

24. Januar 2003

Der Grundstein für das Otto Bock Logistikcenter in Duderstadt wird gelegt. Bis Weihnachten soll die Investition im Umfang von 15 Millionen Euro abgeschlossen sein.

26. Januar 2003

Im Alter von 85 Jahren stirbt der Schauspieler und Regisseur Alwin Woesthoff. Nachdem er zunächst dem Göttinger Stadttheater angehört und dann sein eigenes "Intimes Theater" geleitet hatte, gehörte er von 1955 bis zu seinem Tode dem Ensemble des Deutschen Theaters an.

Februar

  • Der Kulturausschuss der Stadt beschließt, für das Stadtjubiläum "1050 Jahre Göttingen" 40.000 Euro bereitzustellen.

2. Februar / 16. Februar 2003

Die Wahl zum niedersächsischen Landtag gewinnt mit einem deutlichen Stimmenzuwachs die CDU, die nun mit der FDP die Landesregierung stellen kann. Wie überall im Land erleidet auch in Göttingen die SPD deutliche Stimmenverluste. Den Wahlkreis Göttingen-Stadt kann Gabriele Andretta zwar wieder für die Sozialdemokraten gegen Fritz Güntzler (CDU) direkt gewinnen, im Wahlkreis Göttingen-Land unterliegt aber ihr Parteifreund, der bisherige Wissenschaftsminister Thomas Oppermann, seinem Konkurrenten von der CDU Harald Noack. In der gleichzeitig durchgeführten Direktwahl des Landrates für den Kreis Göttingen kann kein Kandidat die absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen. In der daher am 16. Februar durchgeführten Stichwahl zwischen den beiden erstplazierten Bewerbern Reinhard Schermann (CDU) und Markus Hoppe (SPD) setzt sich der CDU-Kandidat mit 53,9% der Stimmen durch. Die Wahlbeteiligung liegt im zweiten Wahlgang nur bei 36,8%.

5. Februar 2003

Die Betreiber der Ende 2002 geschlossenen Traditions-Diskothek "Outpost" haben ein neues, vorübergehendes Domizil in der Prinzenstraße 13 (früher "Kairo") gefunden. Das Musikprogramm wird in den kleineren Räumlichkeiten unter dem Namen "Exil" angeboten.

8. - 23. Februar 2003

Auf Einladung des Fachdienstes Kultur der Stadt Göttingen zeigen während der 18. Göttinger Figurentheatertage 11 renommierte Bühnen in ihren zumeist neuesten Produktionen für Kinder und Erwachsene die Vielfältigkeit des Figurentheaters. Die Bandbreite der 32 Aufführungen, die von mehr als 5.500 Kindern und Erwachsenen besucht werden, bietet eine ausgewogene Mischung aus traditionellen Inszenierungen, literarischem Varieté mit Marionetten, Musicals, grotesken Komödien und Workshops bis zu dramatischen Auseinandersetzungen zwischen Mensch, Figur und Objekt.

Rainer Hald

14. Februar 2003

Der Verwaltungsrat der Sparkasse Göttingen entscheidet sich für Rainer Hald als Nachfolger des amtierenden Vorstandsvorsitzenden Gerhard Scharner. Die Zustimmung des am 6. März zusammentretenden Zweckverbandes vorausgesetzt wird Hald sein Amt zum 1. Januar 2004 antreten. Der 46jährige künftige Vorsitzende ist seit 1993 Vorstandsmitglied der Sparkasse.

15. Februar 2003

Vor dem Hintergrund des drohenden Krieges gegen den Irak läuten als Mahnung zum Frieden mittags die Glocken der Göttinger Kirchen. Schon seit Jahresbeginn finden jeden Mittwoch ökumenische Friedensgebete in der Johanniskirche statt.

21. - 22. Februar 2003

Kai Wissner und Christian Klauer, Schüler des Felix-Klein-Gymnasiums, sind Landessieger des Wettbewerbs "Jugend forscht" im Fachgebiet Physik. Sie überzeugten die Jury mit einem neuen, umweltschonenden Wasserkraftsystem. Ihr Mitschüler Heiko Rossmann erhält einen Sonderpreis, und die Studentin Minou Susan Djannatian wird Dritte im Fachgebiet Biologie.

22. - 23. Februar 2003

Unter Beteiligung des neugewählten niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff findet in der Stadthalle der 37. Niedersachsentag der Jungen Union Niedersachsen statt.

25. Februar 2003

Das vierzigjährige Bestehen der Zeitschrift "Text und Kritik" wird im Deutschen Theater mit einer Veranstaltung gefeiert, an der u. a. auch die Schriftsteller Jürgen Becker, Robert Gernhardt, Durs Grünbein, Herta Müller und Hans-Joachim Schädlich teilnehmen. Heinz Ludwig Arnold hatte die mittlerweile hochgeachtete Literaturzeitschrift 1963 in Göttingen gegründet.

März

7. März 2003

Die älteste Bürgerin Göttingens heißt Martha Schleiermacher und feiert heute ihren 105. Geburtstag. Frau Schleiermacher, die ihren Haushalt noch alleine führt, blickt stolz auf eine Schar von acht Enkeln und sieben Urenkeln.

8. März 2003

Tilman Zülch, Gründer und Generalsekretär der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV), wird mit dem Göttinger Friedenspreis der Stiftung Dr. Roland Röhl ausgezeichnet. Die GfbV erhält den Preis für ihren unabhängigen und überparteilichen Einsatz für die Rechte von Völkern und Minderheiten.

10. März 2003

Geschäftsführer Dirk Weitemeyer stellt beim Amtsgericht einen Insolvenzantrag für die Baskets GmbH, die Trägergesellschaft der Zweitliga-Basketballer der Basketballgemeinschaft Göttingen von 1974 e. V. (BG 74). Als Grund für diesen Schritt wird Überschuldung angegeben.

16. März 2003

Vor dem Hintergrund des drohenden Irak-Krieges veranstaltet das Deutsche Theater in Zusammenarbeit mit dem Göttinger Tageblatt ein Stadtgespräch zum Thema "Ewiger Krieg für ewigen Frieden?"

19. März 2003

In Südniedersachsen gibt es einen ersten Verdachtsfall auf die neuerdings in Ostasien aufgetretene lebensgefährliche Lugenentzündung "Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom" (SARS). Ein Patient, der sich längere Zeit in China aufgehalten hatte, wird mit entsprechenden Symptomen auf die Isolierstation des Universitätsklinikums verlegt.

20. März 2003

Kurz nach dem Angriff der US-amerikanischen und britischen Truppen auf den Irak findet in Göttingen eine Demonstration gegen den neuen Krieg am arabischen Golf statt. Rund 1600 Menschen beteiligen sich an dem Protestzug.

22. März 2003

Die Dezernentin für Soziales, Jugend und Kultur Dagmar Schlapeit-Beck eröffnet die Kinderbuchwochen. Von einer Ausstellung der 2002 neu erschienenen Kinderbücher über ein Bilderbuchkino, ein Kindertheater und eine Erzählwerkstatt bis zum Osterhasenfrühstück bieten die Kinderbuchwochen ein vielfältiges Programm.

25. März 2003

Gast der 13. Göttinger Europagespräche ist der Botschafter der Tschechischen Republik in der Bundesrepublik Boris Lazar. Als Teilnehmer der von der Europa-Union, dem Göttinger Tageblatt und dem Europäischen Informations-Zentrum organisierten Podiumsdiskussion spricht er im Alten Rathaus vor knapp 140 Zuhörern.

31. März 2003

Die Göttinger Rollkunstläuferinnen Janina Gehrke und Karin Limbach werden mit dem Silbernen Lorbeerblatt geehrt. Innenminister Otto Schily nimmt die Verleihung der von dem früheren Bundespräsidenten Theodor Heuss gestifteten höchsten deutschen Sportauszeichnung im Hotel Intercontinental in Berlin vor.

31. März / 24. September 2003

Nach zweieinhalbjähriger Bauzeit wird der Physik-Neubau an der Tammannstraße im Nordbereich der Universität fertiggestellt. Als künftige Hausherren nehmen Universitätspräsident Horst Kern und Prof. Helmar Teichler, Dekan der Fakultät für Physik, die Schlüssel zu dem 63,2 Millionen Euro teuren Objekt entgegen. Zum Abschluss der Umzugsarbeiten wird am 24. September ein Tag der offenen Tür veranstaltet.

April

Der Kreisarchäologie gelingt in Dransfeld ein aufsehenerregender Fund. Bei Grabungen wird unter dem Boden eines mittelalterlichen Grubenhauses eine sogenannte Adler-Fibel entdeckt. Dass vor ca. 1000 Jahren wahrscheinlich in Mainz nach byzantinischem Vorbild hergestellte Schmuckstück besteht aus Bronze und zeigt noch Reste der Emailleverzierung.

9. April 2003

Die drei vermutlich ältesten Linden im Stadtgebiet (auf dem Wall am Bismarckhäuschen (1765); Gerichtslinde an der Kasseler Landstraße (16. Jahrhundert); Elliehäuser "Dicke Linde" (15. Jahrhundert)) werden mit Hinweistafeln versehen.

10. April 2003

Der älteste Grabstein auf dem jüdischen Friedhof in Göttingen für Jakob Segal aus dem Jahre 1701 wird an seinem alten Platz wieder aufgerichte. Nachdem er 1985 auf einer Ausstellung gezeigt worden war, blieb sein Aufenthaltsort mehrere Jahre ungeklärt.

24. April 2003

Gegen 17.00 Uhr bricht aus zunächst noch unbekannter Ursache in der Wäscherei Steritex - ehemals Schneeweiß - ein Großbrand aus. Obwohl die angerichteten Schäden beträchtlich sind, besteht, da keine giftigen Gase freigesetzt werden, keine direkte Gefahr für die Bevölkerung.

Göttingen ist Zielort der 3. Etappe der Internationalen Niedersachsen-Rundfahrt, die von dem Litauer Salius Ruskys vom Marlux-Team gewonnen wird. Das Radrenn-Ereignis zieht mit knapp 20000 Menschen die größte Zuschauerzahl in der 27jährigen Geschichte der Sportveranstaltung an.

Im Alter von 77 Jahren stirbt der langjährige Leiter des Hauptamtes der Stadtverwaltung und Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Kurt Woitha. Der gebürtige Schlesier Woitha hatte entscheidenden Anteil an Planung und Bau des Neuen Rathauses und dem Abschluss der Partnerschaft mit dem polnischen Thorn.

28. April 2003

Ein Raum im Gebäude des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (Asta) der Universität, der drei Monate lang von Vertretern des linken politischen Spektrums besetzt worden war, wird von der Polizei geräumt. Vier Personen werden ohne Gegenwehr festgenommen.

Mai

  • Der Verein zur Förderung der Schurman-Bibliothek für Amerikanische Geschichte an der Universität Heidelberg zeichnet den Göttinger Historiker Prof. Hermann Wellenreuther für seine mehrbändige Geschichte Amerikas und sein Lebenswerk mit dem Schurman-Preis für amerikanische Geschichte, Politik und Kultur aus.

Bei den von der Stadtarchäologie vorgenommenen Grabungen auf dem Hofgelände des ehemaligen Lünemannkaufhauses werden überraschend fünf Bestattungen aus dem 17. Jahrhundert entdeckt. Da das Areal bislang nicht als Friedhof bekannt war, werfen die in gestreckter Rückenlage beigesetzten, beigabenlosen Toten noch Rätsel auf.

2. Mai 2003

Mit dem Sieg über SV Halle in Oberhausen gelingt der Damenmannschaft der Basketballgemeinschaft von 1974 Göttingen e. V. (BG 74) nach 15 Jahren wieder der Aufstieg in die 1. Basketball-Bundesliga.

Seinen 100. Geburtstag begeht Adolf Semmler. Auf einer Feier im Café Saathoffplatz übermittelt Bürgermeister Wilhelm Gerhardy die Glückwünsche des Bundespräsidenten.

5. Mai 2003

Am bislang wärmsten Tag des Jahres werden in Göttingen 29 Grad gemessen.

Mit dem offiziellen Spatenstich beginnen die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt des Neubaus der Physikalischen Fakultät der Universität Göttingen auf dem Nordcampus.

7. Mai 2003

Für die beiden Musiker Johannes Brahms und Joseph Joachim, die sich 1853 in Göttingen kennenlernten und dort auch gemeinsam musizierten, wird am Gebäude des Städtischen Museums eine Gedenktafel enthüllt. Die Laudatio hält Michael Schäfer, Redakteur des Göttinger Tageblatts.

8. - 18. Mai 2003

Auf Einladung von Oberbürgermeister Jürgen Danielowski besuchen Anna Gural (82 Jahre) und Jelena Kijan (76 Jahre), die während des Zweiten Weltkrieges in Göttingen Zwangsarbeit leisten mussten, die Stadt. Frau Gural wird von ihrem 1944 in Göttingen geborenen Sohn Grigorij und dessen Frau, Frau Kijan von ihrer Schwiegertochter begleitet. Im Rahmen des umfangreichen Besuchsprogramms werden die aus der Ukraine stammenden Gäste von der Stadt, der Firma Sartorius und der Deutschen Bundesbahn empfangen, sie berichten in einem Erzählcafé und vor einer Klasse der Personn-Realschule von ihren leidvollen Erfahrungen als Zwangsarbeiterinnen, und am Samstag wird auf der Bahnhof-Westseite ein von der Stadt und durch Spenden finanzierter Gedenkstein enthüllt.

10. Mai 2003

Im Deutschen Theater wird als Deutsche Erstaufführung unter der Regie von Heiko Senst das Stück "Klinik" von Lars Nóren aufgeführt.

14. Mai 2003

Für eine neue Kapelle am Evangelischen Krankenhaus Göttingen-Weende wird der Grundstein gelegt.

15. - 21. Mai 2003

Zum 83. Mal werden die Internationalen Händel-Festspiele, die diesmal unter dem Motto "Der späte Händel und die Neue Musik des 18. Jahrhunderts" stehen, begangen. Höhepunkte sind die Oper "Deidamia", das letzte Oratorium Händels "Jephta" und die Erstaufführungen eines Kantatenkonzertes sowie dreier bisher verloren geglaubter Opern-Arien Händels mit der Arcadian Academy unter Leitung von Nicholas McGegan.

24. Mai 2003

Als eine von 17 niedersächsischen Städten nimmt Göttingen an der vom Land geförderten Aktion "Ab in die Mitte" teil. Die erste Veranstaltung in diesem Rahmen ist unter dem Motto "Mitten in der Stadt, die Wissen schafft, laufen Bilder", der Filmstadt Göttingen gewidmet. Neben einer Freilichtaufführung des 1952 in Göttingen gedrehten Films "Der Tag vor der Hochzeit" wird auf dem neubenannten Heinz-Erhardt-Platz am Weender Tor eine Statue des Komikers enthüllt.

25. Mai 2003

Unter dem Titel "Krokodil und Vogel" präsentiert das Sammlerehepaar Sabine Jell-Bahlsen und Georg Jell in den Räumen des Städtischen Museums seine umfangreiche Sammlung mit Kult- und Alltagsgegenständen aus Papua-Neuguinea.

Juni

3. Juni 2003

Die Firma Zeiss eröffnet eine neue Montagehalle, für die 10 Millionen Euro investiert wurden. Der Bau der für die Herstellung anspruchsvoller Mikroskope geplanten Halle wurde vom Land Niedersachsen mit 1,25 Millionen Euro gefödert.

14. Juni 2003

Anlässlich der 1050-Jahr-Feier Göttingens findet in der Halle des Alten Rathauses ein Festakt mit 200 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur statt. Als Festredner spricht NDR-Intendant Jobst Plog über die Geschichte der Informationsgesellschaft. Umrahmt wird dieser zentrale Festakt von zahlreichen Veranstaltungen, die sich über den ganzen Sommer hinziehen.

Bei strahlendem Wetter feiert des Groner Freibad seinen 50. Geburtstag. Fast 5000 Besucher nehmen an den vielfältigen Veranstaltungen des Bade- und Bürgerfestes teil.

21. Juni 2003

Der seit 1977 verliehene Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen wird erstmals in Göttingen übergeben. Der Niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann ehrt damit in einer feierlichen Veranstaltung in der Aula der Universität vier Kulturschaffende: Olga Tokarczuk, Schriftstellerin; Horst Fuhrmann, Historiker; Norbert Honsza, Literatur- und Kulturwissenschaftler; Dieter Hildebrandt, Kabarettist. Die Laudatio für Norbert Honsza hält der bekannte Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki.

21. - 22. Juni 2003

Zum 14. Mal wird auf der Bezirkssportanlage Weende das Fußballturnier der Thekenmannschaften der Göttinger Kneipen um den "City-Cup" ausgetragen.

26. Juni 2003

Das Biotec-Unternehmen Avontec hat den StartUp-Wettbewerb 2003 gewonnen und ist Preisträger des Gründerpreises in der Kategorie "Konzept". In Begleitung von Sparkassenvorstand Gerhard Scharner und Oberbürgermeister Jürgen Danielowski wurden die Avontec-Gründer Prof. Markus Hecker und Prof. Gerd Hasenfuß von Ministerpräsident Christian Wulf geehrt.

28. Juni 2003

An einem der Teiche zwischen Leineberg und Rosdorf finden Spaziergänger eine Babyleiche. Nach Polizeiangaben befanden sich die bereits stark verwesten Überreste, über deren Alter und Herkunft noch nichts bekannt ist, in einem Plastiksack.

28. Juni / 7. September 2003

Aus Anlass des 25jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Göttingen-Thorn paraphieren auf einer feierlichen Sitzung des Rates der Stadt Thorn im dortigen Artushof der Thorner Stadtpräsident Michal Zaleski und der Göttinger Oberbürgermeister Jürgen Danielowski die neue Partnerschaftserklärung. Die Erklärung, deren Neufassung angesichts der umwälzenden Veränderungen der vergangenen 25 Jahre notwendig geworden war, wird am 7. September im Rahmen eines Festaktes im Alten Rathaus in Göttingen von den beiden Stadtoberhäuptern offiziell unterzeichnet. Anschließend werden Göttinger Bürger geehrt, die sich um die Beziehungen zu Thorn besondere Verdienste erworben haben.

28. Juni 2003 / 31. Januar 2004

Das Einrichtungshaus Reitemeier feiert sein 225jähriges Firmenjubiläum. Aus diesem Anlass finden in den Geschäftsräumen in Rosdorf, wo das Göttinger Traditionsunternehmen seit Mitte der 80er Jahre angesiedelt ist, bis zum 12. Juli zahlreiche Aktionen statt. Wenige Monate später wird bekannt, das die Firma aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Entwicklung zum 31. Januar 2004 ihre Tätigkeit einstellt.

Juli

Juli 2003

Die Stadt Göttingen hat nach Feststellungen des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte gemeinsam mit den ostfriesischen Inseln die höchsten Grundstückspreise in Niedersachsen.

Die Georg-August-Universität Göttingen hat von allen Hochschulen Niedersachsens in den Jahren 1999 bis 2001 die höchste Forschungsförderung (Drittmittel) erhalten. Wie weiter aus einer Statistik der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hervorgeht, ist sie bundesweit unter den 20 forschungsstärksten Hochschulen vertreten.

1. Juli 2003

Die Sportverwaltung als Dienststelle der Göttinger Stadtverwaltung wird aufgelöst und ihre Aufgaben im Rahmen eines Betriebsführungsvertrages auf die Göttinger Sport- und Freizeit GmbH übertragen.

5. Juli 2003

Mehr als 10.000 jugendliche Besucher lockt die MTV Campus Invasion des Musikfernsehsenders MTV zu einer Riesenparty auf das Universitätsgelände.

18. Juli 2003

Die seit zwei Jahren leerstehende "Junkernschänke" hat einen neuen Eigentümer. Käufer Daniel Bardosi plant, bis zum Jahresende in dem reichgeschmückten Fachwerkhaus ein Restaurant, ein Bistro, eine Vinothek, zwei Salons mit Pianobar und eine Cocktailbar zu eröffnen.

21. Juli 2003

Die allgemeine Krise der Versicherungswirtschaft hat auch die Gothaer Versicherung nicht verschont. Wie die in Köln vorgestellte Bilanz für das Geschäftsjahr 2002 zeigt, musste der Versicherungskonzern einen Verlust von 198 Millionen Euro verkraften.

27. Juli - 2. August 2003

Mit der Lacrosse-Europameisterschaft der Damen findet erstmals in Göttingen eine internationale Meisterschaft statt. Im Eröffnungsspiel besiegt der amtierende Europameister England die deutsche Mannschaft mit 9:2 Toren. Im Endspiel verteidigt die Mannschaft von der britischen Insel ihren Titel, Gastgeber Deutschland muss sich mit dem vierten Platz zufrieden geben.

31. Juli - 1. August 2003

Auf einer vom ADFC Thüringen veranstalteten "Tour de Natur 2003" besuchen etwa 130 Teilnehmer mit dem Fahrrad u. a. auch Verkehrs- und Umweltprojekte in Göttingen und Umgebung (Südumgehung, A 38-Baustelle, Ortsumgehung Waake), um für eine umweltverträgliche Verkehrspolitik einzutreten. In Waake beteiligt sich Bundesumweltminister Jürgen Trittin an der Aktion.

August

Der Göttinger Steinmetzmeister Christoph Wolf wird für eine "besondere Leistung in der Grabmalgestaltung" vom Bundesinnungsverband des Deutschen Steinmetz-, Stein- und Holzbildhauerhandwerks in Rostock ausgezeichnet. Prämiert wird sein auf der Internationalen Gartenschau (IGA) in Rostock ausgestelltes Objekt "Lebenslinien".

August 2003

Nach einem Verlust von 2,8% im Jahr 2001 schreibt die Göttinger Mahr GmbH jetzt wieder schwarze Zahlen. Wie der Vorsitzende der Geschäftsführung Thomas Keidel mitteilt, konnte durch einen folgerichtigen Sparkurs - aber ohne Entlassungen - im vergangenen Jahr mit 1,6% wieder ein positives Ergebnis erzielt werden.

3. August 2003

Die von der Universitätsbibliothek Göttingen zusammen mit dem Verein Freunde der Burg Plesse veranstaltete Ausstellung "Größer noch als Heinrich der Löwe" wird in der Paulinerkirche eröffnet. Sie erinnert an die Rolle König Georgs V. von Hannover als Erhalter von Baudenkmalen in der Region.

5. August - 11. Oktober 2003

Die 3. Göttinger Stadttombola "Bürger helfen Bürgern" zur Förderung von Jugendprojekten in Sport und Kultur erbringt einen Reinerlös von ca. 20.000,- Euro.

8. - 10. August 2003

Die seit Tagen anhaltende Hitzewelle mit Temperaturen bis annähernd 40°C erhöht die Gefahr von Waldbränden. Für das Open Air Festival im Kaiser-Wilhelm-Park gilt deshalb ein striktes Rauchverbot, das auch durchweg beachtet wird. Die Veranstaltung läuft ohne Zwischenfälle ab.

13. August 2003

Ein reizvolles Fantasy-Graffito mit der Darstellung eines feurigen Drachens schmückt seit heute die Toreinfahrt der Stadtbibliothek.

20. August 2003

Mit dem Ende der Sommerferien richtet das Felix-Klein-Gymnasium als erste staatliche Schule in Niedersachsen und dritte in Deutschland zusätzlich zum Grundangebot eine "Internationale Schule" ein. Die Schüler dieses neuen Klassenzugs werden überwiegend in Englisch unterrichtet und können neben dem deutschen Abitur auch den weltweit anerkannten "International Baccalaureate"-Abschluss erwerben.

22. August 2003

Das endgültige "Aus" für die ehemalige Türmerwohnung auf dem Nordturm von St. Johannis scheint gekommen. Laut Mitteilung der Stadtverwaltung hat die Wohnung, weil Fluchttreppen fehlen, keine "Aufenthaltsqualität" mehr. Mit der Renovierung des Turmes ist der für die Wohnung bisher geltende Bestandsschutz erloschen.

23. August / 11. November 2003

Anlässlich ihres 250jährigen Jubiläums ehrt die Evangelisch-reformierte Gemeinde Göttingen ihren Gründervater Albrecht von Haller durch eine Bronzebüste, die im Botanischen Garten enthüllt wird. Der Schweizer Dichter und Universalgelehrte Haller hatte während seiner Göttinger Zeit (1736-1756) nicht nur den Botanischen Garten anlegen lassen, sondern auch den Bau der reformierten Kirche betrieben. Am 11. November, dem 250. Jahrestag der Einweihung der Kirche, findet ein Festgottesdienst statt.

25. - 26. August 2003

In der Nacht von Montag auf Dienstag wird die Brücke, die bisher über die Weender Landstraße das Iduna-Zentrum mit dem Universitätscampus verband, abgerissen. Hintergrund der aufwendigen Maßnahme sind Planungen der Universität, den Zugang zum Campus umzugestalten. Eine zweite Brücke vom Iduna-Zentrum Richtung Innenstadt über die Berliner Straße war bereits vor Jahren entfernt worden.

September

Die Göttinger Diplom-Ingenieurin Susanne Berghaus wird mit dem diesjährigen Lenné-Preis des Landes Berlin geehrt. Sie erhält den Preis für einen Entwurf zur künftigen Friedhofsgestaltung.

Eine seit längerem eingerichtete Baustelle auf der Autobahn A 7 bei Friedland wird zum neuralgischen Punkt: Mehrere Auffahrunfälle innerhalb weniger Tage sorgen jeweils für ein Verkehrschaos mit Staus und befristeter Sperrung der Autobahn.

Ca. 12000 Jahre alte, auf dem Lünemann-Grabungsgelände gefundene Relikte deuten auf eine menschliche Besiedlung in Göttingen schon während der Jungsteinzeit hin.

1. September 2003

Der Schlachthof Göttingen stellt seinen Betrieb ein. Die Harzer Fleischvermarktung GmbH sieht sich gezwungen, Insolvenzantrag zu stellen und die 56 Mitarbeiter vorläufig in Urlaub zu schicken, versucht aber, den Standort Göttingen zu erhalten.

5. September 2003

Das städtische Kinderheim am Hagenberg feiert mit einem Fest sein dreißigjähriges Bestehen am jetzigen Standort.

In einem Freundschaftsspiel auf heimischem Platz in der Bezirkssportanlage Weende unterliegt der SC Weende der Bundesligamannschaft von Hannover 96 mit 0:9 Toren.

5. - 7. September 2003

In Kooperation mit dem Deutschen Theater und unter der künstlerischen Leitung von Daniel Rohr führt der Fachdienst Kultur das 7. Göttinger Innenhof Theater Festival durch, das wieder ein hochqualifiziertes Programm bietet. Die sieben außergewöhnlichen Theaterproduktionen mit minimalem Bühnenaufwand und dem unmittelbaren Kontakt zum Publikum sind sämtlich ausverkauft.

8. September 2003

Nachdem der Rat der Stadt bereits auf seiner Sitzung am 4. Juli einen entsprechenden Beschluss gefasst hatte, stimmt jetzt auch der Aufsichtsrat der Städtischen Wohnungsbau GmbH dem Verkauf von 95 städtischen Gebäuden an die GmbH zu. Der Erlös von 20,3 Millionen Euro soll ausschließlich für den Schuldendienst eingesetzt werden, um den städtischen Haushalt weiter von Tilgungs- und Zinszahlungen zu entlasten.

14. September 2003

Beim "Tag des offenen Denkmals" sind die Führungen der Stadtarchäologie über die Ausgrabungsstelle auf dem ehemaligen Lünemann-Gelände ein voller Erfolg: Mit über 1000 interessierten Besuchern kommen weit mehr Gäste als erhofft, um sich über die Ausgrabungsergebnisse zu informieren. Unter großem Einsatz der Mitarbeiter werden bei bestem Wetter Funde gezeigt und erklärt, archäologische Arbeitstechniken 'live' vorgeführt und anhand von zwei Skeletten die Arbeitsweise der Anthropologen erläutert.

Die Göttinger Sozialdemokratische Partei feiert im Deutschen Theater ihr 130jähriges Jubiläum. Ehrengast der Veranstaltung ist Bundeskanzler Gerhard Schröder, der in Göttingen am 1. Oktober 1963 in die SPD eingetreten war.

18. September 2003

Der 1. SC Göttingen 05 ist am Ende. In einer Gläubigerversammlung wird das Konzept des Insolvenzverwalters abgeleht und damit das voraussichtliche Ende des Göttinger Traditionsvereins eingeläutet.

19. September 2003

In Göttingen wird nach dreijähriger Vorbereitung durch Reinhold Wittig und den Förderkreis Planetarium Göttingen der erste innerstädtische Planetenweg Deutschlands eröffnet. Auf einer Strecke von der Goetheallee über Prinzenstraße und Theaterstraße sowie den Eichendorffplatz bis zum Bismarckturm stellen Stelen im Maßstab 1:2 Milliarden die Sonne und ihre Planeten dar.

Die restaurierte Mahrenholz-Furtwängler-Orgel in der Marienkirche wird mit einem Gottesdienst und einem Konzert von Roman Summereder eingeweiht.

23. September 2003

Die Werner-Schule des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Reinhäuser Landstraße feiert heute ihr einhundertjähriges Bestehen. Die Geschichte des Weiterbildungsinstituts für Pflegekräfte des Verbandes der Schwesternschaften vom DRK beginnt 1903 mit einer Vorläufereinrichtung, die 1927 in Berlin gegründete Werner-Schule siedelte 1944 nach Göttingen um.

26. September 2003

Seinen 5. Geburtstag feiert das "Badeparadies Eiswiese" mit einer Disco-Veranstaltung in der Schwimmhalle und Live-Musik mit Heidi Köpp in der Sauna.

27. September 2003

Das Deutsche Theater eröffnet die Spielzeit 2003/2004 mit einer Aufführung der Operette "Die Fledermaus" von Johann Strauß in der Inszenierung von Markus Bothe.

Oktober

Die allgemeine Zunahme von Firmen-Insolvenzen geht auch an Göttingen nicht vorüber: Durch den Insolvenzantrag des Optikunternehmens Isco Optic GmbH sind 100 Arbeitsplätze bedroht.

Die Zahl der chinesischen Einwohner Göttingens hat sich laut Statistik der Göttinger Stadtverwaltung innerhalb von sechs Jahren vervierfacht. Waren es 1996 noch 219 chinesische Staatsangehörige, so waren Ende 2002 832 Personen gemeldet. Nahezu die Hälfte der chinesischen Einwohner studiert z. Zt. in Göttingen und stellt damit die größte Gruppe unter den ausländischen Studenten.

Die inzwischen hinter dem Haus Kurze Geismarstraße 22 ("Rundbogenhaus") angelangten Ausgrabungen der Stadtarchäologie decken mehrere Grubenhäuser des Alten Dorfes aus dem 10./11. Jahrhundert auf. In einem der Häuser hatte offensichtlich ein Knochenschnitzer, der u. a. Kämme herstellte, seine Werkstatt.

1. Oktober 2003

Die Germanistin Prof. Simone Winko übernimmt von ihrem emeritierten Vorgänger Prof. Horst Turk die Leitung des Theaters im OP (ThOP). Der Bestand des ThOP, als weitestgehend autonomes Universitätstheater einmalig in der Bundesrepublik und mit jährlich rund 10000 Zuschauern eines der drei großen Theater Göttingens, ist durch geplante Kürzungen der Finanzmittel seitens der Universität gefährdet.

4. Oktober 2003

Angesichts der zunehmenden Finanznot der öffentlichen Hand und gleichzeitig wachsender privater Vermögen werden Stiftungen auch in Deutschland immer wichtiger. Auf dem 1. Göttinger Stiftungstag stellen sich 24 von ihnen der Öffentlichkeit vor.

6. - 11. Oktober 2003

Nachdem verschiedene Gruppen und Einzelpersonen gegen einen vom Literarischen Zentrum geplanten Auftritt des Schriftstellers Martin Walser protestiert haben, wird die Veranstaltung abgesagt. In einer Stellungnahme bedauern die Verantwortlichen diesen Schritt und betonen, dass offene Gespräche mit Schriftstellern ein zuverlässiges Mittel sind gegen Intoleranz, Indifferenz und doktrinäre Systeme.


10. - 19. Oktober 2003

Mit 33 Autoren aus sechs Ländern bietet der 12. Literaturherbst im Deutschen Theater, dem Alten Rathaus und erstmalig auch im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ein breit gefächertes und deutlich erweitertes Programm. Ein bundesweites Medienecho und mehr als 6.000 Besucher bei 25 Veranstaltungen zeigen den Erfolg des Festivals.

13. Oktober 2003

Die Göttinger Bürgerin Otilie-Sophia Münemann feiert ihren 100. Geburtstag.


14. Oktober 2003

Der Göttinger Schulpsychologin Erika Voigt wird wegen ihres Einsatzes für die Rechte von Kindern und Jugendlichen und für internationale Zusammenarbeit das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

30. Oktober 2003

Ruth Klüger wird von der Philosophischen Fakultät der Universität Göttingen mit der Ehrendoktorwürde geehrt. Klüger, die als Jüdin die nationalsozialistischen Konzentrationslager überlebte und später als Professorin für Literaturwissenschaft in den USA lehrte, lebt seit Mitte der achtziger Jahre zeitweise in Göttingen.

November

Die alteingesessene Gaststätte "Krug zum grünen Kranze" in der Rote Straße schliesst, da Pächter Klaus-Jürgen Fischer, der das Lokal mehr als 30 Jahre lang führte, aus gesundheitlichen Gründen aufhören muss. Wegen der durch Behördenauflagen notwendigen baulichen Änderungen bestehen Zweifel an einer schnellen Wiedereröffnung.

6. November 2003

Gegen das geplante "Hochschuloptimierungskonzept" der Niedersächsischen Landesregierung demonstrieren etwa 8000 Studenten, Gewerkschaftsvertreter und Angestellte der Universität. Die Abschlusskundgebung mit Michael Buback, Professor für physikalische Chemie der Universität Göttingen, findet vor dem Alten Rathaus statt. In den folgenden Tagen werden die Proteste fortgesetzt.

7. - 9. November 2003

Das vom Jazzfestival Göttingen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Kultur organisierte Jazzfestival wird auch im 26. Jahr seines Bestehens im ausverkauften Deutschen Theater und bei einem Sonderkonzert in der Musa erfolgreich durchgeführt. Vor dem Hintergrund der gegenwärtig belasteten Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und den USA finden die Auftritte US-amerikanischer Künstler besondere Aufmerksamkeit.

13. - 14. November 2003

Im Rahmen der 1050-Jahr-Feiern ihrer Stadt wird den Göttingern ein einmaliges musikalisches Erlebnis geboten: Unter dem Motto "Pop meets classic" treten in der Lokhalle das Göttinger Symphonieorchester und heimische Größen der Popmusik erstmals gemeinsam auf und finden in den mehr als 6000 Besuchern ein begeistertes Publikum.

14. - 16. November 2003

Im Städtischen Museum findet zum 6. Mal der "Markt der angewandten Kunst" statt.

15. November 2003

Zum achten Mal vergeben die Städte Thorn und Göttingen den Samuel-Bogumil-Linde-Literaturpreis. Träger der turnusgemäß in Thorn verliehenen Auszeichnung sind die deutsche Lyrikerin Barbara Köhler und der polnische Schriftsteller Wlodzimierz Kowalewski. Mit den diesjährigen Preisträgern wird unter Berufung auf die Normalisierung der deutsch-polnischen Beziehungen ein Wechsel in der Zielsetzung des Preises vorgenommen. Wurden bisher Autoren ausgezeichnet, die in herausragender Weise das deutsch-polnische Verhältnis in ihrem Werk behandelt und damit zur Völkerverständigung beigetragen hatten, so soll in Zukunft die Förderung junger polnischer und deutscher Schriftsteller im Vordergrund stehen.

20. November 2003

Durch Brandstiftung wird der Gänselieselbrunnen beschädigt. Betroffen sind vor allem die Sandsteinfassung und der Baldachin, die Figur des Gänseliesels ist von Ruß bedeckt. Der Schaden wird auf 10.000 bis 15.000 Euro geschätzt.

21. November 2003

In der Stadtbibliothek bietet die "Air Bibliotheca" einen kurzweilige Flug zu den fünf Kontinenten. Amerika, so erfährt der Fluggast, gibt es eigentlich gar nicht, Dinner for one erlebt er in einer völlig neuen Version, zwei Missionarinnen berichten über Tee, in Afrika lernt man Neues über Kochbananen mit Löwengebrüll, Australien zeigt sich als Land der Campingfans, und ganz nebenbei kann das Rätsel um die Heimat von Salz, Pfeffer, Paprika und Zwiebel gelöst werden.

24. November 2003

Antje Lewien, Schülerin des Max-Planck-Gymnasiums, gewinnt den diesjährigen Bundesfremdsprachenwettbewerb. Für ihre Leistungen in Englisch und Französisch wird sie in Braunschweig ausgezeichnet und erhält 1500 Euro sowie ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

30. November 2003

Die alljährliche Weihnachtsausstellung im Städtischen Museum ist dieses Mal LEGO gewidmet. Der Sammler Hans Lochmann aus Hannover präsentiert seine umfangreiche Sammlung, und die Besucher - jung wie alt - dürfen bauen.

Dezember

Der Göttinger Architekt Jochen Brandi ist einer von drei Preisträgern bei einem weltweit ausgeschriebenen Wettbewerb für die Planung eines neuen Stadtteilzentrums in Moskau-Balashikha.

5. Dezember 2003

Nach langen Diskussionen in Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit beschließt der Rat der Stadt Göttingen mit den Stimmen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und PDS, die Südumgehung Geismar vorerst nicht weiter zu planen. Nach Ansicht von Oberbürgermeister Jürgen Danielowski ist damit die Entscheidung über die Umgehungsstraße "endgültig begraben".

9. Dezember 2003

Im Verlagshaus des Göttinger Tageblattes wird Hans Holzapfel zum ersten Kreishandwerksmeister der neu gegründeten "Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen - Duderstadt, Göttingen, Hann. Münden" gewählt. Holzapfel wird unterstützt von einem ebenfalls neu gewählten zwölfköpfigen Vorstand.

11. Dezember 2003

Im Rahmen einer bundesweiten Razzia gegen die verbotene radikal-islamische Vereinigung "Kalifatstaat" durchsucht die Polizei auch in Göttingen 15 Häuser.

11. - 13. Dezember 2003

In zwei Protestkundgebungen wenden sich - nach vorherigen Studentenprotesten - auch insgesamt ca. 3.500 Göttinger Schülerinnen und Schüler gegen die von der Landesregierung geplanten Kürzungen im Bildungsbereich, die die Unterrichtsversorgung verschlechtern würden.

12. Dezember 2003

Der aus dem Fernsehen bekannte Chorleiter Gotthilf Fischer stimmt mit mehreren Hundert Zuschauern vor der St. Jacobikirche in der Göttinger Innenstadt Weihnachts- und Volkslieder an.

16. Dezember 2003

Gerhard Scharner, seit 1992 Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen, wird anläßlich der Vollendung des 65. Lebensjahres in den Ruhestand verabschiedet. Während seiner Dienstzeit erfolgte die Fusion von Kreissparkasse und Städischer Sparkasse. Nachfolger Scharners wird ab 1.1.2004 Rainer Hald, der bisher schon im Vorstand tätig war.

16. - 20. Dezember 2003

Der kaufmännische Geschäftsführer des Jungen Theaters Horst Wattenberg stellt beim Amtsgericht Göttingen einen Insolvenzantrag und gibt anschließend auf einer Betriebsversammlung seinen Rücktritt bekannt.

22. Dezember 2003

In Göttingen startet eine Postkarten-Aktion der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros, die dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff den Protest gegen die geplante Schwächung der kommunalen Frauenbeauftragten deutlich machen soll.


  • Quelle Stadtarchiv Göttingen