Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Aus Wiki Göttingen
(Weitergeleitet von Akademie der Wissenschaften)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine besondere Stellung innerhalb der Forschungseinrichtungen in Göttingen nimmt die Akademie der Wissenschaften ein. Formal betrachtet ist die 1751 von König Georg II. von Großbritannien, Kurfürst von Hannover, gegründete Akademie eine Körperschaft öffentlichen Rechts, die vom Land Niedersachsen finanziert wird.

Zielsetzung

Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen vereint Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die die Aufgabe verfolgen, „in eigener Arbeit und im Zusammenwirken mit den gelehrten Körperschaften des In- und Auslandes der Wissenschaft zu dienen.“ Wer in die Akademit aufgenommen werden soll, entscheiden die Mitglieder in geheimer Wahl. Die Akademie besteht aus zwei Klassen, einer Mathematisch-Physikalischen Klasse und einer Philologisch-Historischen Klasse. Die Akademie hält unter anderem Plenarsitzungen ab, betreut geisteswissenschaftliche Langzeitprojekte und veranstaltet Ringvorlesungen.

Geschichte

Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen ist die zweitälteste der acht wissenschaftlichen Akademien in Deutschland. Wie die übrigen Akademien ist auch die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften angeschlossen.


Das Gebäude der Akademie in der Göttinger Theaterstraße

Akademie2.jpg

Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie betreut derzeit mehr als 20 Langfristprojekte von nationalem und internationalem Rang, darunter die Erforschung der Inschriften des Tempels von Edfu (Edfu-Projekt), die Enzyklopädie des Märchens, die Edition der naturwissenschaftlichen Schriften Lichtenbergs, das Septuaginta-Unternehmen, das Goethe-Wörterbuch, die Erforschung von Papsturkunden des frühen und hohen Mittelalters und die Erschließung der Akten des kaiserlichen Reichshofrates.

Geschäftsstelle und Bibliothek der Akademie sind derzeit noch im Gebäude Theaterstraße 7 untergebracht. Im Aulagebäude am Wilhelmsplatz befindet sich ein "Akademiesaal". Nach Umbau der Gauss'schen Sternwarte ist ein Umzug in dieses Gebäude vorgesehen.


Preise

Von der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen werden die folgenden Preise vergeben.

Literatur

  • Karl Arndt: Göttinger Gelehrte. Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen in Bildnissen und Würdigungen 1751–2000. 2 Bände. Wallstein-Verlag, Göttingen 2001, ISBN 3-89244-485-4.
  • Holger Krahnke: Die Mitglieder der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen 1751–2001. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2001, ISBN 3-525-82516-1.
  • Rudolf Smend, Hans-Heinrich Voigt (Hrsg.): Die Wissenschaften in der Akademie. Vorträge beim Jubiläumskolloquium der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen im Juni 2000. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2002, ISBN 3-525-82519-6.
  • Rudolf Smend (Hrsg.): Wissenschaft entsteht im Gespräch. 250 Jahre Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Wallstein, Göttingen 2002, ISBN 3-89244-624-5.
  • Rudolf Vierhaus: Etappen der Göttinger Akademiegeschichte. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2003.


Links

derzeitige Akademieseiten