Alte Schmiede

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altes Handwerk zum anfassen: Die Schmiede der Familie Fascher in Bremke.

Die alte Schmiede liegt mitten in Bremke am Backofen 1 und gehört der Familie Fascher. Zu sehen gibt es, neben der Esse, alte Werkzeuge wie Eisensägen, Zangen und Spezialhammer oder auch mit Hand- und Schwungrad betriebene Bohrmaschinen.

1783 wurde die Schmiede erbaut. Über sechs Generationen wurde sie bis in die 1990er Jahre in der Familie Fascher weitergegeben. Um 2004 begannen sechs Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Bremke damit, sie wiederzubeleben. Eine neue Esse wurde gebaut, der Dachboden erneuert und der alte, handbetriebenen Blasebalg installiert.

Selber schmieden

Einmal im Jahr, im Mai, wird ein Schmiedefest veranstaltet. An jedem 1. Freitag im Monat treffen sich die Vereinsmitglieder von 16.30 bis 18.30 Uhr um schmieden zu üben. Dabei sind Gäste willkommen. Anmeldungen unter Telefon 0 55 92/15 75 oder 0 55 92/15 77.

In der Gasse gibt es keine Parkplätze. Eine Anreise per Fahrrad bietet sich an. Nachmittags oder an Wochenenden stehen unweit Parkplätze an der Schule im Haspel zur Verfügung.