2010

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

1980er | 1990er | 2000er | 2010er
2000 << | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010


Jubiläen

Ereignisse

Januar

  • Der Winter hat die Region fest im Griff. Zum Jahreswechsel verhüllten Schneefälle die Landschaft mit einer geschlossenen Schneedecke. Am Wochenende wuchs die weiße Pracht sogar im Stadtgebiet Göttingen auf 15 Zentimeter Höhe an – zur Freude der Wintersportfans und der Kinder, zum Leidwesen der Autofahrer und Räum- und Streudienste. Doch es gibt auch Probleme:
    • Schnee, Glatteis, viele Partys und Feuerwerk: Der Silvestertag hat Polizei und Feuerwehr zahlreiche Einsätze beschert. Bei Northeim starb in der Neujahrsnacht ein 19-Jähriger auf schneeglatter Straße. Vereiste Oberleitungen sorgten für Probleme im Zugverkehr zwischen Göttingen und Hannover.
    • Bei einem Verkehrsunfall im Bereich der Bürgerstraße wurden am Sonnabend, 2. Januar, gegen 15:15 Uhr zwei Fahrzeugführerinnen leicht verletzt.
  • Vermutlich durch einen Feuerwerkskörper ist in der Nacht zu Neujahr an der Alten Dorfstraße in Nörten der auf einem abgemeldeten Pritschenwagen gelagerte Abfall in Brand geraten. Die gesamte Müll-Ladung ging in Flammen auf. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf eine benachbarte Scheune verhindern.
  • Beim Brand in einem Bürocontainergebäude des Göttinger Universitätsklinikums ist am Sonntag, 3. Januar, ein Schaden in Höhe von rund 10000 Euro entstanden.
  • Familientragödie in Rosdorf: Ein 62-jähriger Mann ist am Montagmittag, 4. Januar, von seiner gleichaltrigen Ehefrau umgebracht worden. Die Frau stürzte sich anschließend aus dem Dachfenster. Sie lebt, ist aber schwer verletzt und kann nicht vernommen werden. (Siehe auch: Familiendrama in Rosdorf)
  • Mit Apfelsaft hat in der Nacht zu Dienstag, 5. Januar, ein 59 Jahre alter Fernfahrer aus Magdeburg versucht, den brennenden Reifen seines Tanklastzuges zu löschen. Und das mitten im 1,7 Kilometer langen Heidkopftunnel. An dem mit Saft beladenen Transporter war um 1.27 Uhr ein Reifen geplatzt. Er hatte 750 Meter innerhalb der Tunnelröhre Feuer gefangen. Binnen 35 Sekunden standen die Reifen der vorderen Aufliegerachse in Flammen. Hier gibt ein Video.
  • In Teilen der Stadt Göttingen und des Landkreises wie in Güntersen ist am Dienstag, 5. Januar, erneut die Straßenbeleuchtung ausgefallen. Von einem Software-Fehler zur Steuerung der Straßenlaternen war diesmal das Umspannwerk in der Godehardstraße betroffen.
  • Ein 28 Jahre alter Autofahrer ist am Dienstagabend, 5. Januar, gegen 22.30 Uhr in Rosdorf beim Abbiegen vom Raseweg in die Göttinger Straße vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf vereister Fahrbahn auf den Gegenfahrstreifen geraten und mit einem entgegen kommenden PKW kollidiert. Verletzt wurde niemand.
  • Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwoch, 6. Januar, gegen gegen 8.15 Uhr auf der Bundesstraße 3 in Höhe Nörten-Hardenberg zu einem Verkehrsunfall mit rund 10.000 Euro Sachschaden. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.
  • Als Pferdefänger haben sich Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Falkenhagen am Mittwochnachmittag, 6. Januar, bewährt. Zehn Rösser waren gegen 17 Uhr aus ihrer Koppel ausgebrochen.
  • Bei einem Feuer in der Gervinusstraße sind am Donnerstagabend, den 7. Januar, sechs Menschen verletzt worden. Ein Säugling schwebt in Lebensgefahr, die Mutter und vier weitere Kinder im Alter von drei bis acht Jahren erlitten Rauchgasverletzungen.
  • Donnerstag, 7. Januar: Der Göttinger Kiessee kann nach wie vor noch nicht für die Freunde des Schlittschuhlaufens zur Verfügung stehen. Die Eisstärke wurde zuletzt gegen 12 Uhr am Donnerstag, 7. Januar, gemessen. Sie betrug an der „schwächsten“ Stelle neun Zentimeter.
  • Bei einem Verkehrsunfall in Nörten-Hardenberg am Donnerstag, 7. Januar, gegen 17.30 Uhr wurden im Einmündungsbereich Göttinger Straße / Lauenförder Straße zwei Fahrzeuge so schwer beschädigt, dass sie anschließend nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.
  • Vermutlich durch auf dem Boden eines Schornsteines abgelagerte Aschereste ist am Freitagmorgen, 8. Januar, gegen 6 Uhr während der Inbetriebnahme eines Kaminofens im Johanniskirchhof ein Feuer entstanden.
  • Samstag, 9. Januar: Die rote Flagge signalisiert es: Die Eisfläche auf dem Kiessee ist nach wie vor nicht freigegeben.
  • Unter dem Vorwand "alte Orden kaufen zu wollen" hat sich am Montagvormittag, 11. Januar, gegen 11 Uhr in der Stresemannstraße ein etwa 50 bis 60 Jahre alter Trickdieb Zutritt zur Wohnung einer 86 Jahre alten Frau verschafft.
  • Feuerwehr-Großeinsatz mit Schneeketten: Am Duderstädter Sulberg ist gestern ein als Werkstatt, Lager und Garage genutztes Nebengebäude der ehemaligen Brauerei, an das zwei Wohnungen angrenzen, ausgebrannt.
  • Bei dem seitlichen Zusammenstoß eines Autos mit einem Treckergespann wurde am Freitag, 15. Januar, niemand verletzt. Nach Polizeianfaben entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro.
  • Durch ein eingeschlagenes Fenster sind Einbrecher in der Nacht zu Sonntag, 17. Januar, in ein Restaurant an der Weender Landstraße eingestiegen und haben die gesammelten Trinkgelder aus einem Sparfach sowie mehrere Flaschen Spirituosen gestohlen.
  • Aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrparteienmietshauses in der Theaterstraße haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag, 17. Januar, nach ersten Erkenntnissen unter anderem zwei Notebooks, eine Festplatte, eine Kompaktanlage, eine Reisetasche und rund 120 Euro Bargeld gestohlen.
  • Ein mit zwei 22 und 27 Jahre alten alkoholisierten Männern besetzter Peugeot 205 ist am Montagabend, 18. Januar, nach Zeugenaussagen rund eine viertel Stunde lang in Schlangenlinien und auch teilweise über Gehwege durch den Ortskern von Bovenden gefahren.
  • Im Göttinger Ostviertel ist Mittwochnacht, 20. Januar, gegen 2.50 Uhr ein Auto vom Typ Jaguar teilweise in Brand geraten. Das vier Jahre alte Fahrzeug war am Fahrbahnrand der Ewaldstraße abgestellt.
  • In der Straße Leinetal in Bovenden sind Unbekannte in einen Rohbau eingebrochen. Zunächst sind sie über den Bauzaun geklettert, dann haben sie die Eingangstür aufgebrochen. Gesamtwert der Beute: rund 13000 Euro, so die Polizei.
  • Bei einem Sturz mit ihrem Motorroller ist am frühen Donnerstagnachmittag in der Domänenstraße eine 17-jährige Northeimerin durch Prellungen leicht verletzt worden.
  • Mit einem Sprint auf dem Northeimer Rhumedamm hat ein Polizeibeamter einen fliehenden Ladendieb einholen und stellen können.
  • Beim Abbiegen vom Waldweg in den Moringer Lustgartenweg hat ein 65-jähriger Fahrer aus Moringen das Auto einer 40-jährigen Fahrzeugführerin aus einem Moringer Ortsteil touchiert.
  • Dramatischer Einsatz am Abend des 24. Jan. in der Theodor-Heuss-Straße: Bei einem Brand musste die Feuerwehr elf Menschen teils in höchster Not aus einem Mehrfamilienhaus retten. Die Menschen im ersten und zweiten Obergeschoss, denen dichter Qualm den Weg abschnitt, riefen um Hilfe. Sie wurden von der Feuerwehr vor allem über Leitern und Drehleitern gerettet. Ein Mann wurde lediglich mit einer Unterhose bekleidet evakuiert. Eine Frau wurde zudem unter einer sogenannten Fluchthaube von Feuerwehrleuten unter schwerem Atemschutz über das verqualmte Treppenhaus ins Freie gebracht. Zehn weitere Bewohner des Hauses waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht anwesend.
  • Auf dem Gelände eines Autohauses in der Hans-Böckler-Straße in Göttingen haben Unbekannte in der Nacht zu Montag, 25. Januar, drei Kleinbusse aufgebrochen und insgesamt neun einzelne Rücksitze ausgebaut und gestohlen.
  • An einem unbeschrankten Bahnübergang in der Rudolf-Winkel-Straße ist es am Montagmorgen, 25. Januar, gegen 8.10 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Schienenfahrzeug, welches sich auf dem Industriegleis befand, und einem Auto gekommen. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.
  • Auf schneeglatter Fahrbahn ist gestern Morgen des 25. Jan. in Hardegsen eine Autofahrerin ins Schleudern geraten, von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
  • Im Stadtteil Hetjershausen ist am Dienstagmorgen, 26. Januar, ein Schaden in Höhe von mehr als 150000 Euro entstanden, eine Garage sowie Giebel und Dach eines Einfamilienhauses am Winterberg standen in Flammen.
  • Ein Trickbetrüger hat am Mittwochnachmittag, 27. Januar, im Ilmennauer Weg in Göttingen zugeschlagen: Der Mann hat sich unter einem falschen Vorwand Zutritt zur Wohnung einer 92 Jahre alten Göttingerin erschlichen und der Frau mehrere Schmuckstücke gestohlen.
  • Zu einer Kollision mit einem Reh ist es am Freitagmorgen, 29. Januar auf der Bundesstraße 248 gekommen.

Februar

  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 446 zwischen den Ebergötzen und Seeburg (Kreis Göttingen) sind am Montagnachmittag, 1. Februar, gegen 13.20 Uhr zwei Menschen tödlich verletzt worden. In den Unfall waren insgesamt drei Pkw verwickelt. Ein Insasse wurde schwer und drei weitere leicht verletzt. Die Unfallursache ist bislang noch unklar
  • An allen allgemeinbildenden Schulen und berufsbildenden Schulen im Landkreis Göttingen inklusive der Stadt Göttingen fiel am Mittwoch, 3. Februar, der Unterricht aus. Ursache: "extreme Witterungsverhältnisse".
  • Aus dem Reifenlager eines Autohauses in Weende haben Unbekannte Freitagnacht, 5. Januar, eine noch nicht feststehende Anzahl eingelagerte Reifen gestohlen.
  • Aus einem Restaurant an der Weender Landstraße haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag, 7. Februar, bei einem Einbruch einen mit rund 300 Euro gefüllten Sparkasten, eine Bohrmaschine und mehrere Flaschen Schnaps gestohlen.
  • An der Gebäuderückseite eines Baumarktes in der Hannoverschen Straße in Göttingen haben Unbekannte am frühen Sonntagmorgen, 7. Februar, gegen 5 Uhr den Inhalt einer Papierpresse in Brand gesetzt. Wie sie das Feuer gelegt haben ist bisher noch nicht klar, so die Polizei. Anschließend zündeten die Täter vor dem Haupteingang des Geschäftes eine Mülltonne an.
  • Die meisten Göttinger Stadtbusse blieben heute (8. Feb.) im Depot, Mülltonnen und Sperrmüll blieben an der Straße und an Behördenschaltern mussten Bürger länger als üblich warten.
  • Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Rosdorf haben Unbekannte am Montag, 8. Februar, diversen Schmuck und Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeutet. Der Gesamtschaden steht noch nicht fest
  • Ein Unbekannter hat am Dienstagabend (9. Feb.) auf einem Firmengrundstück am Schützenring 30 Altreifen illegal entsorgt.
  • Ein Linienbus der Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) ist am Mittwochmittag, 10. Februar, gegen 12.15 Uhr im Tegeler Weg nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Bus prallte gegen einen etwa 40 Zentimeter dicken Baum und ein Treppengeländer bevor er eine angrenzende Böschung teilweise hinab fuhr. Hier blieb das Fahrzeug schließlich stehen.
  • An einem unbeschrankten Bahnübergang im Maschmühlenweg in Göttingen ist es am Freitagmorgen, 12. Februar, gegen 7.40 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lok und einem Auto gekommen. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 10000 Euro geschätzt, so die Polizei.
  • Am Freitagabend, 12. Februar, ist ein Auto auf der Autobahn 38 auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und im Heidkopftunnel an die Tunnelwand gekracht. Trotz des heftigen Aufpralls schaffte es der Fahrer, mit dem Fahrzeug aus dem Tunnel herauszufahren.
  • Eine 38 Jahre alte Autofahrerin ist am Freitagnachmittag, 12. Februar, im Bereich der Göttinger Bahnhofsallee auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und mit dem entgegenkommenden Pkw eines 62-Jährigen kollidiert.
  • Ein 24 Jahre alter Lastwagenfahrer aus Spanien hat am Freitagnachmittag, 12. Februar, beim Linksabbiegen von der Otto-Brenner-Straße in die Robert-Bosch-Breite einen entgegenkommenden Fahrschul-Lkw übersehen und gerammt.
  • Winterlicher Wutanfall: Zwei Nachbarn sind am Sonnabend, 13. Februar, in Lauenberg bei Einbeck beim Schnee räumen aneinander geraten. Die 58-jährige Frau und der 70 Jahre alte Mann waren unterschiedlicher Meinung über die Lagerung des Schnees und gerieten darüber dermaßen in Streit, dass sie schließlich mit ihren Schneeschiebern aufeinander losgingen.
  • Während einer Karnevalsfeier in der Höckelheimer Mehrzweckhalle ist am Montagnachmittag, 15. Februar, ein 18-Jähriger Opfer einer Körperverletzung geworden.
  • In der Mittelstraße im Göttinger Stadtteil Weende ist am Mittwochnachmittag, 17. Februar, gegen 14.35 Uhr eine 70 Jahre alte Fußgängerin von zwei dunkel gekleideten jungen Männern überfallen und beraubt worden.
  • Ein noch unbekannter Autofahrer ist am frühen Sonntagmorgen, 21. Februar, in Klein Lengden (Gemeinde Gleichen) gegen einen Laternenmasten und einen Gartenzaun geprallt und verschwunden. Vermutlich war die Straße vereist und rutschig, so die Polizei
  • Beim Linksabbiegen von der Geismar Landstraße in die Breslauer Straße in Göttingen hat ein bislang unbekannter Autofahrer am Mittwochmorgen, 24. Februar, gegen 8.25 Uhr aus noch ungeklärten Gründen eine entgegenkommende, vorfahrtsberechtigte Radfahrerin übersehen.
  • Ein 31-jähriger Bovender ist am Sonnabendmorgen, 27. Februar, beim Versuch, in einen Lagerraum/Schuppen am Tourlaviller Wall in Northeim einzubrechen, auf frischer Tat ertappt worden.
  • Mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 110 Stundenkilometern fegte am 28.2. und in der Nacht zum Montag (1.3.) Sturmtief Xynthia über Südniedersachsen hinweg. In den Notrufzentralen von Polizei und Feuerwehren klingelten fast pausenlos die Telefone – viele Bürger meldeten umgestürzte Bäume, Zäune, Schilder oder herabgestürzte Ziegel.
  • Beim Rechtsabbiegen von der Godehardstraße in die Pfalz-Grona-Breite hat ein unbekannter Autofahrer am frühen Sonntagmorgen, 28. Februar, gegen 3.55 Uhr eine 23 Jahre alte Radfahrerin angefahren und verletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher setzte seine Fahrt einfach fort, ohne sich um die am Boden liegende Göttingerin zu kümmern.

März

  • Auf der Bundesstraße 241 in Höhe der Zufahrt Freilichtbühne in Northeim ereignete sich am Montag, 1. März, ein Verkehrsunfall, an dem insgesamt 4 Fahrzeuge beteiligt waren. Zwei der Insassen wurden leicht verletzt.
  • Eine 41-jährige Autofahrerin ist am Montagmorgen, 1. März, auf der B 3 bei Nörten-Hardenberg in einen wendenden PKW gefahren und dabei schwer verletzt worden. Sie wurde in die Helios Klinik nach Northeim gebracht.
  • Eine 47-jährige Frau hat am Dienstag, 2. März, in der Northeimer Innenstadt drei Ladendiebstähle begangen und dabei Bekleidung im Gesamtwert von fast 900 Euro erbeutet.
  • Bei Arbeiten im Levinschen Park an der Königsallee ist am Mittwoch, 3. März, ein Fahrzeug des städtischen Baubetriebshofes in einen Teich gestürzt. „Unsere Mitarbeiter konnten sich mit einem Sprung ins Wasser gerade noch retten“, beschreibt Volker Hempfing, Leiter des Baubetriebshofes, die dramatischen Minuten. Die Ursache liege offenbar in einem technischen Defekt.
  • Ein 30-Jähriger ist am Mittwoch, 3. März, am Northeimer Bahnhof offenbar Opfer einer Raubtat geworden. Wie der Mann gegenüber der Polizei angab, sei er im Toilettenbereich von zwei Unbekannten angegriffen, zu Boden gedrückt und dann beraubt worden.
  • Bei einem Einbruch in die Friedländer Grundschule haben unbekannte Diebe in der Nacht zu Donnerstag, 4. März, mehrere Türen und einen Wertschrank aufgebrochen. Aus dem aufgebrochenen Fach einer Lehrkraft stahlen die Einbrecher einen Briefumschlag mit 200 Euro Bargeld.
  • In Höhe Emilienhof in Moringen verlor am Sonnabend, den 6. März, ein bislang nicht identifizierter Sattelzug gegen 14.15 Uhr auf der Bundesstraße 241 einen Eisblock, der in die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Fahrzeugs geschleudert wurde.
  • Von der Ausstellungsfläche eines Autohauses im Anna-Vandenhoeck-Ring in Göttingen haben Unbekannte einen nagelneuen PKW vom Typ Honda CR-V im Wert von rund 30.000 Euro gestohlen.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der Görlitzer Straße ist am Donnerstagabend, 11. März, gegen 23.45 Uhr ein Gesamtschaden in Höhe von rund 5.500 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.
  • Rund 1100 Euro haben unbekannte Täter bei einem Einbruch bei einer Firma im Hainholzweg gestohlen. Die Täter drangen durch ein Fenster in das Gebäude ein und entwendeten das Geld aus dem Sekretariat. Die Tat geschah im Zeitraum von Donnerstag (11.03.) ab 18.45 Uhr bis Freitag, 7.30 Uhr.
  • Von einem Parkplatz vor einem Mehrparteienwohnhaus in Elliehausen haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag, 12. März, einen schwarzen VW Bora mit Göttinger Kennzeichen gestohlen.
  • Mehrere Jugendliche sind am frühen Sonntagmorgen, 14. März, in der Northeimer Innenstadt aneinander geraten. Im weiteren Verlauf wurden zwei Personen getreten und ins Gesicht geschlagen.
  • Auf der A 7 bei Rosdorf (Kreis Göttingen) haben Beamte der Autobahnpolizei am Montagnachmittag, 15. März, innerhalb von drei Stunden insgesamt 158 Überschreitungen der Geschwindigkeit registriert.
  • Auf dem Gelände eines Kleingartenvereins im Greitweg in Göttingen haben unbekannte Diebe in der Nacht zu Montag, 15. März, nach ersten Ermittlungen dreizehn Schrebergartenhäuschen aufgebrochen.
  • Aus einer Parkreihe im Von-Thünen-Weg in Göttingen haben unbekannte Autodiebe am Dienstagmorgen, 16. März, einen hellblaumetallicfarbenen VW Passat Variant gestohlen.
  • Ein Brand auf einem Kleingartengelände am westlichen Ortsrand von Grone hat in der Nacht zu Dienstag, 23. März, vier Hütten zerstört und für rund 60 000 Euro Schaden angerichtet. Gegen 22.50 Uhr meldeten Zeugen das Feuer, das sich wegen des geringen Abstands der Holzgebäude rasch ausdehnte. Weil zwischen den Buden Brennholz lagerte und weitere Anbauten leicht entflammten, gelang es der Feuerwehr nur mühsam, weitere Gebäude zu schützen. Neben der Berufsfeuerwehr wurden auch die Ortswehren Grone, Groß Ellershausen und Elliehausen alarmiert, so dass schließlich 45 Einsatzkräfte mit fünf Rohren den Brand bekämpften. Noch die ganze Nacht mussten die schwelenden Holzhaufen bewacht werden. Die Brandursache ist unklar.

April

  • Aus einer Bäckerei in Seeburg haben Unbekannte bei einem Einbruch in der Nacht zum Donnerstag, 1. April, Bargeld in noch unbekannter Höhe gestohlen.
  • Lebensgefährlich verletzt wurde ein 34-Jähriger bei einem Verkehrsunfall bei Bernshausen. Der Mann aus Bernshausen war Beifahrer in einem Sportwagen, der am Donnerstag kurz nach 18 Uhr am Ortsausgang in Richtung Germershausen wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Straße abkam. Der Porsche überschlug sich mehrfach.
  • Einen spektakulären Unfall erlebte am Sonntag, 4. April, um 19 Uhr das Duderstädter Altenpflegeheim St. Martini. Ein Mercedes durchbrach ein ebenerdiges Fenster und stürzte in einen Mehrzweckraum im Kellergeschoss. Von den drei Fahrzeuginsassen wurden die 74-jährige Fahrerin und eine gleichaltrige Mitfahrerin trotz des Sturzes in 1,20 Meter Tiefe nur leicht verletzt.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 446 sind am Dienstag, 6. April, zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden.
  • 11000 Euro Sachschaden ist am am Dienstag, 6. April, gegen 16.35 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Göttinger Straße in Northeim entstanden. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.
  • Beim Überqueren der Straße Zollstock in Grone ist am Mittwochmorgen, 7. April, gegen 7.40 Uhr ein zehn Jahre alter Junge von einem Fahrzeug gestriffen und leicht verletzt worden.
  • Mit schweren Verletzungen ist am Mittwoch, 7. April, ein 48-jähriger Mofa-Fahrer ins Krankenhaus gebracht worden. Der wahrscheinlich alkoholisierte Mann aus Moringen war zu schnell auf der B 446 bei Hevensen unterwegs, als zu dem Unfall kam, so die Polizei.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der Hannoverschen Straße in Göttingen in Höhe der Einmündung zur Großen Breite sind am Mittwochabend, 7. April, gegen 18.15 Uhr zwei 51 und 84 Jahre alte Insassinnen eines Linienbusses schwer verletzt worden.
  • Ein verirrter aggressiver Keiler hat Donnerstagnachmittag, 8. April, in der Innenstadt von Hann. Münden knapp drei Stunden lang vier Streifenwagen der Polizei Hann. Münden, zwei Hundeführer der Polizeidirektion Göttingen, Beamte der Göttinger Bereitschaftspolizei, die Mündener Feuerwehr, zwei Mitarbeiter der Feuerwehr Göttingen mit einem Betäubungsmittelgewehr sowie einen Schweißhundführer aus Landwehrhagen in Atem gehalten.
  • Auf einem Mülltonnenabstellplatz in der Theaterstraße in Göttingen sind am Freitagmorgen 9. April, aus noch ungeklärter Ursache mehrere Restmülltonnen in Brand geraten und zum Teil komplett ausgebrannt.
  • Schwer verletzt wurde eine 41-jähriger Motorradfahrer am Freitagabend, 9. April, bei einem Unfall in Elvershausen bei Katlenburg-Lindau. Nach Polizeiangaben hatte eine 31-jährige Autofahrerin das entgegenkommende Motorrad übersehen, als sie links abbiegen wollte.
  • Während des Zahlens hat ein etwa 30 Jahre alter und 170 bis 175 cm großer Mann mit sehr kurzen blonden Haaren in einem Supermarkt in der Göttinger Straße in Bovenden am vergangenen Freitagabend, 9. April, gegen 18.20 Uhr in die geöffnete Kasse gegriffen und ein Bündel Geldscheine gestohlen.
  • Aus noch ungeklärter Ursache ist am Sonnabend, 10. April, gegen 0.10 Uhr in der Sollingstraße in der Nähe einer Garagenanlage ein 1100 Liter fassender Altpapiercontainer in Flammen aufgegangen und vollständig niedergebrannt.
  • Im Eingangsbereich eines Veranstaltungsgebäudes auf dem Platz der Göttinger Sieben haben Unbekannte am vergangenen Wochenende, 9. bis 12. April, einen Wertkarten-Aufladeautomaten aufgebrochen und ein Geldscheinprüfgerät ausgebaut und gestohlen.
  • Auf einem frei zugänglichen Hofgrundstück an der Hannoverschen Straße in Göttingen haben Unbekannte am vergangenen Wochenende, 10. bis 12. April, ein blaugraues Mercedes Cabrio durch Zerkratzen der Lackierung erheblich beschädigt.
  • In einem Wohnhaus und einem Nebengebäude in der Northeimer Innenstadt hat die Polizei am Dienstagmorgen, 13. April, eine kleine aber professionell betriebene Cannabisplantage entdeckt.
  • Im Göttinger Ortsteil Holtensen haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch, 14. April, einen blaumetallic-farbenen VW Sharan gestohlen. Der Wert des rund sieben Jahre alten Dieselfahrzeuges wird auf 5000 Euro geschätzt, so die Polizei.
  • Eine Funkstreife der Polizei hat am Montagnachmittag, 19. April, gegen 15.35 Uhr im Ortsteil Grone einen 46 Jahre alten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der vermutlich mit 3,42 Promille am Steuer unterwegs war. Die Halterin des PKW saß auf dem Beifahrersitz und duldete die Fahrt.
  • Die Northeimer Polizei stoppte am Freitag, 19. Februar, gegen 14 Uhr auf dem Weißen Budenweg Drogenkurierfahrer, der zwei Kilogramm Marihuana im Marktwert von etwa 12000 Euro von Bremen nach Northeim überführen wollten.
  • Beim Zusammenstoß zwischen einem Opel und einem Nissan Geländewagen sind am Mittwochmittag, 21. April, gegen 12.20 Uhr Zwischen Adelebsen und Offensen zwei Menschen verletzt worden. Sie wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der vorsorglich an der Unfallstelle gelandete Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz.
  • Aus noch ungeklärter Ursache ist am Montagabend, 21. April, gegen 21.45 Uhr auf dem Grundstück eines Wohnhauses im Felsenkeller in Bovenden ein Gewächshaus ausgebrannt.
  • Durch eine aufgebrochene Nebentür sind Unbekannte in der Nacht zu Freitag, 23. April, in eine Bäckereifiliale in Hann. Münden eingebrochen.
  • Ein 48 Jahre alter Mann ist am Montagnachmittag, 26. April, gegen 13 Uhr an der Einmündung Nikolaistraße/Turmstraße in der Göttinger Innenstadt von einer bisher unbekannten Person unvermittelt angegriffen worden.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 241 in Höhe Lutterhausen sind am Montagvormittag, 21. April, zwei Insassen eines in Richtung Hardegsen fahrenden Personenwagens leicht verletzt worden.
  • Einen Schwerverletzten und einen Schaden von rund 100 000 Euro hat ein schwerer Verkehrsunfall am Freitagmittag, 30. April, auf der Bundesstraße 241 zwischen Northeim und Hammenstedt gefordert

Mai

  • Unbekannte sind am Maifeiertag gewaltsam durch ein Fenster in ein Wohnhaus in Etzenborn (Landkreis Göttingen) eingedrungen und haben nach durchwühlen der gesamten Wohnung einen Tresorwürfel mit Bargeld gestohlen. Nach Angaben des Geschädigten beträgt der Gesamtschaden etwa 3500 Euro.
  • Nachdem am vergangenen Wochenende, 1. und 2. Mai, zwei Pkw in Göttingen gestohlen wurden, konnte einer davon in Wolfsburg wieder dingfest gemacht werden. Allerdings gab es dabei auch Sachschaden, sowohl am gestohlenen Auto, als auch an zwei Streifenwagen der Wolfsburger Polizei.
  • Ein 47-jähriger Autofahrer aus Gleichen hat am Dienstagnachmittag, 4. Mai, auf der B 446 zwischen Ebergötzen und Holzerode die Kontrolle über sein Gespann verloren und ist in die Leitplanke geprallt. Anschließend kippte der PKW samt Anhänger auf die Seite.
  • Beim Landeanflug auf die Grasbahn des Flugplatzes Günterode kollidierte am 8. Mai 2010 ein Flieger in zirka einem Meter Höhe mit der rechten Tragfläche mit einem Vogelpfahl, drehte sich um die eigene Achse und knallte zu Boden. Der Pilot wurde nicht verletzt, doch die Tragfläche beschädigt.
  • Für stundenlange Behinderungen auf der Bundesstraße 3 zwischen Göttingen und Dransfeld hat am Montagmorgen, 10. Mai, im Groner Holz ein umgekippter Anhänger eines landwirtschaftlichen Zuges gesorgt.
  • Bei einem Frontalzusammenstoß auf einem geteerten Feldweg in der Feldmark "Hasselhecke" bei Scheden ist am Dienstagnachmittag, 11. Mai, der 24-jährige Fahrer eines Geländewagens aus Scheden leicht verletzt worden. Er war nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis.
  • Zwei Männer und zwei Frauen werden bei einem schweren Verkehrsunfall am 13. Mai auf der B3 bei Nörten-Hardenberg verletzt. Ursache: Der Unfallverursacher überholte trotz Gegenverkehrs.
  • Unter dem Vorwand, er wolle ihr mit ihrem Rollator behilflich sein, sprach am Freitagmittag, 14. Mai, ein Mann eine Frau vor ihrer Haustür in der Sternstraße an.
  • Reifen zerstochen und Lack zerkratzt: In der Nacht zu Sonnabend, 15. Mai, wurden im Stadtgebiet Göttingen insgesamt neun Pkw beschädigt.
  • Ein 18-jähriger Fahranfänger ist am Sonntag, 16. Mai, gegen 12 Uhr auf der Kreisstraße 420 in Höhe der Ortschaft Elvese mit seinem Auto verunglückt und dabei unverletzt geblieben.
  • 20 Mai: Unfallserie in der Region, Sechs Menschen verletzt:
    • Gegen 7.10 Uhr krachte es auf der Kreisstraße 107 bei Gieboldehausen. Auf der Fahrt in Richtung Fleckengemeinde kam eine 19-Jährige aus Fuhrbach, die allein in ihrem Opel Corsa unterwegs war, bei Regen aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin wurde schwer verletzte ins Krankenhaus nach Göttingen gebracht.
    • Nur eine gute halbe Stunde später kam ein 52-jähriger Autofahrer aus Worbis, der in Richtung Obernfeld unterwegs war, bei einem Unfall auf der B 247 zwischen Mingerode und Obernfeld mit leichten Verletzungen davon. In Höhe der Kurve an der Betzelföhrbrücke wurde sein Wagen wegen zu hohen Tempos aus der Linkskurve getragen.
    • Weil sie vor ihr haltende Fahrzeuge zu spät bemerkte, verursachte eine 20-jährige Autofahrerin auf der B 27 in Höhe der Abzweigung Werderhof zwischen Göttingen und Niedernjesa gegen 11.30 Uhr eine Frontalkollision. Bei ihrer Vollbremsung geriet sie mit ihrem Opel Corsa in den Gegenverkehr und prallte mit einem entgegenkommenden VW Polo einer 19-jährigen Frau aus dem Eichsfeldkreis zusammen. Beide Fahrerinnen wurden mit Rettungswagen in Göttinger Krankenhäuser gebracht.
  • Unachtsamkeit beim Autofahren hat am Freitagmittag, 21. Mai, auf der Bundesstraße 3 beim Sudheimer Kreisel zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen geführt.Sechs Insassen erlitten leichte Verletzungen. Sachschaden: etwa 20.000 Euro.
  • Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag, 20. Mai, eine Holzbank in der Feldmark Dransfeld unterhalb des Dransberges gestohlen.
  • Unbekannte haben in der Nacht vom 25. auf den 26 Mai in Rosdorf an mehreren Stellen Papiertonnen und Müllsäcke angesteckt und dabei einen Gesamtschaden von etwa 2500 Euro verursacht.
  • Ein 19-jähriger Motorradfahrer aus Göttingen ist gestern Nachmittag, Mittwoch, 26. Mai, auf der Landesstraße 569 im Kurvenbereich zwischen Klein Lengden und Göttingen schwer verletzt worden.
  • Fünf gegen einen: Mehrere Täter haben einen 22-jährigen Mann am Freitagabend, 28. Mai in Northeim nach einem Streit geschlagen und getreten. Das Opfer konnte schwer verletzt fliehen. Die Polizei ermittelt
  • Ein 53-jähriger Göttinger ist am Sonnabend, 29. Mai, von einem Sondereinsatzkommando der Polizei (SEK) vorübergehend in Gewahrsam genommen worden, nachdem er seine Mutter und seine Schwester mehrfach massiv bedroht hat. Sie Wohnung wurde nach Waffen durchsucht.
  • Ein Schwelbrand in einem Spänesilo der Firma Holz-Henkel hat am Montag, 31. Mai, den ganzen Tag über mehr als 40 Feuerwehrleute in Trab gehalten und zur Aktivierung von vier Ortsfeuerwehren geführt.

Juni

  • Bei der Entschärfung eines 65 Jahre alten Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem bereits evakuierten und weiträumig abgesperrten Göttinger Schützenplatz starben am 1. Juni 2010 drei Personen, zwei wurden schwer und vier leicht verletzt; alle waren mit den Vorarbeiten zur Bombenentschärfung beschäftigt. Die 500-Kilo-Bombe (10 Zentner) explodierte um 21:37 Uhr. MEHR INFOS
  • Bei einer Schlägerei vor einer Diskothek an der Pappelbreite in Nörten-Hardenberg ist in der Nacht zum Sonnabend, 5. Juni, ein 32-jähriger Mann verletzt worden. Er wurde nach Darstellung der Northeimer Polizei gegen 2.20 Uhr attackiert und mehrfach ins Gesicht geschlagen.
  • Mit einem Atemalkoholwert von 2,6 Promille hat die Göttinger Polizei am Sonnabend,5. Juni, gegen 21.30 Uhr einen Radfahrer angehalten. Die Beamten stoppten den 55-Jährigen an der Weender Landstraße
  • Auf dem Radweg der Eichstätte in Höhe der Albrecht-Dürer-Straße in Northeim kam es am Sonntag, 6. Juni, gegen 20.15 Uhr zum Zusammenstoß zweier Radfahrer
  • Die Polizei hat am späten Montagabend, 7. Juni, vier Tatverdächtige gestellt, die offenbar gewaltsam in einen auf dem Festplatz am Sportplatz in Hammenstedt abgestellten Schaustellerwagen eingedrungen waren und daraus mehrere Plüschtiere gestohlen hatten
  • Ein 56-jähriger Autofahrer ist am Montag, 7. Juni, bei einem missglückten Überholvorgang am Sudheimer Kreisel leicht verletzt worden.
  • Bei einem Unfall sind am Sonntag, 13. Juni, um 16.40 Uhr zwei Erwachsene schwer und zwei Kinder leicht verletzt worden. Der Zusammenstoß zweier Autos ereignete sich, als der 62-jährige Fahrer eines Mercedes auf die B 241 in Richtung Nörten-Hardenberg einbiegen wollte.
  • In der Nacht zum Sonntag, 13. Juni, brannt ein Hotelzimmer im Hotel Freizeit In. 192 Gäste mussten evakuiert werden, sechs von ihnen erlitten Rauchverletzungen.
  • Kurz vor zehn Uhr am Montagmorgen, 14. Juni, gab es in Göttingen einen dumpfen Knall. Ein Eurofighter der Bundeswehr war in einer Flughöhe von 43 000 Fuß (etwa 14 Kilometer) mit Überschallgeschwindigkeit unterwegs.
  • Ein 27-jähriger Mountainbikefahrer ist am Montag, 14. Juni, auf dem Radweg entlang der B 446 bei Nörten-Hardenberg von einem Auto erfasst und leicht verletzt worden
  • Am 16. Juni gab es auf der A 7 eine Großkontrolle. Mehr dazu hier: Großkontrolle auf A 7
  • Ein 16-jähriger Northeimer hat am Mittwoch, 16, Juni, gegen 11.20 Uhr in einem Geschäft in der Northeimer Innenstadt ein T-Shirt der deutschen Fußballnationalmannschaft gestohlen.
  • Zwischen Mittwochmittag, 16. Juni, und Donnerstag, 17. Juni, um 1 Uhr, haben Unbekannte die Zugangstür einer Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Matthias-Grünewald-Straße in Northeim aufgebrochen.
  • Bei einem Auffahrunfall auf der Landesstraße 556 in Höhe der Einmündung zur B 446 ist am Donnerstag, 17. Juni, eine 27-jährige Frau in ihrem Auto leicht verletzt worden.
  • Beim Zusammenstoß zwischen einem Omnibus und einem Radfahrer ist am Montagmorgen, 21. Juni gegen 07.20 Uhr in der Kiesseestraße der 43 Jahre alte Radler schwer verletzt worden. Der Göttinger wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
  • Ein aufmerksamer 26-jähriger Nachbar hat einer 58-Jährigen aus der Petrikirchstraße womöglich das Leben gerettet. Am Sonntagabend, 20. Juni, hatte der Student aus der Wohnung in einem Appartmenthaus einen Brandmelder piepen gehört. Als die Brandmeldeanlage nach zehn Minuten immer noch keine Ruhe gab, alarmierte der Mann die Feuerwehr.
  • In den frühen Morgenstunden sind Unbekannte am Dienstag, 22. Juni, in eine Gaststätte an der Bahnhofsallee eingedrungen und haben Spirituosen, einen DVD-Player sowie einen Flachbildfernseher im Gesamtwert von 750 Euro gestohlen.
  • Mit einem Pflasterstein haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch, 23. Juni, nach ersten Erkenntnissen die Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Groner Straße in Göttingen eingeworfen und anschließend aus den Regalen hinter dem Kassenbereich Zigaretten und Tabak im Gesamtwert von rund 2000 Euro gestohlen.
  • Von einem im Anna-Vandenhoeck-Ring in Göttingen abgestellten Lkw-Auflieger haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch, 23. Juni, Elektrogeräten gestohlen. Wieviele Geräte fehlen ist noch nicht bekannt.
  • Beim Linksabbiegen von der Lotzestraße in die Stettiner Straße in Göttingen hat ein 25 Jahre alter Hondafahrer aus Göttingen am Mittwochabend, 23. Juni, gegen 23.15 Uhr aus noch ungeklärten Gründen einen von links herannahenden Renault Laguna übersehen.
  • Die Polizei sucht seit Mittwoch eine Deutschlandfahne. Die ein mal zwei Meter große Fahne war nach Polizeiangaben einem 20-Jährigen in der Bürgerstraße, Ecke Lotzestraße nach dem Spiel der deutschen Nationalmannschaft gestohlen worden.
  • Rund 4500 Euro Sachschaden lautet die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitag, 25. Juni, auf der Alten Bundesstraße in Bovenden ereigent hat. Zwar ist der Verursacher bekannt, die Polizei sucht jedoch Zeugen, die angaben zum Unfallhergang machen können.
  • Aus einem Garten in der Lotzestraße haben Unbekannte in der Nacht zu Sonnabend, 26. Juni, ein im Umfang etwa zwei Meter großes Trampolin mit Sicherheitsnetz gestohlen.
  • Beim Zusammenstoß zweier Radfahrer auf der Berliner Straße in Höhe des Bahnhofsvorplatzes sind am frühen Montagmorgen, 26. Juni, gegen 4.10 Uhr ein 20 Jahre alter Göttinger und eine 26 Jahre alte Frau leicht verletzt worden.
  • Ein im Brauweg geparkter Ford Fiesta ist Montagnacht, 28. Juni, gegen 2.45 Uhr auf noch ungeklärte Art und Weise in Brand geraten.
  • In der Bahnhofsallee in Göttingen haben Unbekannte am Dienstagmorgen, 29. Juni, gegen 3 Uhr insgesamt sieben 240 Liter-Mülltonnen und drei 1100 Liter- Altpapiercontainer in Brand gesetzt.

Juli

  • Aus den Verkaufsräumen eines Hann. Mündener Autohauses an der Hedemündener Straße haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag, 4. Juli, eine rote Ducati 1098S gestohlen.
  • Beim Reiten auf einer Wiese nahe einer Ortschaft der Stadt Dassel ist eine 13-Jährige am Montag, 5. Juli, gegen 18 Uhr tödlich verunglückt.
  • Aus der Registrierkasse eines Gemüseladens in der Burgstraße in Göttingen haben Einbrecher in der Nacht zu Dienstag, 6. Juli, etwa 200 Euro Bargeld gestohlen.
  • Auf der Kasseler Landstraße hat eine Funkstreife der Polizei am Mittwochabend, 7. Juli, gegen 22.50 Uhr eine 15 Jahre alte Radfahrerin gestoppt, die vermutlich erheblich alkoholisiert am Lenker saß
  • Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend,11. Juli, ist auf der Bundesstraße 3 zwischen Sudheim und Nörten-Hardenberg eine 49 Jahre alte Autofahrerin schwer verletzt worden.
  • Bei einer Explosion in einem Labor des Instituts für Organische und Biomolekulare Chemie der Universität Göttingen an der Tammanstraße ist am Montag, 12. Juli, ein 26 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Er erlitt laut Polizei Verbrennungen zweiten Grades und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Göttinger war der Verpuffung ausgesetzt, die auch in dem Raum und angrenzenden Bereichen großen Schaden anrichtete.
  • Ein heftiger Sturm hat am Montag, 12. Juli, Teile der Region verwüstet. Während es in einigen Ort rellativ ruhig blieb, wurden vor allem in Elliehausen und Umgebung Häuser abgedeckt, Autos demoliert und Bäume umgefegt.
  • Ein technischer Defekt im Motorraum war mutmaßlich der Auslöser eines Brandes in einer Doppelgarage in der Klappfeldstraße in Groß Lengden. Schaden in Höhe von rund 35 000 Euro entstanden dadurch in der Nacht zu Dienstag, 13. Juli.
  • Aus noch ungeklärter Ursache ist am Mittwochabend, 14. Juli, gegen 18.50 Uhr im Stegemühlenweg in Göttingen eine Holzpalette in Brand geraten, die an eine verklinkerte Gebäudewand einer Gaststätte angelehnt war.
  • Ein alkoholisierter Jugendlicher hat sich Donnerstagnacht, 15. Juli, gegen 2 Uhr heftig dagegen gewehrt, von der Polizei nach Hause gebracht zu werden. Der 17-Jährige war zuvor in einer Göttinger Gaststätte im Zusammenhang mit einem Gelddiebstahl aufgefallen und von dem Wirt bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten worden.
  • Am Freitag, 23. Juli, gegen 8.50 Uhr ist es auf der B 446 zwischen den Abzweigungen Gladebeck und Hevensen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 22 Jahre alter Autofahrer schwer verletzt wurde
  • Ein vermutlich jugendlicher Täter hat einer 87 Jahre alten Rentnerin am Freitagnachmittag, 23. Juli, gegen 17.05 Uhr in der Hauptstraße die Handtasche entrissen und ist mit der Beute geflüchtet. Die Göttingerin erlitt einen leichten Schock blieb aber ansonsten unverletzt.
  • Ein dreister Dieb hat einem 19 Jahre alten Radfahrer am frühen Sonnabendmorgen, 24. Juli, gegen 4 Uhr am Theaterplatz sein Fahrrad gestohlen und ist damit geflüchtet.
  • Schwer verletzt wurde ein 18 Jahre alter Quad-Fahrer bei einem Unfall am Sonnabendnachmittag, 24. Juli.
  • In einem Bachlauf an der Landesstraße 567 bei Reiffenhausen endete die Fahrt einer 74 Jahre alten Frau aus Northeim am Sonntagnachmittag, 25. Juli
  • Beim Brand eines Gartenhauses in Lemshausen (Kreis Göttingen) ist am Sonnabendmittag, 31. Juli, ein Schaden von etwa 10000 Euro entstanden.

August

  • Ein bisher unbekannter Autofahrer hat in der Nacht zum Sonntag, 1. August, an der Einmündung B 247/B 27 die gesamte Verkehrsinsel mit zwei Richtungstafeln und Verkehrszeichen beschädigt und sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.
  • Bei dem Frontalzusammenstoß am Dienstag, den 3. August, auf der Bundesstraße 446, kam im VW-Touran der Fahrgemeinschaft ein 49-Jähriger aus Brehme ums Leben, zwei weitere Fahrzeuginsassen im Touran und der Lastwagenfahrer wurden schwer verletzt.
  • Einen besonders auffälligen VW LT haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch, 4.August, von einem Supermarktparkplatz im Alfred-Delp-Weg gestohlen.
  • Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag, 10. August, im Stadtgebiet von Göttingen fünf Fahrzeuge aufgebrochen und unter anderem drei Navigationsgeräte und eine Digitalkamera aus den Innenräumen gestohlen.
  • Am Freitagabend, 13. August, gegen 20.15 Uhr kam ein in Richtung Göttingen fahrender Mann auf der Ortsumgehung Lenglern mit seinem Wagen ins Schleudern – offenbar ohne Beteiligung eines anderen Fahrzeugs
  • Brandgeruch, Blaulicht und Martinshorn auf den Straßen Göttingens: Zwei Großbrände und mehrere kleiner Einsätze haben am Sonnabend ab 22 Uhr Feuerwehren und Polizei schwer beschäftigt.
  • Ein Unbekannter hat am Dienstagmorgen, 17. August, mit einer Kleinkaliberwaffe auf einen Lkw geschossen, der auf der Autobahn 7 unterwegs war. Es wurde niemand verletzt.
  • Von einem Stellplatz hinter einem Wohn- und Geschäftshaus in der Hauptstraße haben unbekannte Diebe am Dienstagabend, 17. August, zwischen 21.15 und 23.30 Uhr einen roten VW Caddy Life gestohlen.
  • Unbekannte Diebe haben am Mittwochnachmittag, 18. August an der B 3 bei Bovenden (Kreis Göttingen) eine rund 170 kg schwere, Ampel gestohlen.
  • In der drei Meter hohen Hecke der Kleingartnanlage am Sandweg endete die Fahrt eines Geländewagenfahrers am Donnerstagvormittag, 19. August.
  • Am Sonntag, 22. August, zerstört ein Großbrand große teile eines Sägewerks in Hedemünden, siehe dazu: Großbrand Hedemünden 22. August 2010
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 206 zwischen Hedemünden und Meensen (Kreis Göttingen) ist am Sonntagabend, 22. August, gegen 18.30 Uhr ein 32 Jahre alter Motorradfahrer aus der Gemeinde Gleichen schwer verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte den Mann in das Göttinger Uniklinikum.
  • In der Nacht zu Dienstag, 24. August, ist auf der Bundesstraße 3 zwischen Nörten-Hardenberg und Sudheim der Lkw aus Bayern seitlich von der Fahrbahn abgekommen und liegen geblieben.
  • Mit einem Teleskopschlagstock in der Hand ist in der Nacht zu Montag, 30 August, am Spickenweg ein 40 Jahre alter Mann durch ein Mehrfamilienhaus gelaufen, hat randaliert und mit dem Stock gegen Wohnungstüren geschlagen.
  • Unter dem Vorwand, die Wasserleitungen in einem Mehrfamilienhaus im Göttinger Brockenweg kontrollieren zu müssen, hat sich am Montagnachmittag, 30. August, gegen 15.30 Uhr ein verkleideter Betrüger Zutritt zur Wohnung einer 67 Jahre alten Hausbewohnerin verschafft. Er gab sich als Wasserwerker aus.
  • Ein heiß gelaufener Wäschetrockner hat am Dienstagnachmittag, 31. August, Alarm in einem Mehrfamilienhaus am Hainholzweg in Göttingen ausgelöst.

September

  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Northeim-Nord und Echte ist in der Nacht zu Mittwoch, 1. September, gegen 1 Uhr ein 36 Jahre alter Beifahrer schwer verletzt worden.
  • Zwei unbekannte Männer haben am Donnerstag, 2. September, gegen 03.40 Uhr in der Arentsschildtstraße in Northeim versucht, eine 66-Jährige Zeitungszustellerin zu berauben. Durch zwei Faustschläge in den Bauch wurde die Frau dabei verletzt.
  • Bei einem Polizeieinsatz im Schleifweg hat ein hoch aggressiver, alkoholisierter Mann aus Göttingen Donnerstagnacht, 2. September, gegen 2 Uhr einen Polizisten durch einen gezielten Fußtritt gegen den Kopf verletzt.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall am späten Sonnabendvormittag, 4. September, auf der Kreisstraße 37 zwischen Esebeck und Barterode ist ein 79-jähriger Mann aus Dransfeld ums Leben gekommen.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 556 in Gladebeck sind am Sonnabendmorgen, 4. September, drei Personen verletzt worden.
  • Um sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen, hat sich ein 35-jähriger Autofahrer am Sonntagnachmittag in Northeim eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Er landete mit seinem Auto in einem Maisfeld und flüchtete zu Fuß.
  • Vor einem Göttinger Wohnhaus in der Straße "Am Rischen" haben Unbekannte in der Nacht zum 7. September einen silberfarbenen VW T 4 mit GÖ-Kennzeichen gestohlen.
  • Unter dem Vorwand, Kripobeamter zu sein, hat sich am Dienstagnachmittag, 7. September, ein Betrüger in der Danziger Straße Zutritt zur Wohnung einer 84 Jahre alten Frau erschlichen.
  • Am frühen Morgen des 11. September gerieten mehrere Jugendliche in der Northeimer Innenstadt in einen verbalen Streit.
  • Aus bisher ungeklärter Ursache ist in der Nacht auf Donnersatg, 16. September, in der Königsalle ein geparkter Kleinwagen fast vollständig ausgebrannt.
  • Ein 35 Jahre alter Mann aus Hannover-Laatzen hat am Donnerstag, 16. September, gegen Mittag einen Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen auf der neuen B 3 im Bereich Bovenden verursacht und ist einfach weiter gefahren.
  • Ein 27-jähriger Autofahrer aus Gleichen ist Sonntagmorgen, 19. September, zunächst vor einer Polizeikontrolle geflohen und kurz darauf in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und verunfallt.
  • Durch einen technischen Defekt hat ein polnischer Sattelzug am Dienstagabend, 21. September, Dieselkraftstoff verloren und für mehrstündige Sperrungen auf der A 38 und der A 7 Richtung Süden gesorgt.
  • Donnerstagmorgen, 23. September, ging plötzlich nichts mehr: Bei rund 1500 Bürgern der Stadt Hardegsen kam kein Wasser aus der Leitung. Grund: In der Nacht war die Hauptwasserleitung an der Straße Zum Schöttelbach bei den Tennisplätzen geplatzt.
  • Ein Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro ist entstanden, als am Donnerstagvormittag, 23. September, die Scheune des landwirtschaftlichen Hofladens Keese im Ortskern Großenrodes abbrannte.
  • Weil er zu schnell gefahren ist, ist Ein 20-jähriger Autofahrer aus Duderstadt ist am Sonntagmorgen, 26. September, auf der B 247 zwischen Gieboldehausen und Bilshausen in einer Linkskurve ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen.
  • Durch den anhaltenden Regen am 27. September kam es auf den Straßen zu zahlreichen Verkehrsunfällen mit größeren Sachschäden.
  • Ein 30 Jahre alter Northeimer wurde am Mittwoch, 29. September, gegen 0.15 Uhr von einem 36-jährigen Northeimer durch Faustschläge und einen Fußtritt erheblich im Gesicht verletzt.
  • Ein Zusammenstoß zwischen einem Lastwagen und einem PKW am Mittwochnachmittag, 29. September, auf der B 241 in Höhe der Autobahn-Anschlussstelle Northeim-West hat zu einer gut fünfstündigen Straßensperrung geführt. Der Fahrer des PKW erlitt leichte Verletzungen. Es entstand rund 7.000 Euro Sachschaden.

Oktober

  • Beim Überqueren eines Fußgängerüberweges ist am Dienstagmorgen, 5. Oktober, in Hann. Münden ein 13 Jahre altes Mädchen von einem Auto angefahren und leicht verletzt worden
  • Bei einer Kontrolle in der Großbaustelle auf der A 7 in Höhe der Anschlussstelle Göttingen-Nord haben Polizeibeamte am Mittwochvormittag, 7. Oktober, 156 Fahrer geblitzt, die zu schnell unterwegs waren.
  • Beim Zusammenstoß mit einem VW Passat ist Samstagnacht, 9. Oktober gegen 0.05 Uhr auf der Kreuzung Berliner Straße/Groner Tor ein 33 Jahre alter Rollerfahrer aus Göttingen schwer verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der 41 Jahre alte Passatfahrer aus Heiligenstadt blieb unverletzt.
  • Weithin sichtbar war die Qualmwolke, die am Sonntag Mittag, 10. Oktober, mitten im Sattenhäuser Ortskern aufstieg: Eine Scheune war in Brand geraten, das Feuer drohte auf eine weitere Scheune und ein Wohnhaus, beide direkt an das brennende Gebäude angebaut, überzugreifen.
  • Ein 52 Jahre alter Motorradbeifahrer ist in der Nacht zum Montag, 11 Oktober, bei einem Unfall in Bodenwerder tödlich verletzt worden.
  • Polizeibeamte haben am späten Montagabend, 11 Oktober, einen 30-jährigen Mann aus Northeim stellen können, der gewaltsam in das Gebäude der ehemaligen Gerhard-Hauptmann-Schule eingestiegen war.
  • Das rücksichtslose Verhalten einer bislang unbekannten Autofahrerin hat am Mittwochmorgen, 13. Oktober, am Groner Tor fünf Verletzte gefordert. Die Fahrerin eines Ford Fiesta war gegen 9.50 Uhr so plötzlich aus einer Parklücke herausgeprescht, dass der Fahrer eines Göttinger Linienbusses, der von hinten herannahte, nur mit einer Vollbremsung eine Kollision verhindern konnte. Bei dem Bremsmanöver wurden fünf Insassen des Busses verletzt.
  • Ein 47-jähriger Mann ist am Sonnabend, 16. Oktober, geflüchtet, nachdem er gegen 21.30 Uhr am Helvesanger einen Unfall verursacht hat.
  • Ein Verkehrsunfall hat sich am Sonnabend, 16. Oktober, gegen 5.30 Uhr auf der Güterbahnhofstraße ereignet.
  • Bei vier Autoaufbrüchen haben Unbekannte am 17. Oktober in der Zeit zwischen 16.30 und 21 Uhr mehrere leichtsinnig im Auto zurückgelassene Handtaschen gestohlen.
  • Möglicherweise durch Zünden eines bislang noch nicht näher bestimmten Sprengkörpers haben Unbekannte am Montagabend, 18. Oktober, gegen 20.30 Uhr im Nonnenstieg die Telefonanlage einer öffentlichen Telefonzelle beschädigt. Durch die Wucht der Detonation wurde nach ersten Ermittlungen ein Teil des Telefonkastens in Mitleidenschaft gezogen.
  • Mit einem unbekannten Werkzeug haben Diebe in der Nacht zu Dienstag, 19. Oktober, in der Großen Breite in Göttingen die Tür eines Imbiss-Verkaufsstands aufgebrochen und 36 Flaschen Limonade gestohlen.
  • 23. Oktober: Volltrunken war ein Fahrradfahrer, den die Polizei in der Nacht um 4.40 Uhr in der Weender Landstraße stoppte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,8 Promille. Die Folge: ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Keine legalen, sondern illegale Drogen hatte ein Fahranfänger konsumiert, der Sonnabend gegen 21.15 Uhr in der Godehardstraße kontrolliert wurde. Ein entsprechender Test bei dem 18-Jährigen schlug positiv an. Auch ihm wurde das Weiterfahren verboten.
  • 23. Oktober: Einbrecher sind in der Nacht in die Außenstelle der Stadtbücherei in der Heinrich-Warnecke-Straße eingedrungen.
  • 23. Oktober: Nach einem Unfall auf der Autobahn bei Hedemünden ist die A 7 in Richtung Norden gesperrt worden. Auf der Steigungsstrecke nach der Auffahrt Hedemünden war zunächst ein Opel-Fahrer in die rechte Leitplanke gekracht. Als der Fahrer eines nachfolgenden Audi in die Bremsen steigen musste, prallte ein dahinter fahrender VW Golf auf den Audi. Menschen wurden nicht verletzt.
  • 24. Oktober: Großen Schaden hat eine Fahranfängerin bei einem Unfall am Northeimer Autohof verursacht. Die 18-Jährige war Sonntag früh mit drei Insassen auf der B 3 in Richtung Edesheim unterwegs, als sie eine rote Ampel übersah. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit dem vom Autohof kommenden Wagen eines 18-jährigen Autofahrers aus Sudheim, der bei Grün in Richtung Autobahnauffahrt fahren wollte. Die 18-Jährige, ihre drei Mitfahrer und die Beifahrerin des anderen Autos wurden verletzt und mussten zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. An den Autos und der Ampel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20000 Euro.
  • Unbekannte haben zwischen Donnerstag, 21. Oktober, und Montag, 25. Oktober, den Baustellenbereich zwischen Lütgenrode und Großenrode westlich der Autobahn 7 aufgesucht und dort aus einem Baufahrzeug 150 Liter Dieselkraftstoff gestohlen.
  • Beim Frontalzusammenstoß mit einem Langholz-Transporter ist am Mittwoch, 27. Oktober, eine 33-jährige Seeburgerin ums Leben gekommen. Der tödliche Unfall ereignete sich kurz nach 10 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Ebergötzen und dem Krebecker Kreuz.
  • Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus Auf dem Lohberge haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag, 31. Oktober, bei einem Einbruch rund 230 Euro Bargeld gestohlen.

November

  • Auf der Kreisstraße zwischen Parensen und Bovenden kam es am Dienstag, 2. November, gegen 13.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt 13000 Euro Sachschaden. Die Autoinsassen blieben unverletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.
  • In der Herzberger Landstraße in Göttingen haben Unbekannte am Mittwoch, 3. November, im Laufe des Tages einen am Fahrbahnrand geparkten grauen Nissan Micra gestohlen.
  • Mit mehr als 7,5 Stunden Verspätung hat der Castor-Transport am Sonntag, 7. November, gegen 7.45 Uhr Göttingen passiert.
  • Zwei Pferde sind bei einem Unfall auf der westlichen Umgehungsstraße von Northeim am Montagmorgen, 8. November, getötet worden.
  • Ein bisher noch unbekannter Polo-Fahrer hat am Montagnachmittag, 8. November, einen am Straßenrand in Rittmarshausen, Gartestraße, geparkten Opel Vectra gerammt und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der K 29 zwischen den Ortschaften Klein Schneen und Obernjesa im Kreis Göttingen ist am Dienstagabend, 9. November, gegen 20.10 Uhr ein 47 Jahre alter Motorrollerfahrer aus Rosdorf schwer verletzt worden.
  • Drei Tage nach dem Überfall auf eine 52 Jahre alte Fußgängerin im Hainholzweg ist am Dienstagnachmittag, 9. November, auf dem Parkplatz am Platz der Göttinger Sieben eine weitere Frau von einem vorbeifahrenden Radfahrer beraubt worden
  • Aus dem Büroraum einer Schweinemastanlage zwischen Bovenden und Angerstein haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch, 10. November, Bargeld gestohlen.
  • Heftiger Dauerregen in Stadt und Landkreis Göttingen hat am Sonnabend, 13. November, zu einem Dauereinsatz für Feuerwehr, Polizei und Technisches Hilfswerk geführt.
  • Gleich vier Verkehrsteilnehmer unter Alkoholeinfluss sind der Göttinger Polizei in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag, 14. November, im Stadtgebiet und im Landkreis Göttingen ins Netz gegangen.
  • Einen fünf Zentner schweren Tresor haben unbekannte Täter aus einem Lebensmittelmarkt im Klosteracker in Nörten-Hardenberg in der Nacht zum Mittwoch, 17. November, gestohlen.
  • Angeblich weil ihm die Bremsen versagten, hat ein 18 Jahre alter Radfahrer am Mittwochmorgen, 17. November, auf dem Nonnenstieg einen vorausfahrenden 66 Jahre alten Radfahrer von hinten gerammt.
  • Im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall am Nachmittag des 18. November in der Friedrichstraße in Northeim sucht die Northeimer Polizei nach Zeugen. Bei dem Unfall wurde ein Bauarbeiter schwer verletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
  • Am 21. November sind ein 14-jähriges Mädchen und ein 13-jähriger Junge aus Bodenfelde im Kreis Northeim offenbar einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen.
  • Ein 46-jähriger Radfahrer aus Rosdorf ist am Dienstagmorgen, 23. November, bei einem Verkehrsunfall auf der Göttinger Bahnhofsallee schwer verletzt worden.
  • Zwei Starkstromkabel von jeweils 600 Meter Länge haben bisher unbekannte Diebe zwischen dem 19. und 22. November vom Gelände eines Kieswerkes bei Niedernjesa gestohlen.
  • Bei einem Brand in einer Dachgeschosswohnung in Settmarshausen sind am Freitagmorgen, 26. November, gegen 6.15 Uhr die beiden 60- und 65-jährigen Hausbewohner leicht verletzt worden.
  • Von einem Parkplatz in Göttingen haben Unbekannte in der Nacht zu Montag, 29. November, einen grauen Honda Accord gestohlen.
  • Aus der Kasse einer Bäckereifiliale in der Heinrich-Warnecke-Straße in Göttingen haben Unbekannte in der Nacht zu Montag, 29. November, bei einem Einbruch rund 200 Euro Münzgeld gestohlen.
  • Ein Brand in einem Wohnhaus auf dem Klostergut Mariengarten hat am Montagnachmittag, 29. November, einen Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro verursacht.
  • Vermutlich ein technischer Defekt hat zum Brand eines Transporters am Montagmittag, 29. November, am Groner Tor geführt.
  • Schwer verletzt wurde am Montag, 29. November, eine 20-jährige Autofahrerin auf der Bundesstraße 27 bei einem Unfall auf glatter Fahrbahn. Bei weiteren witterungsbedingten Unfällen blieb es bei Sachschäden.

Dezember

  • Von einem Grundstück im Dransfelder Ahornweg haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag, 2. Dezember, einen grauen VW-Bus gestohlen.
  • Bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Göttingen haben Polizeibeamte Donnerstagnacht, 2. Dezember, drei Radfahrer aus dem Verkehr gezogen, die unter Alkoholeinfluss auf dem Sattel saßen.
  • Bei einem Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Göttinger Lotzestraße haben Unbekannte am Freitagvormittag, 3. Dezember, in der Zeit zwischen 9.10 und 13 Uhr hochwertigen Schmuck und Bargeld erbeutet.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Robert-Bosch-Breite/Otto-Brenner-Straße ist am Montag, 6. Dezember, ein 57 Jahre alter Lkw-Fahrer schwer verletzt worden.
  • Bei Verkehrskontrollen auf der A 7 haben Beamte der Göttinger Autobahnpolizei am Dienstag, 7. Dezember, drei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die vermutlich unter dem Einfluss von Drogen am Steuer saßen.
  • Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwochmorgen, 8. Dezember, in Nörten-Hardenberg gekommen, weil eine Autofahrerin beim Abbiegen ein Fahrzeug übersehen hatte.
  • Von einem Grundstück im Rosdorfer Ortsteil Settmarshausen haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag, 9. Dezember, einen grauen VW Multivan gestohlen.
  • Ärgerliche Panne für etwa 700 Passagiere: Wegen eines technischen Defekts ist am Donnerstag, 9. Dezember, ein ICE auf offener Strecke bei Orxhausen nahe Bad Gandersheim stehengeblieben.
  • Tödlich verunglückt ist am Montagabend, 13. Dezember, ein Autofahrer auf der Landesstraße 555 bei Parensen. Der 45-jährige Mann aus Hardegsen war von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
  • Ein vermutlich psychisch kranker, unter Alkoholeinfluss stehender 45 Jahre alter Mann hat Dienstagnacht, 14. Dezember, in einem Mehrfamilienhaus in der Jahnstraße randaliert, herumgeschrien und die Türverglasung einer Nachbarwohnung eingeschlagen.
  • Tief „Petra“ ist am Donerstag (16.12) über Göttingen hinweg gezogen. Mit Neuschnee und Windgeschwindigkeiten von bis zu 50 Kilometern pro Stunde sorgte „Petra“ für nahezu sibirische Verhältnisse.
  • Auf nicht ganz legalem Weg haben in der Nacht zu Sonntag, 19. Dezember, zwei Männer versucht, an einen prachtvollen Weihnachtsbaum zu kommen. Die Polizei bereitete dem Traum vom kostenlosen Baum ein Ende.
  • Eine 44 Jahre alte Mitarbeiterin des Kik-Bekleidungsmarktes am Maschmühlenweg ist durch Rauchgas leicht verletzt worden, als sie am Montagmittag, 20 Dezember, versuchte, eine in Flammen stehende Mikrowelle zu löschen.
  • Die Nacht zum Dienstag, 21. Dezember, war die bislang kälteste dieses Winters: Über der Schneedecke zeigten die Thermometer des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Geismar knapp minus 23 Grad an.
  • Rund zehn Zentimeter Neuschnee haben am Dienstag, 21. Dezember, auf der A 7 bei Göttingen zu einigen Unfällen und Behinderungen geführt.
  • Bei einem Polizeieinsatz in einer Gaststätte in der Göttinger Innenstadt hat ein 16 Jahre alter, stark alkoholisierter Schüler einen Polizeibeamten Mittwochnacht, 22. Dezember, gegen 0.10 Uhr durch einen Faustschlag ins Gesicht leicht verletzt.
  • Mutmaßlich durch einen technischen Defekt ist es im Motorraum eines Cabriolets am Mittwochmittag, 22. Dezember, in der Johannes-Letzner-Straße zu einem Feuer gekommen.
  • Eine Rotte Wildschweine auf der Autobahn 7 bei Bovenden hat am Sonnabend,25. Dezember, Polizisten, Straßenbauarbeiter und Jäger auf Trab gehalten. Um sie in Sicherheit zu treiben, wurde die A7 zeitweise voll gesperrt.
  • Wegen einer anonymen Bombendrohung mussten am Sonntagabend, 26. Dezember, Bewohner eines Seniorenwohnheimes in Moringen evakuiert werden. Sprengstoff-Experten der Polizei untersuchten die vermeintliche Paketbombe und konnten Entwarnung geben.
  • Ein Frontalzusammenstoß ereignete sich am Donnerstag, den 30. Dezember, auf der Bundesstraße 3 westlich von Nörten. Drei Menschen werden verletzt, vier Autos beschädigt, zwei davon völlig zerstört.

Geburten

Todesfälle