Brigitte Rosetz

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brigitte Rosetz lebt in Northeim. Sie ist pensionierte Lehrerin, malt und schreibt Gedichte, die sie unter anderem bei Treffen des Autorenkreises Plesse präsentiert.

Brigitte Rosetz

Leben

An der Pädagogischen Hochschule in Alfeld begann die gebürtige Osnabrückerin ein Lehramtsstudium: Deutsch und Kunst waren ihre Fächer.

Dort lernte Rosetz ihren Ehemann Wolfgang, später Erdkundelehrer und Kollege im Fachbereich Kunst, kennen. Sieben Jahre lang arbeiteten beide im Emsland, wenige Kilometer von der niederländischen Grenze entfernt.

Schon an der Mittelpunktschule rückte Rosetz die musische Praxis in den Mittelpunkt des Unterrichts.

Die nächste Station war schon Südniedersachsen. Das Ehepaar zog nach Reyershausen, um an der neugebauten Novalisschule im benachbarten Nörten-Hardenberg zu unterrichten. 28 Jahre lang versuchte Rosetz im Deutschunterricht, die Haupt- und Realschüler für das kreative Schreiben zu begeistern.

20 Jahre lang war sie in Nörten Fachleiterin für musisch-kulturelle Bildung. Ihre Gedichte schreibt sie am liebsten über Natur- und Umweltthemen.

Seit dem Jahr 2000 ist sie Mitglied des Autorenkreises Plesse. Seit vier Jahren ist sie im Vorsitz.