Albanischule

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Albanischule ist eine Grundschule in Göttingen am Albaniplatz.

Schulleitung

Die Albanischule ist eine Grundschule in der Göttinger Innenstadt. Sie liegt neben der Albanikirche in einem denkmalgeschützten Gebäude von 1878. Im Schuljahr 2011/2012 besuchen 240 Kinder und 20 Lehrerinnen und Lehrer die Albanischule.

Die Schule hat seit vielen Jahren ihren Schwerpunkt in der Förderung mathematisch-naturwissenschaftlicher und musikalischer Begabungen.

In der Mathewerkstatt können die Kinder selbstständig knobeln und bauen. In der Forscherwerkstatt werden sie angeleitet Versuche aufzubauen, durchzuführen und zu dokumentieren.

Im Schulchor, im Instrumentenkarussell und im Schulorchester können die Kinder gemeinsam musizieren.

Das Fach Englisch wird an der Albanischule ab der 1. Klasse unterrichtet, in AGs können die Kinder Latein, Französisch oder Spanisch ausprobieren. Nachmittags findet in der Albanischule Spanischunterricht für spanische Kinder statt.

Die Albanischule war „Impulsschule“ der Karg-Stiftung zur Förderung von Kindern mit besonderer Begabung. Sie ist Mitglied im Kooperationsverbund Hochbegabtenförderung Göttingen I und im Regionalen Integrationskonzept zur Förderung lernschwacher Kinder.

Ab dem Schuljahr 2012/2013 ist die Albanischule eine offene Ganztagsschule.

Kontakt

Albaniplatz 1
37073 Göttingen
Tel.: (05 51) 4 00 - 28 52
Fax: (05 51) 4 00 - 49 53

Weblinks

Offizielle Webpräsenz „Albanischule“



Die Albanischule aus Sicht ihrer Schüler

Die Albanischule wurde 1878 erbaut. Sie steht in der Innenstadt von Göttingen. 1885 war sie die erste Schulbadeanstalt in Deutschland. Aufgestockt wurde sie 1908. Die Schule hat rund 230 Schüler und 20 Lehrer.

Es gibt zahlreiche AGs. Bei uns können wir in AGs Chinesisch lernen oder Latein. In einer Extrastunde im Jahr werden alle Schüler belobigt, die an Wettbewerben wie Matheolympiade und Känguru teilgenommen haben oder selbst eine AG angeboten haben.

Wir haben eine Forscherwerktstatt, eine Mathe-Werkstatt, einen Computerraum, einen Milchkeller, eine Bücherei, ein Schulorchester und einen Chor, der jedes Halbjahr ein Stück aufführt und schon im NDR in Hannover gesungen hat. Wir haben jedes Jahr ein Schwimmfest und ein Fußballturnier. Jedes Jahr wandern wir zum Herberhäuser Stieg. Jede Klasse fährt einzeln ins Regionale Umweltzentrum. Wir haben immer abwechselnd eine Projektwoche oder ein Sommerfest. Unser Wahrzeichen ist das Holznilpferd "Susi".

von Sophie und Meret aus der 4b