Angerstein

Aus Wiki Göttingen
Version vom 30. März 2007, 13:51 Uhr von 88.70.87.56 (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Dokumentiert durch Oberflächenfunde, Keramikscherben, Hüttenlehm, Eisenschlacken und andere Funde ist eine Siedlung in der südöstlichen Angersteiner Gemarkung der späten vorrömischen Eisenzeit und frühen Römischen Kaiserzeit zuzuordnen. Bodenfunde von Keramikscherben im Bereich der Kirche weisen auf ein Bestehen Angersteins bereits im 10. Jh. hin.

1139 wurde Angerstein erstmalig in einer Urkunde des Erzbischofs von Mainz, das Kloster Katlenburg betreffend erwähnt. Seit dem 12. Jahrhunderte gehörte das Dorf Angerstein gehört zur reichsunmittelbaren Herrschaft der Edelherren von Plesse. Das Geschlecht stirbt 1571 aus. Angerstein wird hessisch und evangelisch-reformiert. 1626, während des 30-jährigen Kriegs, wird Angerstein von der Pest heimgesucht.