Aktien

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aktien - eine klassische Geldanlage

Wenn Unternehmen frisches Kapital benötigen, weil sie zum Beispiel eine teure Investition planen oder im großen Stil expandieren möchten, dann können diese Unternehmen Aktien ausgeben und so Anleger als Finanziers für die Projekte gewinnen. Für Anleger sind Aktien ein gutes Werkzeug, um das Vermögen zu vergrößern, denn immer wenn das Unternehmen gute Geschäfte macht, dann steigt der Kurs der Aktie, und die Aktionäre profitieren. Auf der anderen Seite können Anleger mit Aktien[1] aber auch Geld verlieren, wenn die Kurse an der Börse fallen.

Einfach und relativ sicher

Jeder kann zum Aktionär werden, denn der Kauf von Aktien und Wertpapieren ist sehr einfach. Wer Anteile an einem Unternehmen erwerben will, der wendet sich an einen Broker und eröffnet dort ein Depot. Ein Depot ist eine Art virtuelles Schließfach, in dem Aktien aufbewahrt werden, mit denen der Anlieger handeln möchte. Alle Aktionäre haben das Recht, einmal im Jahr an einer Aktionärsversammlung teilnehmen, auf der das Unternehmen über die Gewinne und der Verluste informiert, aber auch die Höhe der Dividende bekannt gibt, die an die Aktionäre ausgezahlt wird. Streng genommen sind die Aktionäre so etwas wie die Kreditgeber für ein Unternehmen, allerdings mit dem Unterschied, dass der Kreditnehmer, also das Unternehmen, seine Schulden nicht in regelmäßigen Raten zurückzahlt.

Angebot und Nachfrage

Wie teuer eine Aktie wird, das regelt die Börse, ein Marktplatz, auf dem Aktien gehandelt werden. Wie rentabel eine bestimmte Aktie ist, das bestimmen Angebot und Nachfrage. Ist das Angebot nicht allzu groß, aber die Nachfrage besonders hoch, dann steigen die Kurse. Ist die Nachfrage hingegen gering und das Angebot groß, dann sorgt das für fallende Kurse. Ist das Fall, dann werden häufig die Preise für Aktien gesenkt, um so die Anleger zum Kauf der Aktien zu animieren. Leider lässt sich nie genau vorhersagen, welche Aktienkurse steigen und welche fallen. Für Laien, die sich im Handel mit Aktien versuchen wollen, kann es daher schwer fallen, die richtigen Wertpapiere zu kaufen.

Hohe Renditen sind möglich

Mit Aktien handeln birgt gewisse Risiken, vor allem für diejenigen, die sich auf dem glatten Parkett der Börse nicht so gut auskennen, auf der anderen Seite versprechen Aktien aber auch hohe Renditen. Wer mit Aktien gutes Geld verdienen will, der muss sich sehr genau über das jeweilige Unternehmen erkundigen, denn nur mit einem fundierten Hintergrundwissen wird es möglich, den Kurs einer Aktie zu berechnen, eine Garantie gibt es allerdings nicht, denn dafür ist der Handel mit Aktien zu launisch.

Erwerb von Aktien in Göttingen

Grundsätzlich kann man Aktien bei jeder Bank in Göttingen kaufen, solange man bei dieser Bank auch ein Wertpapierdepot eröffnet hat. Banken in Göttingen wären z.B.:

  1. ReiseBank AG
  2. Targo Bank
  3. Volksbank Göttingen

Fußnoten

  1. Aktien, nachgeschlagen am 11. Oktober 2016