Am Goldgraben

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Straße "Am Goldgraben" verläuft von der Bühlstraße bis zum Eichendorffplatz. Sie ist Teil des Unteren Ostviertels und von Wohnhäusern geprägt, die aus der Zeit der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert stammen. Der Abschnitt nördlich der Hansenstraße steht unter Denkmalschutz.

Bekannte Bewohner/innen

Im Haus Nummer 9 wohnte der Göttinger Völkerkundler Hans-Jürgen Glowka.

Im Haus Nummer 14 befindet sich die selbstverwaltete Alten-WG des Vereins Freie Altenarbeit Göttingen e.V..

Im Haus Nummer 20 wohnte 1920-1922 Oskar Hagen, der Begründer der Händel-Festspiele.

Weblinks

Am Goldgraben im Stadtplan