2011

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

1980er | 1990er | 2000er | 2010er
2001 << | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011


Jubiläen

Ereignisse

Januar

  • Am Sonnabend, 1. Januar, war im Duderstädter Ortsteil Desingerode eine Scheune in Brand geraten, siehe: Scheunenbrand in Desingerode
  • Die Schweinegrippe hat zwei Todesopfer gefordert: Am vergangenen Dienstag, 28. Dezember, ist ein dreijähriges Mädchen aus Harste gestorben. Am Montag, 3. Januar, erlag ein 51 Jahre alter Mann im Uniklinikum seiner Erkrankung.
  • Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der A 7 vor der Werratalbrücke haben Beamte der Göttinger Autobahnpolizei am Montag, 3. Januar, ziwschen 8 und 15 Uhr 212 Fahrzeuge "geblitzt".
  • Glücklich endete am Montagnachmittag, 3. Januar, ein Eiseinsatz der Göttinger Berufsfeuerwehr am Kiessee. Der Wasserrettungszug konnte wieder abdrehen, ohne eingreifen zu müssen.
  • Pünktlich zur partiellen Sonnenfinsternis 2011 öffnete sich am 4. Januar die Wolkendecke – und gab den Blick frei auf das vom Neumond bis zu drei Vierteln verdeckte Zentralgestirn.
  • Ein Bruch der Hauptwasserleitung nach Herberhausen hat den Göttinger Vorort am Mittwoch, 5. Januar, für mehrere Stunden von der Wasserversorgung abgeschnitten.
  • m Landkreis und in der Stadt Göttingen fällt der Unterricht am Donnerstag (6. Januar) an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen aus.
  • Ein bisher unbekannter Smart-Fahrer hat am Donnerstag, 6. Januar, am frühen Morgen das Ortsausgangsschild in Kerstlingerode (Kreis Göttingen) beschädigt und sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.
  • Wegen eines Bombenalarms ist der Göttinger Bahnhof am Sonnabendmorgen, 8. Januar, für mehrere Stunden gesperrt worden.
  • Vollgelaufene Keller, überflutete Straßen: Nach anhaltendem Tauwetter und Regen herrscht in Hann. Münden ab Sonntag, 9. Januar, Hochwasseralarm.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf eisglatter Fahrbahn bei Groß Lengden ist in der Nacht zum Montag, 10. Januar, eine 29-jährige Seulingerin schwer verletzt worden. Die junge Frau wurde mit dem Rettungswagen ins Göttinger Klinikum transportiert.
  • Beim Überqueren der Schöneberger Straße ist am Montagnachmittag, 10. Januar, gegen 13.35 Uhr ein elf Jahre alter Junge von einem unbekannten PKW erfasst und verletzt worden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.
  • In Göttingen ist erneut ein Mensch an den Folgen der Schweinegrippe gestorben. Eine 75 Jahre alte Frau sei am Dienstag im evangelischen Krankenhaus Göttingen-Weende der Infektion mit dem H1N1-Virus erlegen, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch, 12. Januar mit.
  • Unter dem Vorwand, Mitarbeiter des Veterinäramtes zu sein und in dieser Eigenschaft Unterschriften zu sammeln, hat sich am Donnerstag, 13. Januar, ein unbekannter Trickdieb Zutritt zur Wohnung einer 71 Jahre alten Rentnerin in der Geschwister-Scholl-Straße verschafft.
  • Schaden in Höhe von rund 25000 Euro ist am Sonnabend, 15. Januar, bei einem Hausbrand an der Straße Vor dem Tore entstanden. Das Feuer brach gegen 14.30 Uhr aus, die Feuerwehren waren bis gegen 16 Uhr mit Löscharbeiten beschäftigt.
  • Reifen, Abdeckungen und eine Beleuchtungseinrichtung: Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag, 18. Januar, auf einem Firmengelände in der Göttinger Hans-Böckler-Straße zugeschlagen.
  • Ein alkoholisierter 23-jähriger Opelfahrer hat in der Nacht zu Donnerstag, 20. Januar, in der Göttinger Bahnhofsallee eine Verkehrsinsel überfahren und dabei ein Verkehrsschild und einen Straßenbaum beschädigt. Eine 14-jährige Beifahrerin des Opel verletzte sich dabei leicht und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.
  • Glück im Unglück hatte ein Bovender am Sonntagmorgen, 23. Januar. Er befuhr gegen 8.50 Uhr mit seinem Wagen die Bundesstraße 3 aus Northeim kommend in Richtung Hohnstedt. Etwa 300 Meter vor Hohnstedt verlor der 49-Jährige plötzlich die Kontrolle über das Auto, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum.
  • Aufmerksame Zeugen haben am Dienstag, 25. Januar, gegen 00.35 Uhr zwei 18 Jahre alte mutmaßliche Sachbeschädiger verfolgt, festgenommen und an die alarmierte Polizei übergeben.
  • Der Fund einer Männerleiche gibt der Polizei seit Mittwochmorgen, 26. Januar, Rätsel auf. Ein 63 Jahre alter Spaziergänger hatte gegen 6.45 Uhr beim Ausführen seines Hundes den Leichnam eines Mannes in den mittleren Jahren gefunden.
  • Bei einem Unfall zwischen Groß Ellershausen und Dransfeld ist am Abend des 31. Januars ein Autofahrer ums Leben gekommen. Sein Volkswagen Polo, wurde kurz vor 21 Uhr aus einer Linkskurve getragen und prallte im Wald gegen einen Baum.

Februar

  • Aus einem Rohbau in der Grätzelstraße haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch, 2. Februar, bei einem Einbruch mehrere Kabeltrommeln und diverses Werkzeug gestohlen.
  • Bei einem Feuer in der Gemeinde Staufenberg ist am Sonnabend, 5. Februar, ein Schaden in Höhe von rund 10 000 Euro entstanden. Der Brand war in ein einem Pferdestall ausgebrochen.
  • Alkoholische Getränke im Wert von rund 100 Euro haben Unbekannte am Sonntag, 6. Februar, aus einem Lagerraum einer Gaststätte im Northeimer Schützenweg gestohlen.
  • Weil er deutlich schwankend und sehr langsam mit dem Rad die Bürgerstraße entlangfuhr, hat ein 38 Jahre alter Radfahrer am frühen Montagmorgen, 7. Februar, das Interesse einer Funkstreife der Polizei geweckt.
  • Ein falscher Kriminalbeamter hat sich am Montagnachmittag, 7. Februar, gegen 17.15 Uhr Zutritt zur Wohnung einer 83 Jahre alten Frau erschlichen. Mit Unterstützung eines unbekannten Komplizen wurden der Frau diverser Schmuck und rund 100 Euro Bargeld gestohlen.
  • Weil sie bei Rot eine Fußgängerampel überfuhr, hat eine 69-jährige Autofahrerin am Dienstagmittag,8. Januar, in Höhe der Schillerstraße in Northeim einen 6-jährigen Jungen angefahren.
  • Beim Zusammenstoß zweier PKW ist am Dienstagvormittag, 8. Februar, auf der Kreuzung Hannoversche Straße/Große Breite in Göttingen ein Gesamtschaden von rund 7000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Ein Fahrer hatte 3,26 Pronille Alkohol im Blut.
  • In der Nacht zu Donnerstag, 10. Februar, erschießt auf dem Holtenser Berg ein Spätaussiedler seine Ex-Ehefrau und flieht
  • Aus einem Reihenhaus im Max-Born-Ring in Göttingen haben Unbekannte am Freitag, 11. Februar, im Laufe des Tages Bargeld in noch unbekannter Höhe gestohlen.
  • In Höhe der Abfahrt Holtensen an der B 27 hat ein unbekannter Autofahrer am Samstagmorgen, 12. Februar, bei einem Unfall einen Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro verursacht und ist anschließend einfach weitergefahren.
  • Aus einer Parkbucht vor einem Mehrparteienhaus im Göttinger Hasenweg haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag, 13. Februar, einen schwarz-orangen Yamaha-Motorroller gestohlen
  • Vier Schwerverletzte forderte ein Verkehrsunfall am frühen Dienstagabend, 15. Februar, auf der neuen Umgehungsstraße bei Holtensen.
  • Einen wahrlich gefährlichen Gefahrguttransport hat die Polizei am Donnerstag, 17. Februar, bei einer Großkontrolle auf der Autobahn 7 an der Raststätte Mengershausen gestoppt.
  • In einer Betreuungseinrichtung der Jugendhilfe Obernjesa am Rosdorfer Weg ist am Dienstagmorgen, 22. Februar, durch Feuer ein Schaden in Höhe von mindestens 40 000 Euro entstanden.
  • Der Warnstreik der Lokführer am Dienstagmorgen, 22. Februar, hat auch Reisende auf dem Göttinger Bahnhof getroffen. Einige Verbindungen des Unternehmens Metronom beispielsweise Richtung Herzberg und Erfurt fielen in der Zeit zwischen 6 und 8 Uhr ganz aus.
  • Ein Autofahrer hat am Mittwochvormittag, 23. Februar, beim Einfahren in eine Waschanlage in Northeim nicht unerheblichen Sachschaden angerichtet und anschließend Unfallflucht begangen.
  • Zwei Fälle von gefährlicher Körperverletzung gab es am Wochenende, 26./27. Februar. Verbale Auseinandersetzungen in Northeim und Nörten endeten blutig.

März

  • Ein Feuer im Beseler Weg hat in der Nacht zum Dienstag, 1. März, zwei Todesopfer gefordert. Eine 68-jährige Frau und ihr 69-jähriger Ehemann sind in ihrer Wohnung in Weende ums Leben gekommen.
  • Im Einmündungsbereich Göttinger Straße/Friedrichstraße in Northeim kam es am Dienstag, 1. März, gegen 13.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer leicht verletzt wurde.
  • Ein Feuer ist am späten Donnerstagabend, 3. März, auf einem Bauernhof in Knutbühren ausgebrochen. Schnell stand der Dachstuhl in Flammen. Das Feuer griff auf ein benachbartes Gebäude über, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte.
  • Ein Autofahrer und eine Beifahrerin sind am Sonnabendmorgen, 5. März, bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße zwischen Adelebsen und Offensen schwer verletzt worden.
  • 11000 Euro Sachschaden entstanden am Montag, 7. März, gegen 22.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Northeimer Straße in Katlenburg. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.
  • Aus einer Vitrine in einem Juweliergeschäft in der Jüdenstraße hat ein bislang unbekannter Dieb am Dienstag, 8. März, gegen 15.15 Uhr nach ersten Erkenntnissen vermutlich rund 180 Eheringe aus 585iger Gold gestohlen.
  • Im Friedländer Ortsteil Niedernjesa ist am frühen Sonnabend, 12. März, eine Hauskatze durch einen Schuss aus einem Luftgewehr verletzt worden.
  • Am Mittwoch, 16. März, wurde an der A 7 im Bereich der Anschlussstelle Kassel-Nord eine alte Fliegerbombe entschärft.
  • An sieben Autos, die in der Grisebachstraße geparkt waren, haben Unbekannte am späten Mittwochabend, 16. März, unter anderem die Kennzeichen und Antennen abgerissen. Von den Verursachern fehlt jede Spur.
  • Aus einem Schulgebäude in Groß Schneen haben Unbekannte am vergangenen Wochenende, 19./20. März, bei einem Einbruch Bargeld in noch unbekannter Höhe gestohlen.
  • Zwei Tote und zwei Schwerverletzte hat am frühen Nachmittag des 23. März ein Verkehrsunfall mit einem Krankentransporter auf der Bundesstraße 446 zwischen Seulingen und Seeburg gefordert.
  • Ein bisher unbekannter Autofahrer hat am Mittwoch morgen, 23. März, in Göttingen einen 18-jährigen Fußgänger angefahren, verletzt und sich dann unerkannt vom Unfallort entfernt.
  • Von einem Parkstreifen vor einem Mehrparteienwohnhaus in der Zeppelinstraße in Göttingenhaben Unbekannte am Freitag, 25. März, einen grauen VW T 4 Multivan mit Göttinger-Kennzeichen gestohlen.
  • Aus einer Rosdorfer Bäckereifiliale in der Straße "Am Flüthedamm" haben Unbekannte in der Nacht zu Montag, 28. März, einen kompletten Wertschrank gestohlen
  • Mit einem zuvor in Göttingen gestohlenen Kleinbus sind zwei unbekannte Männer am Dienstag, 29. März, gegen 19.40 Uhr auf der Kreisstraße 417 bei Gillersheim von der Fahrbahn abgekommen und auf einem Acker gelandet. Die beiden mutmaßlichen Autodiebe flüchteten nach Zeugenaussagen anschließend zu Fuß von der Unfallstelle in Richtung Bodensee/Bilshausen in die Feldmark.

April

  • Unbekannte Diebe haben in der Nacht zu Sonnabend, 2. April, im Schützenanger in Göttingen vergeblich versucht, zwei dort geparkte Autos zu stehlen.
  • Taschendiebe sind am Dienstag, 5. April, in mehreren Geschäften in Göttingen unterwegs gewesen: Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 1200 Euro.
  • Bei einem Verkehrsunfall ist am Freitagnachmittag, 8. April, gegen 16 Uhr ein 26-jähriger Kradfahrer schwer verletzt worden.
  • Schreck für die Patienten mitten in der Nacht: In der Lungenklinik Lenglern ist am Sonnabend, 9. April, gegen 1.15 Uhr ein Brand ausgebrochen. Die Matratze eines Patienten hatte Feuer gefangen.
  • Ein Feuerzeug hat am Sonnabend, 9. April, gegen 13.20 Uhr an der Thüdinghäuser Straße einen Brand ausgelöst.
  • Von einem Hofgrundstück im Schmaligweg haben Unbekannte in der Nacht zu Montag, 11.04.11 eine ein Jahr alte BMW R 1200 GS im Wert von rund 17000 Euro gestohlen.
  • In der Calsowstraße in Göttingen haben Unbekannte in der Nacht zu Sonnabend, 16. April, einen schwarzen VW T 4 Multivan im Wert von rund 18000 Euro gestohlen.
  • Vermutlich im Vorbeigehen haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag, 17. April, in der Knüllstraße in Reinhausen den Lack von insgesamt elf am Straßenrand geparkten Fahrzeugen zerkratzt.
  • Ein dreijähriges Kind ist am Sonnabend bei einem Schlauchbootunfall in die Werra gefallen. Die Suche nach dem Jungen blieb bislang ohne Erfolg.
  • Eine Fünf-Zentner-Bombe ist am Dienstagnachmittag, 26. April, an der Güterbahnhofstraße gefunden worden. Der Blindgänger hatte zwei Zünder, einen Aufschlagzünder und einen zweiten, möglicherweise hochgefährlichen Säurezünder. Um 0.50 Uhr am Mittwochmorgen begann der Sprengmeister mit seiner Arbeit. 40 Minuten später gab die Feuerwehr Entwarnung, die Bombe sei entschärft worden.

Mai

  • In der Nacht zum 1. Mai wurde die Polizei von verschiedenen Anrufern zu einer Diskothek in der Pappelbreite in Nörten-Hardenberg gerufen. Grund: eine Massenschlägerei.
  • Ein 23-jähriger Autofahrer aus Duderstadt ist vermutlich nach einem Krankheitsfall am Steuer am Montagvormittag, 2. Mai, gegen 11.10 Uhr auf der B 27 kurz vor der Ortschaft Niedernjesa mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt.
  • Schwere Verletzungen hat sich am Dienstagabend, 3. Mai, ein 48 Jahre alter Autofahrer aus Hardegsen zugezogen, der aus ungeklärter Ursache auf der Bundesstraße 3 zwischen Sudheim und Northeim nach rechts von der Straße abgekommen war und gegen einen Baum prallte
  • Ein Bombenalarm hat am Donnerstag, 5. Mai, Göttingen in Atem gehalten. Am späten Vormittag war im Gebäude des Verwaltungsgerichts an der Berliner Straße eine verdächtige Dose mit heraushängenden Schnüren gefunden worden. Am Nachmittag stellte sich heraus: Der Alarm war ein falscher.
  • Eine Geldkassette, Schmuck und Bargeld sind einer Rentnerin aus der Allerstraße gestohlen worden, als sie am Donnerstag,5. Mai gegen 13.45 Uhr einen vermeintlichen Handwerker in ihre Wohnung ließ.
  • Mit einem Überschlag endete am Freitagabend, 6. Mai, eine private Fahrstunde, die ein angetrunkener, 33 Jahre alter Mann aus Harste seiner 25 Jahre alten Freundin aus Göttingen gegeben hat.
  • An der Fußgängerampel im Bereich Bürgerstraße/Marienstraße hat ein unbekannter 15 bis 20 Jahre alter Mann einer 69-jährigen Fußgängerin am späten Sonnabendnachmittag, 7. Mai, die Geldbörse aus der Hand gerissen und ist anschließend mit einem Fahrrad in Richtung Schiefer Weg geflüchtet.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 3 in Höhe der Abzweigung nach Ossenfeld sind am Montagabend, 9. Mai 2011, gegen 22 Uhr sechs Personen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 29 Jahre alter BMW-Fahrer aus Göttingen und ein drei Jahre alter Junge wurden mit dem Notarztwagen in eine Klinik nach Göttingen gebracht. Vier weitere verletzte Personen kamen mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser nach Hann. Münden und Göttingen.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Duderstädter Landstraße sind am Dienstag Vormittag, 17. Mai, zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden. Ein drei Monate alter Säugling in einem der Fahrzeuge offenbar unverletzt.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der Esebecker Straße im Göttingen Ortsteil Elliehausen ist am Dienstag Vormittag, 17. Mai, der Tank eines Sattelzuges aufgerissen und Dieselkraftstoff ausgelaufen.
  • Erneut tödlicher Unfall auf der B 27: Eine 57-Jährige aus Bösinghausen ist am Mittwoch, 18. Mai, bei einem Zusammenstoß zwischen Ebergötzen und Waake ums Leben gekommen.
  • Bei einem tragischen Arbeitsunfall im Krankenhaus ist am Mittwochnachmittag, 18. Mai, ein 52 Jahre alter Arbeiter ums Leben gekommen.
  • Ein heftiges Wärmegewitter ist am späten Donnerstagnachmittag, 19. Mai, über die Region hinweggezogen. Im Landkreis Northeim wurde zwischen Elvese und Hillerse eine Straße überspült.
  • Nach Platzregen mit mehr als 70 Liter auf den Quadratmeter verstopften am Sonnabend, 21. Mai, Bachübergänge und das Ischenroder Wasser strömte in einer braunen Schlammflut durch das Dorf.
  • Ein 19 Jahre alter Mann aus Lübeck ist am frühen Sonntagmorgen, 22. Mai, zwischen 4 und 5 Uhr in der Nikolaistraße vermutlich von mehreren Unbekannten angegriffen und überfallen worden. Dabei wurde der 19-Jährige leicht im Gesicht verletzt.
  • Einbrecher sind in der Nacht zu Dienstag, 24. Mai, in eine Bäckereifiliale an der Güterbahnhofstraße in Göttingen eingedrungen. Sie haben aus der Kasse Bargeld in noch unbekannter Höhe gestohlen.
  • Bei einem Brandanschlag auf ein Bordell in Northeim sind in der Nacht zu Donnerstag,26. Mai, zwei Frauen verletzt worden.

Juni

  • Ein durch einen hochgezogenen Rollkragen zum Teil im Gesicht maskierter Räuber hat am Sonnabend, 4. Juni, gegen 22.40 Uhr die Angestellten eines Supermarktes an der Weender Landstraße mit einer Schusswaffe bedroht und zur Herausgabe der Einnahmen gezwungen
  • Auf der Hauptstraße in Rüdershausen ist ein 75 Jahre alter Autofahrer am Sonntagnachmittag, 5. Juni, gegen 13.20 Uhr mit seinem VW Golf nach links auf den Gegenfahrstreifen geraten, über den Gehweg gefahren und kurz danach gegen ein Verkehrszeichen und eine Peitschenlaterne geprallt. Erst dann kam sein Wagen in einem Grundstückszaun zum Stehen.
  • Beim Überqueren eines Fußgängerüberweges ist am Sonntagabend, 5. Juni, gegen 22.20 Uhr auf der Bürgerstraße in Göttingen eine 43 Jahre alte Frau von einem nach rechts in die Angerstraße abbiegenden Pkw erfasst und verletzt worden.
  • Ein heftiges Gewitter hat am Montag, 6. Juni, für Feuerwehreinsätze in den Landkreisen Göttingen und Northeim gesorgt. Am frühen Nachmittag hatte der Deutsche Wetterdienst eine Unwetterwarnung herausgegeben
  • Die Zahl der bestätigten Ehec-Fälle hat sich am Dienstag, 7. Juni, in Stadt und Landkreis Göttingen um zwei auf 16 erhöht.
  • Im Freibad von Reyershausen ist am Dienstagnachmittag, 14. Juni, gegen 17.30 Uhr eine 38 Jahre alte Frau aus dem Raum Bovenden ums Leben gekommen.
  • Ein 68-jähriger Jäger aus Nörten-Hardenberg starb in der Nacht zu Mittwoch, 15. Juni, bei einem Jagdunfall.
  • Im Okerweg auf dem Leineberg ist in der Nacht zu Mittwoch, 15. Juni, ein Renault Kangoo in Brand geraten. Nach ersten Ermittlungen wird als Brandursache vorsätzliche Brandstiftung angenommen.
  • Unter dem Vorwand, ihre Dachrinnen reinigen zu wollen, haben sich am Donnerstagnachmittag, 16. Juni, drei mutmaßliche Trickdiebe Zutritt in das Haus einer Rentnerin in der Straße Auf dem Greite in Göttingen verschafft.
  • Beim Durchfahren einer Rechtskurve ist am Sonntagabend, 19. Juni, 21 Jahre alter Autofahrer in der Straße "Am Feuerteich" auf nasser Fahrbahn plötzlich mit seinem Wagen ins Schleudern geraten und in den Gegenverkehr gerutscht.
  • Kurioser Unfall bei einer Stadtrundfahrt: Der rote Londonbus der Göttinger Verkehrsbetriebe ist am Sonntagmorgen, 25. Juni, gegen 11 Uhr beim Abbiegen von der Bühlstraße in den Nikolausberger Weg in eine Hauswand gekracht und schwer beschädigt worden.
  • Unter dem Vorwand, wegen eines Wasserrohrbruchs die Wasserleitungen überprüfen zu müssen, hat sich ein "falscher Mitarbeiter der Stadtwerke Göttingen" am Donnerstagmorgen, 30. Juni, gegen 10.10 Uhr Zutritt zur Wohnung einer 85 Jahre alten Frau in der Ludwig-Beck-Straße verschafft.

Juli

  • Ein 60 Jahre alter Kradfahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 27 am Sonnabend, 2.Juli, ums Leben gekommen. Er war mit seinem Zweirad gestürzt.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 19 zwischen den Ortschaften Weißenborn und Bischhausen ist am Montagabend, 4. Juli, gegen 20.45 Uhr eine 48 Jahre alte Autofahrerin aus Jühnde leicht verletzt worden.
  • Ein LKW hat am Dienstagmorgen, 5. Juli, gegen 8.30 Uhr in der Reinhäuser Landstraße einen VW Golf erheblich beschädigt, berichtet die Polizei. Das Auto war am Fahrbahnrand geparkt. Der LKW-Fahrer ist geflüchtet.
  • Bei Geschwindigkeitsmessungen am frühen Sonnabendmorgen, 9. Juli, in der Göttinger Straße ist der Northeimer Polizei ein Mann ins Netz gegangen, der nicht nur zu schnell gefahren, sondern auch noch betrunken war.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der B 496 zwischen Lutterberg und Hann. Münden ist am Mittwochabend (13.07.11) gegen 22.20 Uhr ein 33 Jahre alter Autofahrer schwer verletzt worden.
  • In der Nacht zum Sonntag, 17. Juli, sind Unbekannte durch ein aufgebrochenes Fenster in die Büroräume eines Bauunternehmens in der Nörten-Hardenberger Industriestraße eingestiegen.
  • Eine Serie von Unfällen, fast alle mit Beteiligung von Lastwagen, hat am Mittwochmorgen, 20. Juli, auf der A 7 für ein Verkehrschaos gesorgt und Behinderungen auf Umleitungsstrecken im ganzen südlichen Kreisgebiet ausgelöst.
  • Tödliche Verletzungen hat der Fahrer (73) eines Opel Vectra erlitten, dessen Auto am Mittwochnachmittag, 20. Juli, gegen 14.35 Uhr auf der B 3 beim Einbiegen in die Göttinger Landstraße seitlich gerammt wurde.

August

  • Bei einem Unfall mit sechs beteiligten Personenwagen sind am Montagmorgen, 1. August, auf der Landesstraße 568 bei Reinhausen alle Insassen unverletzt geblieben. Zwei der Wagen waren in den Graben geschleudert, einer blieb auf dem Dach liegen. Die Höhe des Schadens ist bisher noch unklar.
  • Bei einem Motorradunfall am Sonnabend, 6. August, sind der Biker und seine Sozia schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich auf der Landesstraße 560 zwischen Ellershausen und Hemeln.
  • Beim Rückwärtsausparken mit seinem Opel Corsa ist ein unter Alkoholeinfluss stehender 26-jähriger Autofahrer aus Göttingen Sonnabend, 6. August, gegen 1.10 Uhr in Rosdorf gegen einen gegenüberliegenden Gartenzaun gefahren.
  • Auf der Serpentinenstrecke L 530 zwischen Hilkerode und Duderstadt hat sich am späten Sonntagabend, 7. August, ein Unfall ereignet – zwei junge Männer aus Gerblingerode wurden dabei schwer verletzt.
  • Die Polizei hat am Montagabend, 8. August, gegen 23.20 Uhr einen vermutlich berauschten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.
  • Schaden in noch unbekannter Höhe ist am Mittwoch, 10. August, gegen 0.30 Uhr bei einem Feuer in der Straße Sellenfried im Ortskern von Rosdorf entstanden. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf die benachbarten Häuser rechtzeitig verhindern.
  • Glück hatten alle drei Insassen zweier Personenwagen, die am Freitagabend, 12 August, auf der L 569 zwischen Klein Lengden und Geismar frontal kollidierten. Alle Beteiligten kamen mit dem Leben davon.
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Robert-Koch-Straße ist am Montag, 15. August gegen 23.30 Uhr eine 31-jährige Autofahrerin aus Göttingen lebensgefährlich verletzt worden.
  • Bei der Kollision eines Personenwagens mit einem Radlader am 18. August sind auf der L 555 bei Parensen zwei 79 und 80 Jahre alte Insassen verletzt worden.
  • Nach einem Autounfall am Dienstag, 23. August, in der Hermann-Kolbe-Straße im Bereich der Abfahrt der A 7 ist ein Mercedes von der Straße abgekommen und mit einem Geländewagen mit Flüssiggas-Tank kollidiert. Dabei ist der Tank beschädigt worden und Gas ausgetreten.
  • Ein zwölfjähriger Junge ist am Freitagnachmittag, 26. August, auf der Reinhäuser Landstraße von einem Auto angefahren und verletzt worden.
  • Wegen einer plötzlich auftretenden Windböe mussten drei Heißluftballone am Freitagabend, 26. August, auf einem Feld bei Adelebsen und kurz vor Wibbecke notlanden. Dabei wurden mehrere Personen verletzt.

September

  • Erneut ist es auf der L 569 zwischen dem Abzweig nach Diemarden und Klein Lengden zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Am Donnerstagnachmittag, 1. September, kurz vor 17 Uhr kollidierten ein Ford Scorpio und ein Toyota-Kleinwagen so, dass der Toyota total zerstört im Gebüsch landete.
  • Ein Brand hat am Sonntag, 4. September, ein Wohnhaus im Mündener Ortsteil Mielenhausen zerstört. Der Schaden beträgt einige hunderttausend Euro.
  • Ein stark betrunkener 26-jähriger Autofahrer aus Göttingen ist am Sonnabend, 10. September auf einen parkenden PKW in der Himmelsruh aufgefahren.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der B 27 bei Reinshof ist am Mittwoch, 14. September, ein 86-jähriger Radfahrer aus Bovenden so schwer verletzt worden, dass er kurz nach Einlieferung ins Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen ist.
  • Unbekannte sind am frühen Sonntagmorgen, 18. September, in Bovenden mit einem zuvor gestohlenen Golf in die Glaseingangstür eines Sonderpostenmarktes in der Industriestraße gefahren.
  • Tödlich endete am Mittwochnachmittag, 21. September, die Ausfahrt eines Motorradfahrers auf der Landesstraße 560 zwischen Hemeln und Ellershausen.
  • Bei einer Karambolage mit vier Fahrzeugen ist am Freitag, 23. September auf der Reinhäuser Landstraße ist ein Sachschaden von rund 13.500 Euro entstanden. Bei dem Unfall wurde eine 38-jährige Polo-Fahrerin aus Göttingen leicht verletzt
  • Verfrühter Feierabend für Mitarbeiter der Arbeitsverwaltung: Rund 100 Bedienstete der Behörde, der benachbarten Volkshochschule und des Großkinos Cinemax mussten evakuiert werden, als a, Mittwoch, 28. September, kurz vor 15 Uhr ein Ingenieurbüro bei Grundwasseruntersuchungen eine Mitteldruckleitung der städtischen Gasversorgung anbohrte.
  • Ein Feuer in einem 400 Quadratmeter großen Sperrmüllhaufen auf der Bauschuttdeponie Königsbühl nördlich des Holtenser Berges hat am Donnerstag, 29. September, für Behinderungen auf der Autobahn gesorgt.

Oktober

  • Beim Brand eines freistehenden Einfamilienhauses in einem südlichen Wohngebiet Hann. Mündens ist am Samstag, 1. Oktober, hoher Schaden entstanden. Das Haus ist unbewohnbar und muss wohl abgerissen werden.
  • Ein Erwachsener und vier Kinder sind am Sonntag, 2. Oktober, bei einem Unfall auf der Bundesstraße 27 verletzt worden. Nach Angaben der Göttinger Polizei war ein 46 Jahre alter Mann mit seinem Auto auf der B 27 in Richtung Ebergötzen unterwegs als er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und einen Baum streifte.
  • Rauchsäule über dem Gebäudekomplex Groner Landstraße 9a: Am Mittwoch, 5. Oktober, gegen 18.20 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Brand im zwölften Stock ausrücken.
  • Drei Menschen sind verletzt worden, als am Donnerstag, 6. September, gegen 11.05 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Groß Schneen und Friedland der Golf eines 34 Jahre alten Bovenders ein Traktorgespann rammte.
  • Nur mit viel Glück hat ein Göttinger Autofahrer einen Mordanschlag am Dienstagabend, 11. Oktober, kurz nach 19 Uhr überlebt. Auf der B 3 bei Sudheim feuerte ein unbekannter BMW-Fahrer einen gezielten Schuss auf den 35-Jährigen ab.
  • Bei einer Schlägerei am Sonntag, 16. Oktober, gegen 4.25 Uhr auf dem Parkplatz bei den Tennisplätzen am Gesundbrunnen ist ein 18-jähriger Northeimer krankenhausreif geschlagen worden. Ein 23-Jähriger kam glimpflicher davon und musste sich nur ambulant behandeln lassen. Nach den Tätern wird gefahndet.
  • Eine Autofahrt endete am frühen Montagmorgen, 24. Oktober, an einem Laternenmast in der Königsallee. Sowohl Fahrer, als auch Beifahrer waren alkoholisiert
  • In einem Lagerraum einer Firma in der Reinhard-Rube-Straße ist am Mittwochmorgen, 26. Oktober, gegen 5.10 Uhr ein Feuer ausgebrochen.
  • Zu einem tragischen Unglück ist es am Freitag, 28. Oktober, gegen 8.10 Uhr auf einem Betriebsgelände an der Breslauer Straße gekommen: Eine 54 Jahre alte Arbeiterin starb, als sie von einem Lastwagen überrollt wurde.
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der A 5 bei Alsfeld sind in der Nacht zum Sonntag, 30. Oktober, zwei Begleiterinnen des Göttinger Bundesliga-Basketball-Teams getötet und eine weitere verletzt worden.
  • Total zerstört wurden am Montag, 31. Oktober, gegen 14.25 Uhr zwei Personenwagen, die auf der Kreuzung vom Kaufpark zur Autobahnauffahrt aufeinander prallten.

November

  • Ein Intercity ist am Freitag Abend, 4. November, bei Mengershausen liegen geblieben. Grund war ein Feuer in der Lok. Die meisten der 310 Pasagiere wurden mit Bussen weiter gefahren.
  • Bei einem Unfall in einem Garten im Gleichener Ortsteil Wöllmarshausen sind am Sonnabendvormittag, 12. November, zwei Zuschauerinnen schwer verletzt worden.
  • In einer Produktionshalle eines holzverarbeitenden Betriebes an der Hannoverschen Straße ist am Montagvormittag, 14. November, gegen 10.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.
  • Die Polizei sucht den Fahrer eines älteren beigefarbenen Mercedes-Kombi, der am Mittwoch, 16. November, am Weender Tor eine Fußgängerin angefahren und leicht verletzt hat und sich danach aus dem Staub machte.
  • Am Dienstag, 22. November, brannte es in einem Schornstein des Grillimbisses Bratwurst-Glöckle
  • Bei einem Verkehrsunfall auf der Königsallee in Höhe der Stresemannstraße sind am Donnerstag, 24. November, zwei Fahrzeugführer verletzt worden. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus gebracht.
  • Am Göttinger Weihnachtsmarkt haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag, 27. November, eine Marktbude aufgebrochen. Ihre Beute: 140 Paar Armstulpen im Gesamtwert von 980 Euro, berichtet die Polizei.
  • Ein alkolisierter Mann ist am Dienstagabend, 29. November, gegen 22 Uhr vor einem Wohnhaus in der Sollingstraße in Göttingen von zwei Jugendlichen ausgeraubt worden. Die Täter erbeuteten die Geldbörse und ein Handy.

Dezember

  • Mit einem Küchenmesser hat ein 48-Jähriger am Freitagabend, 9. Dezember, den neuen Freund seiner früheren Lebensgefährtin verletzt. Die Polizei konnte den Mann kurz nach der Tat festnehmen.
  • Alle Jahre wieder passiert auch das kurz vor Weihnachten: Unbekannte haben aus dem Forstbotanischen Garten der Uni Göttingen eine ausgewachsene Tanne gestohlen.
  • Unbekannte Autodiebe haben in der Nacht zu Samstag (10.12.11) einen vor einem Wohnhaus in der Dahlmannstraße abgestellten VW T 5 gestohlen.
  • Ein 56-jähriger Mann wurde am Dienstagmorgen, 13. Dezember, in Hann. Münden von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Nach Polizeiangaben wollte er den Steinweg überqueren. Der Mann musste in eine Kasseler Klinik eingeliefert werden.
  • Im Hausflur vor einem Apartment im dritten Obergeschoss eines Mehrparteienwohnkomplexes in der Groner Landstraße ist am frühen Mittwochmorgen, 14. Dezember, gegen 4.35 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Eine Bewohnerin und ihr Baby wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.
  • Ein mit Schal und Kapuze maskierter Räuber hat am Donnerstagabend, 15. Dezember, gegen 22 Uhr eine Tankstelle in der Weender Landstraße überfallen und Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeutet
  • Während der Fahrt hat der Wagen eines 62-Jährigen aus Hardegsen Feuer gefangen. Der 62-Jährige war am Sonnabend, 17. Dezember, um 19.15 Uhr in Nörten-Hardenberg auf der Lauenförder Straße in Richtung Göttinger Straße unterwegs. Im Einmündungsbereich bemerkte er plötzlich Flammen im Bereich der Motorhaube seines Audi Avant.
  • Im ersten Obergeschoss eines Mehrparteienwohnhauses in der Sollingstraße ist Sonnabendnacht, 17. Dezember, gegen 3.45 Uhr ein Sofa in Brand geraten, das im Hausflur abgestellt war. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar.
  • Unter dem Vorwand Polizeibeamter zu sein, hat sich am Montagmittag, 12 Dezember, gegen 13.10 Uhr in der Straße "Am Goldgraben" ein etwa 40 bis 50 Jahre alter Betrüger Zutritt zur Wohnung einer 87 Jahre alten Frau verschafft.
  • Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit ist eine Autofahrerin mit ihrem Renault Twingo am Mittwochmittag, 21 Dezember, zwischen Esebeck und Elliehausen gegen einen Baum geprallt. Sie erlitt nur leichte Verletzungen. Der Kleinwagen wurde bei dem Aufprall komplett zerstört.
  • Grausame Gewalttat in einem Wohnkomplex in der Nähe der Robert-Koch-Straße: Vermutlich zu Beginn der laufenden Woche, 19- 25 Dez., ist eine israelische Medizinstudentin der Göttinger Universität ermordet worden.
  • Bei einer Explosion im Dachgeschoss eines Zweifamilienhauses in Barterode ist am Sonntagvormittag, 25. Dezember, ein Sachschaden von etwa 50 000 Euro entstanden. Der 58-jährige Hausbesitzer und sein 14-jähriger Sohn hielten sich zum Zeitpunkt der Explosion gegen 10.55 Uhr zwar in dem Haus auf, wurden aber nicht verletzt.
  • Ein Mann aus Güntersen ist am Mittwoch, 28. Dezember, tot im Wald bei Eberhausen gefunden worden.
  • Für mehrere zehntausend Euro Schaden ist bei einem Feuer Mittwochnacht, 28. Dezember, in einem Einfamilienhaus in der Brüder-Grimm-Allee entstanden. Eine Familie mit drei Kindern, darunter ein Säugling, konnte sich vor Rauch und Flammen auf die Straße retten.

Geburten

Todesfälle