Berufsbildende Schulen Göttingen

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Göttingen gibt es drei Berufsbildende Schulen:

  • Die Berufsbildende Schule 1 (BBS I) ist die Arnoldi Schule. Der Schwerpunkt dieser Schule ist Wirtschaft und Verwaltung.
Berufsbildende Schule 1
Arnoldi-Schule
Friedländer Weg 33-44
37085 Göttingen


  • Die Berufsbildende Schule 2 (BBS II) mit dem Schwerpunkt Gestaltung und Technik unterrichtet etwa 2200 Schülerinnen und Schüler.
Berufsbildende Schule 2
Godehardstraße 11
37081 Göttingen
  • Die Berufsbildende Schule 3 (BBS III) mit den Schwerpunkten Agrarwirtschaft, Ernährung, Gesundheit und Soziales, Hauswirtschaft, Körperpflege und Sozialpädagogik, qualifiziert für insgesamt 21 Berufe.

Derzeitige Schulleiterin ist Maria Harberding. Unterrichtet werden die Schüler von insgesamt 130 Lehrkräften.

Das Schulgebäude am Ritterplan

Geschichte

Vor 100 Jahren wurde das Gebäude, unter der Regie von Stadtbaurat Friedrich Jenner, für damals 39 871,42 Mark erbaut. Damals bezog die "Städtische Gewerbeschule zu Göttingen - Fachschule für Feinmechanik" das Gebäude. Am 09. September 2010 feierte die Schule ihr 100 jähriges Gebäudejubiläum.

Im zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude kurzzeitig als Lazarett genutzt.

Ab 1958 wurde schrittweise immerwieder angebaut. Hinzu gekommen sind inzwischen die Räume der ehemaligen Lutherschule und die Räume der einztigen Pestalozzischule.

1977/78 wurden die technischen Berufsfelder abgespalten; sie wurden in einem Neubau in der Godehardstraße untergebracht. Dafür gingen die "Fortbildungsschule für schulentlassene Mädchen" mit dem Schwerpunkt Hauswirtschaft, sowie die Fach- und Fachoberschulen für Sozialpädagogik unter das Dach der BBS III.

2007 kam mit dem Umbau des Untergeschosses ein Lehr-Restaurant mit Gastronomiebreich hinzu.

  • Quelle: Göttinger Tageblatt, 09.09.2010


Berufsbildende Schule 3
Ritterplan 6
37073 Göttingen