Adelebsen

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Adelebsen

Adelebsen ist ein Flecken in Niedersachsen, der etwa 15 km nordwestlich von Göttingen an der Schwülme, zwischen Leine und Weser am Rande des Sollings, liegt. Er hat etwa 3.700 Einwohner und gehört zum Landkreis Göttingen. Zum Flecken Adelebsen gehören die Orschaften Adelebsen, Barterode, Eberhausen, Erbsen, Güntersen, Lödingsen und Wibbecke.

Basisdaten

Bundesland: Niedersachsen

Landkreis: Göttingen

Koordinaten: 51° 35′ N, 9° 45′ O51° 35′ N, 9° 45′ O

Fläche: 75,85 km²

Einwohner: 6958 (Stand: Dezember 2004)

Bevölkerungsdichte: 92 Einwohner je km²

Postleitzahl: 37139

Vorwahlen: 05506, 05502 (Ortsteil Güntersen)

Kfz-Kennzeichen: GÖ

Gemeindeschlüssel: 03 1 52 001

Adresse der Gemeindeverwaltung: Burgstraße 2, 37139 Adelebsen

Bürgermeisterin: Dinah Stollwerck-Bauer (CDU)

Persönlichkeiten

Heinrich Christian Burckhardt (26. Februar 1811 – 14. Dezember 1879), Forstmann – nach ihm ist die Grundschule in Adelebsen benannt

Ernst Gräfenberg, deutscher Mediziner, publizierte den G-Punkt

Christhard Mahrenholz, deutscher Musikwissenschaftler, Pfarrer und Textdichter

Ludger Beerbaum, deutscher Springreiter

Markus Beerbaum, deutscher Springreiter

Partnerstädte

Ostrowek, Polen (1999) Wieluń, Polen (1999)

Links

Adelebsen im Internet