2006

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

1970er | 1980er | 1990er | 2000er
1996 << | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009


Januar

1. Januar 2006

Seit dem Jahreswechsel geht das NDR-Studio Göttingen unter neuer Leitung auf Sendung. Die Kunsthistorikerin und Rundfunkjournalistin Martina Schimmelpenning löst Jürgen Berger ab, der nach drei Jahren in Göttingen nach Hannover wechselt.

2. Januar 2006

Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft veranstalten Bundesregierung und Wirtschaft im laufenden Jahr die Imagekampagne "Deutschland - Land der Ideen", deren Kernstück der Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" ist. Auftakt dieses bundesweiten Wettbewerbs ist eine Veranstaltung im Göttinger Künstlerhaus, dem ehemaligen Wohnhaus des Physikers und Aufklärers Georg Christoph Lichtenberg. Vier weitere Göttinger Orte wurden von der Jury in das Programm aufgenommen und werden sich im Laufe des Jahres vorstellen: die alte Sternwarte an der Geismar Landstraße, die Biomedizinische NMR Forschungs-GmbH am Institut für biophysikalische Chemie, die alte Erdbebenwarte am Hainberg und das Schülerlabor XLAB.

18. Januar 2006

Der Verwaltungsrat des Deutschen Theaters (DT) wählt Claudia Schmitz zur Nachfolgerin des aus Altersgründen ausscheidenden Verwaltungsdirektors Ulrich Klötzner. Die 1970 geborene Juristin Schmitz war zuvor u. a. am Staatstheater Hamburg, am Nationaltheater Mannheim und am Jungen Ensemble Stuttgart tätig.

Mit den Stimmen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Linkspartei beschließt der Rat der Stadt die Einrichtung von fünf neuen Ortsräten. Dafür werden folgende "Ortschaften" neu gebildet: Göttingen-West, Göttingen-Leine, Göttingen-Mitte, Göttingen-Ost und Göttingen-Süd. Oberbürgermeister Jürgen Danielowski kündigt in der Ratssitzung an, den Beschluss wegen der dadurch entstehenden Kosten von ca. 30000 Euro jährlich anfechten zu wollen und die Kommunalaufsicht einzuschalten.

21. Januar 2006

Am frühen Samstagmorgen bersten auf der Deponie Deiderode zwei 20 Meter hohe Vergärungsbehälter (Fermenter). Obwohl sich 4,5 Millionen Liter Gärschlamm und 2,5 Millionen Liter Regenwasser in einer gewaltigen Flutwelle zu Tal wälzen, die Leine verschmutzt und weitere Anlagen beschädigt werden, kommen keine Menschen zu Schaden.

Der Göttinger Elch , der einzige deutsche Satirepreis, wird im Alten Rathaus dem Cartoonisten Hans Traxler verliehen. Die Laudatio hält Prinz Asfa-Wossen Asserate, in Deutschland lebender Spross der ehemaligen äthiopischen Königsfamilie. Die anlässlich der Preisverleihung gezeigte Ausstellung mit Arbeiten von Traxler "Starke Gefühle - eine kleine Retrospektive" wird von 1100 Personen besucht.

23. Januar 2006

In einer traditionellen Feier segnet der aus Hawaii angereiste Kahuna (Priester) Laakea Suganuma die Federskulptur des hawaiianischen Kriegsgottes Kukailimoku. Die als Teil der weltberühmten Cook-Forster-Sammlung im Institut für Ethnologie verwahrte Skulptur geht mit 499 weiteren Exponaten auf die Reise nach Honululu, wo sie in einer Ausstellung in der dortigen Academy of Arts gezeigt werden.

27. Januar 2006

Auch in Göttingen ist die Luft mit Feinstaub hoch belastet, denn seit Anfang Januar wurde an der Bürgerstraße der zulässige Grenzwert von 50 Mikrogramm je Kubikmeter Luft bereits 13 Mal überschritten. Zulässig sind jährlich lediglich 35 Überschreitungen. Werden häufiger überhöhte Werte gemessen, muss die Stadtverwaltung Gegenmaßnahmen - z. B. Fahrverbote für Schwerlastwagen, geänderte Verkehrsführung - ergreifen.

Im 80. Lebensjahr stirbt der Pastor und Kirchenmusiker Ernst Arfken. Arfken, der 1965 als Pfarrer an die Jacobikirche gekommen war und nach seinem Eintritt in den Ruhestand 1987 fünf Jahre für die SPD dem Rat der Stadt Göttingen angehört hatte, komponierte u. a. 50 Kantaten, drei Messen und zwei Symphonien.

Februar 2006

Die Sartorius AG entwickelt die genaueste Waage der Welt. Der "Prototykomparator CCL 1007" kann erstmals Gewichtsunterschiede im Nanogrammbereich (ein Nanogramm = ein Milliardstel Gramm) feststellen und dient dazu zu bestimmen, wie sehr Ein-Kilo-Gewichte von dem in S�vres bei Paris aufbewahrten "Urkilogramm" abweichen.

Unter dem Titel "Vorlesen zum Sonnenuntergang" startet die Stadtbibliothek eine neue Vorlesereihe am Abend. Es sollen damit Erwachsene angesprochen werden, die Lust haben, bekannte und unbekannte Autoren neu kennen zu lernen.

1. Februar 2006

Als eines der wenigen noch verbliebenen familiengeführten Fachgeschäfte in der Innenstadt feiert die Firma Samen-Kröbel heute ihr fünfzigjähriges Bestehen. Am 1. Februar 1956 hatten Wolfgang Kröbel und sein Kompagnon Otto Liebetrau das Geschäft in der Theaterstraße gegründet, das heute von Elke und Hanswolfgang Kröbel geführt wird.

11. Februar 2006

Zum 18. Mal und zugleich am 80. Geburtstag des 1988 verstorbenen Stifters Wolfgang Alexander wird der Alexander-Preis verliehen. Träger des ersten und zweiten Preises sind die Redakteure des Göttinger Tageblattes Jürgen Gückel und Matthias Heinzel, den dritten Preis teilen sich Ulrich Drees (Trends & Fun) und Henning Noske (Braunschweiger Zeitung).

11. � 26. Februar 2006

Auf Einladung des Fachdienstes Kultur der Stadt Göttingen zeigen im Rahmen der 21. Göttinger Figurentheatertage 15 renommierte Bühnen aus ganz Deutschland, Österreich, Ukraine, Bulgarien und aus Göttingens Partnerstadt Thorn (Polen) in ihren zumeist neuesten Produktionen die Vielfältigkeit des Figurentheaters. Das abwechslungsreiche Programm lockt mit seinen klassischen, aber auch experimentellen Inszenierungen, Marionettenaufführungen und anderen Formen des Figuren- und Objekttheaters mehr als 5300 Kinder und Erwachsene an.

Februar

  • Die Sartorius AG entwickelt die genaueste Waage der Welt. Der "Prototykomparator CCL 1007" kann erstmals Gewichtsunterschiede im Nanogrammbereich (ein Nanogramm = ein Milliardstel Gramm) feststellen.

1. Februar 2006

Als eines der wenigen noch verbliebenen familiengeführten Fachgeschäfte in der Innenstadt feiert die Firma Samen-Kröbel heute ihr fünfzigjähriges Bestehen. Am 1. Februar 1956 hatten Wolfgang Kröbel und sein Kompagnon Otto Liebetrau das Geschäft in der Theaterstraße gegründet, das heute von Elke und Hanswolfgang Kröbel geführt wird.

11. Februar 2006

Zum 18. Mal und zugleich am 80. Geburtstag des 1988 verstorbenen Stifters Wolfgang Alexander wird der Alexanderpreis verliehen. Träger des ersten und zweiten Preises sind die Redakteure des Göttinger Tageblattes, Jürgen Gückel und Matthias Heinzel, den dritten Preis teilen sich Ulrich Drees (Trends & Fun) und Henning Noske (Braunschweiger Zeitung).

11. - 26. Februar 2006

Auf Einladung des Fachdienstes Kultur der Stadt Göttingen zeigen im Rahmen der 21. Göttinger Figurentheatertage 15 renommierte Bühnen aus ganz Deutschland, Österreich, Ukraine, Bulgarien und aus Göttingens Partnerstadt Thorn (Polen) in ihren zumeist neuesten Produktionen die Vielfältigkeit des Figurentheaters. Das Programm lockt mehr als 5300 Kinder und Erwachsene an.

15. Februar 2006

Im Rahmen des laufenden Streiks im öffentlichen Dienst veranstalten etwa 1700 Beschäftigte von Straßenmeistereien, Stadtreinigung, Kreis- und Stadtverwaltung sowie Universität eine Demonstration durch die Göttinger Innenstadt. Auf der anschließenden Kundgebung in der Stadthalle spricht der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di Frank Bsirske.

März

März 2006

Während andere Möbelgeschäfte die Innenstadt verlassen und auf die "grüne Wiese" ziehen, feiert das Einrichtungshaus Günther in dem Gebäude an der Ecke Johannisstraße/Pandektengasse 50jähriges Jubiläum.

4. März 2006

Mit dem zum achten Mal verliehenen Göttinger Friedenspreis werden der Göttinger Verein Internationale Gärten und die in München ansässige Stiftung Interkultur ausgezeichnet. Nach dem vor zehn Jahren gegründeten Göttinger Vorbild gibt es in der Bundesrepublik mittlerweile 85 Internationale Gärten, die von Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern und Erdteilen gemeinsam bewirtschaftet werden.

10. März 2006

Während der Ratssitzung findet eines der umstrittensten Bauvorhaben der letzten Jahrzehnte sein formales Ende. Die Planungen für die Osttangente, eine vierspurige Verbindung zwischen Friedländer Weg und Bühlstraße, waren zwar schon 1975 für nichtig erklärt worden, erst jetzt allerdings wird sie aus dem Flächennutzungsplan gestrichen.

12. März � 28. Mai 2006

In Zusammenarbeit mit der Kinderhilfsorganisation Plan International zeigt das Städtische Museum die Ausstellung WeltSpielZeug. In der Schau, die über viertausend Besucher findet, wird Spielzeug gezeigt, das von Kindern der Dritten Welt aus Abfall hergestellt wurde.

17. März 2006

In Göttingen wird die Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt (NW-FV) gegründet. Die neue Behörde mit 125 Mitarbeitern unter der Leitung von Professor Hermann Spellmann ist eine gemeinsame Einrichtung der Bundesländer Hessen, Niedersachsen und Thüringen und wird staatliche und private Waldbesitzer in Fragen des Waldbaues und der Forstwirtschaft beraten.

18. März 2006

In seiner Heimatstadt Hannover stirbt nach schwerer Krankheit der Historiker Prof. Ernst Schubert. Schubert, seit 1985 Lehrstuhlinhaber für Niedersächsische Landesgeschichte und Direktor des Instituts für historische Landesforschung an der Georgia Augusta und seit 1998 Vorsitzender der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, hat in diesen Funktionen und durch zahlreiche Veröffentlichungen die Forschung zur niedersächsischen Landesgeschichte und zur Göttinger Stadtgeschichte entscheidend geprägt.

24. März 2006

Einer Forschergruppe der Georgia Augusta um Prof. Gerd Hasenfuß, Prof. Wolfgang Engel und Dr. Kaomei Guan gelingt ein Durchbruch in der Zellforschung, indem sie weltweit erstmals spermatogoniale Stammzellen kultivieren. Diese Zellen entsprechen in ihren Eigenschaften embryonalen Stammzellen, so dass aus ihnen grundsätzlich alle anderen Körperzellen gezüchtet werden können.

26. März 2006

Nach einer fünfzigjährigen Tätigkeit in der Universitätsbibliothek (SUB) wird Wulf Pförtner mit der Universitätsmedaille geehrte und in den Ruhestand verabschiedet. Seit 1976 betreute der gelernte Buchbindermeister Pförtner sämtliche Ausstellungen der SUB.

April

9. April 2006

Im Rahmen der "Sonntagsspaziergänge" öffnen erstmals die Völkerkundliche Sammlung, das Museum für Zoologie, die Universitätskunstsammlung und die Skulpturensammlung des Archäologischen Instituts zeitgleich ihre Pforten für die Besucher.

11. April 2006

In Anwesenheit des Niedersächsischen Wissenschaftsministers Lutz Stratmann (CDU) wird in der Universitätsaula ein für den deutschen Sprachraum einmaliger Studiengang, die "Pferdewissenschaften", feierlich ins Leben gerufen. Ein viersemestriges Master-Studium auf diesem Gebiet kann ab sofort an der Universität Göttingen belegt werden.

17. April 2006

Erstmals in Niedersachsen wird in Göttingen die Jahreshöchstgrenze für Feinstaub in der Außenluft erreicht, da, vermutlich auch als Folge der Osterfeuer von Samstag und Sonntag, der zulässige Tagesmittelwert heute zum 35. Mal überschritten wird.

23. April 2006

Zielort der letzten Etappe der 890 Kilometer langen 30. Oddset-Rundfahrt für Radrennfahrer durch Niedersachsen ist erstmals Göttingen, wo etwa 25000 Zuschauer den Zieleinlauf auf der Bürgerstraße verfolgen. Der Italiener Allessandro Petacchi darf sich als Gesamtsieger feiern lassen, nachdem er als erster in diesem Rennen auch alle fünf Einzeletappen gewonnen hat.

26. April 2006

Knapp vier Monate nach seinem 89. Geburtstag stirbt Karl Eckold, der von 1961 bis 1991 für die FDP dem Rat der Stadt Göttingen angehörte. Der in Erfurt geborene Eckold war 1946 nach Göttingen gekommen und hatte sich besonders der Förderung des Sportes und der Schulpolitik verschrieben.

Mai

10. Mai 2006

Zur Versteigerung durch das städtische Fundbüro gelangt in der Bonifatiusschule am Rosengarten Diebesgut, das ein Seriendieb ("Messie") auf elf verschiedene Verstecke verteilt hatte. 2500 von etwa 5000 Beutestücken, bei denen die Polizei die rechtmäßigen Eigentümer nicht ermitteln konnte, werden angeboten: Spielzeug, Unterhaltungselektronik, Fahrradanhänger, alte Uhren, aber auch drei Bronzevögel und andere Kuriositäten.

13. Mai 2006

Durch den Einsatz von 6700 Polizisten werden Ausschreitungen bei der Kundgebung Rechtsextremer auf dem Bahnhofsvorplatz verhindert. Den rund 200 Rechten treten in einer von Parteien, Gewerkschaften, Kirchen und anderen Organisationen veranstalteten, weitgehend friedlichen Gegendemonstrationen 6000 Menschen entgegen. Die Störungsversuche aus den Reihen der linksextremen Autonomen Antifa werden von den Ordnungskräften schnell unterbunden.

15. Mai 2006

Rund 200 Ärzte des Universitätsklinikums treten in den Streik, um gegen das am 12. Mai erfolgte Scheitern der Tarifverhandlungen zwischen der Ärztegewerkschaft Marburger Bund und der Tarifgemeinschaft der Bundesländer zu protestieren. Auf eine Podiumsdiskussion im Klinikum mit Ärztesprecher Frank Ulrich Montgomery sieht der Verhandlungsführer der Bundesländer, der Niedersächsische Finanzminister Hartmut Möllring, allerdings keinen Spielraum für ein weiteres Entgegenkommen. Während des Streiks können nur dringende Notfalloperationen durchgeführt werden.

20. Mai 2006

Schäden in Millionenhöhe verursacht ein kurzer, aber heftiger Sturm in Göttingen und Umgebung. Mit bis zu 115 Stundenkilometern Windgeschwindigkeit entwurzelt das Sturmtief "Gerda" Bäume, deckt Dächer ab und zerstört Autos. Es war der heftigste Mai-Sturm seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

27. Mai - 7. Juni 2006

Anlässlich der 86. Internationalen Händel-Festspiele Göttingen, die unter dem Motto "Händel im Spiegel Mozarts" stehen, finden allein in der Stadt Göttingen 23 Konzerte, 12 Vorträge und Werkeinführungen sowie eine Vielfalt von Veranstaltungen im Händel-Zentrum im Holbornschen Haus, Rote Straße 34, statt. Mit einem erweiterten Konzertangebot in der Region Südniedersachsen sind die Festspiele dieses Jahr außer in Hardegsen und Duderstadt auch in Hann. Münden sowie zum ersten Mal in Adelebsen und in Einbeck vertreten. Zu den Höhepunkten der Festspiele zählt die Göttinger Erstinszenierung von Händels Oper "Poro" unter Leitung von Konrad Junghänel mit Solisten wie William Towers und Jutta Böhnert.

Juni

  • Nach jahrelangem Streit um versteckte Baumängel und eine Kaufpreisminderung wird über den Verkauf der Junkernschänke eine Einigung erzielt. Die Stadtverwaltung gibt das historisch bedeutsame Gebäude rückwirkend für den symbolischen Preis von einem Euro an den Käufer Daniel Bardosi ab. Bardosi, der auch eine bereits geleistete Anzahlung in Höhe von 192000 Euro zurückerhalten soll, sagt dafür zu, die Fassade abschließend zu sanieren und die Standfestigkeit der Stützpfeiler im Inneren wiederherzustellen.

6. Juni 2006

Im Alter von 73 Jahren stirbt Alexander Engelhardt, ehemaliger Göttinger Oberkreisdirektor. In seine Dienstzeit als Hauptverwaltungsbeamter des Landkreises Göttingen von 1977 bis 1998 fiel die Eingliederung der alten Kreise Hann. Münden, Duderstadt und Göttingen in den neuen Großkreis Göttingen und die Erweiterung des Kreishauses an der Reinhäuser Landstraße.

9. Juni 2006

3500 Fußballfans feiern in der zum "Sartorius WM-Village" umgebauten Lokhalle das Eröffnungsspiel der Fußballweltmeisterschaft zwischen Deutschland und Costa Rica.

16. Juni 2006

Jimmy Wales, Erfinder des frei zugänglichen Internet-Lexikons Wikipedia, ist der prominenteste Teilnehmer der in Göttingen stattfindenden Wikipedia-Academy. Die Veranstaltung dient dem Ziel, insbesondere Dozenten und Studenten der Hochschulen zur Mitarbeit an Wikipedia zu gewinnen, dessen englische Version bereits mehr als eine Million Artikel aufweist.

18. Juni - 24. September 2006

Das Städtische Museum zeigt die gemeinsam mit dem Institut für Ethnologie der Universität erarbeitete Ausstellung "Kleider machen Leute - Leute machen Kleider". Zum Teil erstmalig sind darin herausragende Exponate der völkerkundlichen Sammlung zu sehen, darunter kaiserliche Prachtgewänder aus China und eine Regenjacke der Inuit aus Robbenhaut.

20. Juni 2006

Nach dem 3:0 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Ecuador in Berlin und dem Erreichen des Achtelfinales der Fußballweltmeisterschaft feiern auch in Göttingen wieder mehrere Tausend Fans vor allem in der Innenstadt, der Lokhalle und dem Felix-Klein-Gymnasium den Sieg.

24. Juni 2006

Heute hat das Geschäft für Herrenbekleidung Templin zum letzten Mal geöffnet. Weil die Inhaber Friedrich Nissen und seine Frau Heidrun Nissen-Templin keine geeigneten Nachfolger finden konnten, geben sie das vor 73 Jahre von Alfred Templin gegründete Familiengeschäft in der Weender Straße 40 auf.

27. Juni 2006

Im Landeswettbewerb "Fahrradfreundliche Kommune" wird Göttingen mit dem ersten Preis als fahrradfreundlichste Stadt mit mehr als 50000 Einwohnern ausgezeichnet. Der von Staatssekretär Joachim Werren verliehene Preis besteht aus einer 25 Kilogramm schweren Plakette und 25000 Euro.

Juli

  • Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war noch kein Juli in Göttingen so heiß und sonnig wie in diesem Jahr. Die durchschnittliche Temperatur des vergangenen Monats lag bei 21,1�C, an 28 Tagen stieg das Thermometer auf über 25 Grad, an 11 Tagen sogar auf über 30 Grad. Der bisher heißeste Juli-Tag war der 20. Juli, an dem in Geismar 35 Grad gemessen wurde. Die Niederschlagsmenge lag allerdings mit 71,6 Litern pro Quadratmeter etwa 14 Prozent über dem Durchschnitt.
  • Die Stadtbibliothek eröffnet den "Kunstkasten". Künftig werden unter diesem Titel im vierteljährlichen Wechsel Arbeiten von Teilnehmern an den kunstpädagogischen Kursen von Renate Bethmann gezeigt.

10. - 14. Juli 2006

Die Stadtbibliothek Göttingen veranstaltete unter dem Titel "Der Ball ist eckig?!" einen Lyrik- und Literaturwettbewerb. Die besten Texte werden in einer Broschüre veröffentlicht.

12. Juli 2006

Die Sanierung des um 1800 erbauten Pavillons auf den Schillerwiesen ist abgeschlossen.

14. Juli 2006

Die 5. Göttinger "Nacht der Kultur" lockt bei angenehmem Sommerwetter viele Besucher zu über 20 kulturellen Darbietungen in der gesamten Göttinger Innenstadt.

16. Juli 2006

Der traditionelle Schützenumzug durch die Innenstadt im Rahmen des diesjährigen 614. Göttinger Schützenfestes vom 14. bis 23. Juli findet bei strahlendem Sommerwetter statt. Göttingens Oberbürgermeister Jürgen Danielowski amtiert während des Schützenfestes zum letzten Mal als Schützenherr.

19. Juli 2006

Der 18. Altstadtlauf, veranstaltet von der LG Göttingen, kann mit 2 Rekorden aufwarten: Die Teilnehmerzahl von 2700 Läufern übertrifft die Meldungen des vergangenen Jahres um mehr als 400. Außerdem war es nie zuvor so heiß: Bei Beginn der Veranstaltung um 19.15 Uhr zeigt das Thermometer 35 Grad, zum Ende hin immer noch 28,5 Grad.

27. Juli

Im Keller des Oeconomicums auf dem Universitätscampus, in dem die meisten sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Einrichtungen der Universität untergebracht sind, bricht ein Brand aus. Bei den Löscharbeiten kommt ein Mitglied der Ortsfeuerwehr Geismar trotz verzweifelter Bemühungen des Notarztes ums Leben. Das Feuer war durch seine unvermutet große Hitze und Qualmentwicklung für den 48-jährigen Familienvater zur tödlichen Falle geworden. Bei der Beisetzung erweisen mehr als 600 Trauernde dem Verstorbenen die letzte Ehre.

28. - 29. Juli 2006

Das Open-Air-Festival am Kaiser-Wilhelm-Park (KWP) lockt auch in diesem Jahr wieder viele hundert Besucher an. Größen der Musikwelt wie Jan Josef Liefers oder Jocelyn B. Smith finden ein begeistertes Publikum, das sich auch von einem mächtigen Gewitterschauer, der fast zum Abbruch des Festivals geführt hätten, seine Stimmung nicht verderben lässt.

29. Juli 2006

Bei hochsommerlichen Temperaturen bevölkern etwa 8000 Besucher das nach seinem Umbau neueröffnete Groner Freibad. Mit einer Investition von zwei Millionen Euro wurde ein Naturerlebnisbad gestaltet, das mit seinen vielfältigen Angeboten beim Publikum großen Anklang fand.


August

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Göttingen verzeichnet seit 1988 stetig ansteigende Temperaturen, besonders in den Sommermonaten. Am 9.8.1992 wurden in Göttingen als höchste Temperatur 37,9 Grad gemessen, eine Marke, von der man in diesem Sommer nicht weit entfernt war.

Die in Grone ansässige Pairan Elektronik GmbH erhält von dem spanischen Energieunternehmen Abastecimientos Energeticos einen Auftrag zur Lieferung von Nachführsystemen für Sonnenkollektoren im Wert von 19,5 Millionen Euro. Der Umsatz des seit 1983 bestehenden Familienunternehmens wird sich damit verdoppeln.

Trotz des Bekenntnisses des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass, bei der Waffen-SS gedient zu haben, sehen die polnischen Mitglieder des Komitees zur Vergabe des Samuel-Bogumil-Linde-Preises keine Veranlassung, die Verleihung dieses Preises an Günter Grass aus dem Jahre 1996 nachträglich in Zweifel zu ziehen. Der Samuel-Bogumil-Linde-Preis wurde 1996 von den Partnerstädten Thorn (Polen) und Göttingen gestiftet. Er wird seitdem jährlich an einen polnischen und einen deutschen Schriftsteller oder Geisteswissenschaftler verliehen. Die Auszeichnung geht an Personen, die sich um die Verständigung mit dem jeweiligen Nachbarn besonders verdient gemacht haben.

17. August 2006

  • Das Oberlandesgericht Braunschweig bestätigt einen Beschluss des Göttinger Landgerichts, mangels Tatverdachts keinen Strafprozess wegen Gewährung von Krediten an das Immobilien-Unternehmen Briese gegen Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter der Sparkasse Göttingen einzuleiten.
  • Drei Wochen nach dem Brand im Oeconomicum der Universität Göttingen wird der Sachschaden auf mindestens 1,5 Millionen Euro geschätzt. Gebäude und Inventar sind beschädigt. 500000 Bücher der Bibliothek blieben erhalten, sind jedoch wegen eines Rußfilms nicht benutzbar und müssen gereinigt werden.

21. August 2006

Im Rahmen der Kampagne "Deutschland - Land der Ideen" präsentiert sich die historische Erdbebenwarte in der Herzberger Landstraße 180 mehreren Hundert Besuchern.

23. August 2006

Nach neun Monaten ist die Sanierung des 1737 erbauten Michaelishauses, das im Laufe der Zeit wechselvolle Nutzungen - zuletzt durch die Universität - erlebt hat, abgeschlossen. Das zu den bekanntesten Barockgebäuden der Stadt zählende Haus ist jetzt in Privatbesitz.

27. August / 16. September 2006

Das auf dem Stadtfriedhof errichtet Denkmal zu Ehren der dort beigesetzten Göttinger Nobelpreisträger wird noch vor seiner offiziellen Einweihung durch Steinwürfe Unbekannter erheblich beschädigt. Anlässlich des Tages des Friedhofs enthüllt Manfred Eigen, Nobelpreisträger für Chemie und Göttinger Ehrenbürger, die "Nobel-Rondell" genannte Anlage, in der acht Stelen an Max Born, Otto Hahn, Max von Laue, Walter Nernst, Max Planck, Otto Wallach, Adolf Windaus und Richard Zsigmondy erinnern.

30. August 2006

Nach 33 Jahren Parlamentszugehörigkeit in Land- und Bundestag wird die Göttinger Politikerin Inge Wettig-Danielmeier (SPD), die auch 15 Jahre Schatzmeisterin der SPD war, verabschiedet.

September

1. September 2006

  • Vor dem Hintergrund der gescheiterten Kofferbombenanschläge auf Regionalzüge in Köln verursacht ein vergessener Hartschalenkoffer auf einem Bahnsteig des Göttinger Bahnhofs einen Großeinsatz der Polizei. Wegen vermuteter Bombengefahr werden vier Stunden lang alle Fernzüge auf einer der wichtigsten Nord-Südstrecken weiträumig umgeleitet und die Regionalzüge durch Busse ersetzt. Der Kofferinhalt erweist sich nach einer Untersuchung durch Sprengstoffexperten als harmlos.

1. � 3. September 2006

Unter Beteiligung so bekannter Schauspiel wie Angela Winkler und Christian Kohlund findet das 10. Göttinger Innenhof-Theater-Festival statt.

3. September - 29. Oktober 2006

Die Ausstellung "Robert Lebeck - Unverschämtes Glück" mit Farbfotografien des nach Ansicht zahlreicher Fachleute bedeutendsten noch lebenden Fotojournalisten wird von rd. 1500 Personen besucht. "Unverschämtes Glück" für die Göttinger Veranstalter ist dabei, dass erstmals eine Serie von mit Digitalkameras aufgenommenen Architekturstudien aus Lebecks derzeitiger Heimat Berlin gezeigt wird.

10. September 2006

Bei der Kommunalwahl wird die SPD mit 34,8 Prozent stärkste Partei, gefolgt von der CDU mit 28,2 Prozent. Auf die übrigen Parteien entfallen folgende Stimmenanteile: Bündnis 90/Die Grünen: 20,9 Prozent, FDP: 8,8 Prozent, Die Linke: 6,8 Prozent, Die Grauen: 0,6 Prozent, Einzelwahlvorschlag Bode: 0,1 Prozent. Bei der gleichzeitig durchgeführten Wahl des Oberbürgermeisters kann Wolfgang Meyer (SPD) mit 41,3 Prozent die meisten Stimmen auf sich vereinigen. Sein Gegner in der am 24. September stattfindenden Stichwahl wird Daniel Helberg (CDU) sein, der 25,8 Prozent der Stimmen erhielt. Die übrigen Kandidaten hatten folgende Ergebnisse: Stefan Wenzel (Bündnis 90/Die Grünen): 19,9 Prozent, Christian Bebek (FDP): 7,7, Prozent, Sabine Lösing (Die Linke): 3,9 Prozent, Jens Rindfleisch (Einzelbewerber): 1,4 Prozent.

24. September 2006

Der neue Oberbürgermeister der Stadt Göttingen heißt Wolfgang Meyer (SPD). In der heute stattfindenden Stichwahl setzt er sich mit 68,9 Prozent der abgegebenen Stimmen gegen seinen Mitbewerber Daniel Helberg von der CDU durch, der 31,1 Prozent der Stimmen erhält. Erschreckend ist die außerordentlich geringe Wahlbeteiligung: Nur 23,8 Prozent der wahlberechtigten Göttinger nehmen ihr grundlegendes demokratisches Recht auf Stimmabgabe wahr.

Oktober

6. - 15. Oktober 2006

Der 15. Göttinger Literaturherbst, Norddeutschlands besucherstärkstes und größtes Literaturfestival, findet wieder in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Kultur im Alten Rathaus, im Deutschen Theater und im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt statt. Insgesamt 4400 Besucher und ein überaus positives Medienecho belegen die Qualität und Leistungsfähigkeit dieses überregional beachteten Literaturereignisses.

14. Oktober 2006

An der Aktion "Licht und mehr", bei der zahlreiche Gebäude der Göttinger Innenstadt in neuer Beleuchtung erstrahlen, beteiligt sich auch das Städtische Museum. Ausgewählte Exponate der Kirchenkunstsammlung werden zu diesem Anlass vor farbigem Hintergrund und besonders ausgeleuchtet neu präsentiert.

16. Oktober 2006

Im Alter von 98 Jahren stirbt der Göttinger Unternehmer Hugo Donder. Donder, am 28. April 1909 in Lyck/Ostpreußen geboren, kam 1947 mit seiner Familie nach Göttingen. Neben seiner Tätigkeit als Unternehmer saß er von 1964 bis 1986 für die CDU im Rat der Stadt und wurde 1986 zum Ehrenbürger ernannt.

21. Oktober 2006

In der Weender Festhalle findet die Deutsche Meisterschaft Fitness und Bodybuilding statt. 94 muskelbepackte Männer und Frauen, unter ihnen auch der gebürtige Göttinger Carsten Dettmer, kämpfen um die begehrten Meistertitel in den verschiedenen Kategorien.

22. Oktober 2006

Der von den Partnerstädten Thorn in Polen und Göttingen gestiftete Samuel-Bogumil-Linde-Preis wird zum 11. Mal verliehen. Als Preisträger werden auf dem Festakt im Deutschen Theater in Göttingen die international renommierten Dramatiker Slawomir Mrozek, Krakau, und Tankred Dorst, München, geehrte.

22. Oktober � 25. Februar 2007

In der Ausstellung "Nachts - Wege in andere Welten" im Städtischen Museum wird der Besucher in die vielfältigen Geheimnisse der Nacht entführt. Die Schau, die in Zusammenarbeit zwischen dem Historischen Museum Hannover und dem Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Universität entstanden war, wurde in Göttingen zu großen Teilen umgestaltet.

28. Oktober 2006

Die NPD-Kundgebung und die Gegendemonstration des Bündnisses gegen Rechts verläuft friedlich. Gegen die Veranstaltung von 225 Rechtsextremisten vor dem Bahnhof protestieren 4000 Demonstranten auf einem Zug durch die Göttinger Innenstadt, wobei 6000 Polizeibeamte die befürchteten Ausschreitungen verhindern können.

31. Oktober - 1. November 2006

Nach mehr als sechs Jahren scheidet Jürgen Danielowski (CDU) aus dem Amt des Göttinger Oberbürgermeisters, das er seit August 2001 bekleidete. Seine Nachfolge tritt am 1. November Wolfgang Meyer (SPD) an, der die Wahl im September für sich entscheiden konnte.

November

3. - 5. November 2006

  • In den Räumen der IGS in Geismar tagt der Bundeskongress der Grünen Jugend, der Jugendorganisation von Bündnis 90/Die Grünen. Die 250 Teilnehmer diskutieren u. a. mit der Bundesvorsitzenden Claudia Roth und dem Göttinger Ratsherrn Ulrich Holefleisch.

Das vom Jazzfestival Göttingen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Kultur organisierte Göttinger Jazzfestival ist auch im 29. Jahr seines Bestehens ein großer Erfolg. Dafür sprechen 3300 begeisterte Besucher, die an drei ausverkauften Festivaltagen im Deutschen Theater und in der Musa den Auftritten der Musiker zujubeln.

4. November 2006

Mit einem Festakt im Kinosaal der Alten Mensa am Wilhelmsplatz feiert das Studentenwerk Göttingen sein 85jähriges Bestehen. Als einer der Festredner betont Oberbürgermeister Wolfgang Meyer bei seinem ersten öffentlichen Auftritt im neuen Amt, dass das Studentenwerk als Dienstleister für Studierende und als florierendes Wirtschaftsunternehmen für die Stadtverwaltung ein wichtiger Partner sei.

7. November 2006

Wolfgang Just erhält in diesem Jahr den Silbernen Löffel der Göttinger Kaufmannsgilde. Der Einzelhandelsverband zeichnet damit den ehemaligen Marketingleiter der Sparkasse Göttingen für seine Verdienste um die Stadt aus.

16. November 2006

Das Wäschegeschäft Staender im Haus Kurze Geismarstraße 24 feiert sein 85jähriges Jubiläum. Gegründet wurde die traditionsreiche Firma in Heiligenstadt von Heinrich und Katharina Staender, den Großeltern der jetzigen Besitzerin, die 1948 aus der damaligen Sowjetischen Besatzungszone nach Göttingen flohen.

24. November 2006

In Anwesenheit von Oberbürgermeister Wolfgang Meyer und der beiden Schulleiterinnen Ulrike Koller und Mechthild Kahlert wird der Grundstein für den Erweiterungsbau des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) und der Hölty-Schule gelegt. Der Neubau soll etwa drei Millionen Euro kosten und die langjährigen drückenden Raumprobleme der beiden Schulen lösen.

25. November 2006

Rund 150 Anhänger der Linkspartei und Bedienstete der Deutschen Bundesbahn protestieren auf dem Bahnhofsvorplatz gegen die geplante Privatisierung der Bahn. Auf der Kundgebung fordert der Vorsitzende der Linkspartei im Bundestag Gregor Gysi, dass der Nah- und Fernverkehr in öffentlicher Hand bleiben müsse.

30. November 2006

Vor rund 300 Gästen, darunter Niedersachsens Finanzminister Hartmut Möllring, wird im Deutschen Theater (DT) der Innovationspreis 2006 des Landkreises Göttingen verliehen. Den ersten Preis in Höhe von 3000 Euro nimmt Inhaber Hans Georg Näder für die Otto Bock HealthCare GmbH entgegen.

Dezember

9. Dezember 2006

Der frühere Göttinger Oberstadtdirektor Helmut Kuß stirbt drei Monate vor Vollendung des 101. Lebensjahrs. Der gelernte Jurist stand von 1945 bis 1959 im Dienst der Stadt Göttingen. Nach fünf Jahren im Amt als Stadtdirektor und Kämmerer wurde er 1953 zum Oberstadtdirektor gewählt.

11. Dezember 2006

Zum 1. Januar 2007 wechselt der bisherige Vorstandsvorsitzende des Photonik-Unternehmens Linos Gerd Litfin in den Aufsichtsrat. Bereits heute erfolgt während eines Festaktes im Hotel Freizeit In die offizielle Amtsübergabe an seinen Nachfolger Volker Brockmeyer. Die Familie Litfin, die zuvor ihre Anteile an Linos verkauft hatte, bringt zwei Millionen Euro des Gewinns in die neugegründete "Susanne und Gerd Litfin Stiftung" ein, durch die wissenschaftliche, kulturelle und soziale Einrichtungen und Vorhaben gefördert werden sollen.

14. Dezember 2006

Die Göttinger Graduiertenschule Geistes- und Kulturwissenschaften (GSGK), eine Gemeinschaftseinrichtung der Philosophischen und der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen mit integrierten Promotionsstudiengängen, wird mit einem Festakt in der Aula der Universität eröffnet.

15. Dezember 2006

Eine Unfallserie mit Massenkarambolagen auf der Autobahn A 7 zwischen Dreieck Drammetal und Göttingen fordert ein Todesopfer und 33 Verletzte. Als Konsequenz wird für den Abschnitt zwischen Drammetal und Göttingen-Nord in Richtung Norden eine Geschwindigkeitsbegrenzung von Tempo 120 km/h festgesetzt.

18. Dezember 2006

Eine etwa 2500 Jahre alte, im Eis der Mongolei gefundene Mumie eines Skythen-Kriegers wird vom Botschafter der Mongolei Tuvdendorjiin Galbaatar dem Institut für Anatomie der Universität Göttingen zur Untersuchung übergeben. Die Ergebnisse versprechen neue Erkenntnisse über das zwischen 800 und 200 vor Christus in den Steppen Eurasiens nomadisierende Reitervolk.

20. Dezember 2006

Das im Jahr 2000 von Dr. Eva-Maria Neher gegründete Göttinger XLAB-Labor, in dem jungen Menschen durch Experimente die Welt der Naturwissenschaften näher kennenlernen können, wird von der Initiative der Bundesregierung "Deutschland - Land der Ideen" im Beisein des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff als "Ort der Ideen" ausgezeichnet. Im Anschluss eröffnet im Wöhler-Hörsaal der Universität Göttingen der Nobelpreisträger und Schirmherr Prof. Manfred Eigen das 3. XLAB Science Festival.

20. Dezember 2006

Im Beisein von politischer Prominenz und vielen Schaulustigen eröffnet Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee am "Tunnel der Deutschen Einheit" (Heidkopftunnel) bei Reiffenhausen, der nach 4 Jahren Bauzeit fertiggestellt wurde, ein 33 km langes Teilstück der Autobahn A38 ("Südharzautobahn") von Friedland/Dreieck Drammetal bis Leinefelde. Für den allgemeinen Verkehr wird die Strecke am 21.12. um 15 Uhr freigegeben.

21. Dezember 2006

Hans-Joachim Perk (61), Geschäftsführer der Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co. KG, wird nach 33jährigem Wirken in Göttingen in den Vorruhestand verabschiedet. Begonnen hatte Perk seine Tätigkeit in Göttingen als Leiter des städtischen Sportamtes am 2.1.1974. Unter Perks Regie wurden viele Sporthallenneubauten, der Ausbau des Jahnstadions und die Errichtung des Badeparadieses Eiswiese verwirklicht.

31. Dezember 2006

Am Silvesterabend geht Betty Graepler (85) in den Ruhestand, nachdem sie zwanzig Jahre lang im Garderobendienst des Deutschen Theaters (DT) tätig gewesen war.


Quelle

Online-Chronik des Stadtarchivs Göttingen. Letzter Zugriff am 20. Dezember 2007, 15.19 Uhr