Burgruine Bramburg

Aus Wiki Göttingen
(Weitergeleitet von Bramburg)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burgruine Bramburg

Die Burgruine Bramburg befindet sich östlich der Weser zwischen Hemeln und Glashütte. Erbaut wurde sie der Sage nach von der Riesin Brama und hieß im frühen 13. Jahrhundert Corveyer Anlage. Um 1279 erwarben die Welfen die Burgruine und machten sie zur Grenzbefestigung. Die Herren Stockhausen erhielten die Burg als Lehen und machten später ein Raubritternest daraus. 1458 eroberte Wilhelm III. die Bramburg-Ruine und zerstörte sie weitgehend. Wieder instand gesetzt diente die Burganlage noch rund ein Jahrhundert als befestigter Wohnsitz der Herren von Stockhausen und ist heute noch im Besitz dieser Familie.

Die Bramburg ist frei zugänglich. Es besteht die Wahl zwischen einem Wanderweg und einem Forstweg.