Antje Engelhardt

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antje Engelhardt ist Verhaltensforscherin und arbeitet am Primatenzentrum Göttingen. Sie leitet die Nachwuchsgruppe Sexuelle Selektion bei Primaten.


Einfluss sozialer Bindungen auf die Reaktionen der Schopfmakaken

Aber nur so konnten die Forscher um Antje Engelhardt, Leiterin der Nachwuchsgruppe Sexuelle Selektion bei Primaten, in der Forschungsstation Tangkoko in Indonesien den Einfluss sozialer Bindungen auf die Reaktionen der Schopfmakaken auf ihre Raubfeinde untersuchen.

Die Verhaltensforscher vom Primatenzentrum Göttingen haben gemeinsam mit Kollegen der Universitäten Portsmouth und Bogor bei Feldforschungen in Indonesien herausgefunden, dass Schopfmakaken schneller auf Hilferufe von Artgenossen reagieren, wenn sie mit diesen in einem engen sozialen Verhältnis stehen.

Die Wissenschaftler haben dazu die sogenannten Rekrutierungsrufe der Tiere aufgezeichnet, die sie abgeben, wenn ein Raubfeind wie etwa eine Python-Schlange zu sehen ist. Mit dem Rekrutierungsruf locken die Affen ihre Gruppengenossen herbei, um die Schlange gemeinsam zu vertreiben. Mit einem lebensgroßen Modell eines Python versteckten die Forscher sich hinter Bäumen und zeigten die Papp-Schlange verschiedenen Schopfmakaken.

Nach der Aufzeichnung der Rufe haben die Forscher verschiedenen Affen der Gruppe die Rufe wieder vorgespielt, um ihre Reaktionen zu dokumentieren. Die Affen bekamen sowohl die Rufe von Freunden als auch von weniger gut befreundeten Gruppenangehörigen zu hören. Mit Videokameras zeichneten die Forscher auf, wie die Schopfmakaken auf die Rufe reagierten.

Das Wissenschaftlerteam kamen dabei zu folgendem Ergebnis: Kam der Rekrutierungsruf von einem Tier, mit dem die Hörer eine enge Bindung hatten, reagierten sie deutlich schneller als bei den anderen. „Unsere Ergebnisse zeigen, dass enge soziale Bindungen, die über Verwandtschaft hinausgehen, schon weit vor der Menschwerdung eine zentrale Rolle spielten“, sagt Antje Engelhardt. „Der gemeinsamen Verteidigung gegen Raubfeinde scheint dabei eine große Bedeutung zuzukommen.“


Quelle: Artikel von Christiane Böhm im Göttinger Tageblatt vom 2. August 2012.