Chronik Landkreis Northeim

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chronik

Das erste Kreishaus war im Anbau rechts untergebracht
Kreishaus nach 1912
Neues Kreishaus im Bau um 1974
  • 1892 Das neue „Kreisständehaus“ an der Südseite der Bahnhofstraße in Northeim wird gebaut.
  • 1894 Einzug in der das „Kreisständehaus“
  • 1896Das Kreiskrankenhaus in Northeim wird eröffnet.
  • 1914 Für den Kreis wird ein Schularzt angestellt.
  • 1914/18 Viele „Jünglinge“ und Männer ziehen in „den“ Weltkrieg und sterben.
  • 1917 Die Kreisverwaltung richtet die „Säuglingsfürsorge“ ein.
  • 1920 Das „Kreisständehaus“ in Northeim wird durch einen Anbau nach Westen bedeutend vergrößert.
  • 1921 Das Kreishochbauamt wird eingerichtet.
  • 1922 Das Kreistiefbauamt wird eingerichtet.
  • 1924 An der Ecke Teichstraße/Friedrichstraße wird das zweite große Kreisverwaltungsgebäude erbaut.
  • 1933 Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland
  • 1939 Ausbruch des Zweiten Weltkrieges
  • 1945 Ende des Zweiten Weltkrieges
  • 1953 Die Kreisverwaltung in der Bahnhofstraße erhält einen modernen Anbau.
  • 1956 In der Wallstraße in Northeim wird die neue Kreisberufsschule eingeweiht.
  • 1957 Das (neue) Kreiskrankenhaus Northeim wird eröffnet
  • 1960 Der Kreistag beschließt die Einführung einer „staubfreien“ Müllabfuhr. Ihr wird 1962 eine Fäkalienabfuhr angegliedert.
  • 1963 Eine Kreisbücherei wird eingerichtet. Ihr ist eine Fahrbücherei angeschlossen.
  • 1963 Das Kreiskrankenhaus wird durch die Übernahme des Städtischen Krankenhauses Uslar erweitert.
  • 1975 Am 11. August wird das neue Kreishaus bezogen.
  • 1975 Einrichtung einer Feuerwehrtechnischen Zentrale in Northeim
  • 1981 Schaffung eines Ausbildungszentrums für Feuerwehren in Northeim
  • 1983 Der Kreistag beschließt die Einführung einer regelmäßigen Schadstoffsammlung.
  • 1984 Das überregional bedeutende „Wasservogelreservat Northeimer Seenplatte“ wird unter Schutz gestellt
  • 1984 Beginn des Programms „Renaturierung ausgeräumter Landschaftsteile“
  • 1985 Am 11. Mai 1985 feiert der Landkreis Northeim mit einer offiziellen Festveranstaltung sein 100-jähriges Bestehen. Außerdem wird rund um das Kreishaus gefeiert
  • 1986 Der Landkreis verleiht zum ersten Mal einen Umweltschutzpreis
  • 1987 Der Landkreis Northeim richtet eine Aids-Beratungsstelle ein.
  • 1988 Der Kreistag verabschiedet eine Resolution zur Stilllegung des Atomkraftwerkes Würgassen.
  • 1988 Der Kreistag beschließt, am Kreishaus einen Erweiterungsbau zu errichten.
  • 1988 Am Schulzentrum Greene nimmt der Landkreis einen Kunstrasenplatz in Betrieb.
  • 1988 Beim Landkreis Northeim wird eine Frauenbeauftragte eingestellt.
  • 1989 Die Landkreis Northeim und Landshut (Niederbayern) nehmen partnerschaftliche Kontakte auf.
  • 1989 Beginn der systematischen getrennten Einsammlung von Altglas, Altpapier und Pappe durch den Landkreis
  • 1990 Der Landkreis Northeim erlässt eine Verordnung zum Schutz von Bäumen, Gehölzen und Kleingewässern.
  • 1991 Der Erweiterungsbau am Kreishaus wird in Betrieb genommen.
  • 1992 Einführung des „Gelben Sackes“ für Leichtverpackungen
  • 1992 Schweres Zugunglück im Bahnhof Northeim mit elf Toten und über 50 Verletzten
  • 1993 Der Betrieb des Büchereibusses der Kreisbücherei wird aus Kostengründen eingestellt
  • 1993 Der Landkreis lässt Fachleute den Energieverbrauch in kreiseigenen Gebäuden untersuchen. Umfangreiche Maßnahmen zur Energieeinsparung folgen.
  • 1993/1994 Asbest-Sanierung im Kreishaus
  • 1994 In Bodenfelde nimmt der Landkreis eine neue Sporthalle in Betrieb.
  • 1994 Das Kernkraftwerk Würgassen im Nachbarkreis Höxter wird stillgelegt. Grund sind Haarrisse in einem Stahlzylinder (Kernmantel) am Reaktorkern.
  • 1995 Der Landkreis Northeim führt die Biotonne ein.
  • 1995 Neue zentrale Geschäftsstelle der Kreisvolkshochschule in Einbeck nimmt ihren Betrieb auf.
  • 1996 Sperrmüll wird nicht mehr nach Terminplan, sondern auf Bestellung mit Sperrmüllkarte abgeholt.
  • 1996 Das Kreisseniorenheim Einbeck wird an einen privaten Träger verkauft.
  • 1997 Das Medienzentrum (Kreisbücherei und Bildstelle) gehen in die Trägerschaft der Stadt Northeim über.
  • 1998 Der Landkreis richtet in Lindau eine Haupt- und Realschule ein.
  • 1998 Im Landkreis gibt es jetzt auch 40-Liter-Restabfallbehälter.
  • 1998 Der Landkreis ist erstmals im Internet vertreten.
  • 1998 Der Landkreis Northeim führt ein „Energiemanagement“ ein. Es wird erstmals ein Energiebericht erstellt.
  • 1998 Eröffnung einer Kfz-Zulassungsstelle in Uslar (unter einem Dach mit dem TÜV)
  • 1998 Gründung des Sozialpsychiatrischen Verbundes im Landkreis Northeim
  • 1999 Einweihung einer „Multi-Media-Lerninsel“ an den Berufsbildenden Schulen Einbeck
  • 1999 An der Leinetalschule in Einbeck-Drüber (damals noch August-Henze-Schule) wird ein Erweiterungsbau errichtet.
  • 2000 Resolution des Kreistages zum Erhalt der Bahnstrecke Northeim -Ottbergen
  • 2001 Der letzte Oberkreisdirektor in der Geschichte des Landkreises Northeim, Ralf-Reiner Wiese, scheidet aus dem aktiven Dienst aus.
  • 2001 Axel Endlein, langjähriger ehrenamtlicher Landrat und später Ehrenlandrat, scheidet aus dem Kreistag aus. Zu seinem Nachfolger wählt der Kreistag Michael Wickmann.
  • 2001 Der Kreisausschuss beschließt, dass Vorbereitungen für die Einführung eines Logos getroffen werden sollen.
  • 2002 Nach Änderung der Kommunalverfassung in Niedersachsen wird mit Michael Wickmann der erste hauptamtliche Landrat des Landkreises Northeim gewählt.
  • 2002 Der Landkreis führt ein Logo ein.
  • 2002 In Volpriehausen nimmt der Landkreis eine Anlage zur Grundwasserreinigung in Betrieb
  • 2003 Die Landkreise Czluchów in Polen und Northeim gehen eine Partnerschaft ein.
  • 2003 Einweihung einer neuen Eingangshalle im Kreishaus
  • 2003 Die Landkreis Northeim, Göttingen und Osterode sowie die Stadt Göttingen gründen den Abfallzweckverband Südniedersachsen.
  • 2003 Der Landkreis beruft einen ehrenamtlichen Beauftragten für die Erhaltung der Niederdeutschen Sprache im Landkreis.
  • 2003 Zum ersten Mal wird der Jugendpreis des Landkreises vergeben.
  • 2004 Der Landkreis richtet vier Sozialagenturen ein.
  • 2004 Erweiterung der Kooperativen Gesamtschule Moringen
  • 2004 Einweihung einer neuen Aula an der Haupt- und Realschule in Lindau
  • 2004 Einrichtung eines „Pro-Aktiv-Centers“ zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit
  • 2005 Errichtung einer Jugendstiftung des Landkreises
  • 2005 Der Landkreis und die Agentur für Arbeit richten eine Arbeitsgemeinschaft (ARGE) ein und schaffen Sozialagenturen in Northeim, Einbeck, Uslar und Bad Gandersheim (Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe).
  • 2005 Ein Institut legt den Abschlussbericht zur gutachterlichen Bewertung der Zukunftschancen der Krankenhäuser im Landkreis vor. Ergebnis: Eine Fusion der Krankenhäuser Northeim, Einbeck und Bad Gandersheim ist demnach die beste Lösung. Das Krankenhaus Uslar dagegen sollte eher mit Krankenhäusern in Nordhessen fusionieren. Der Kreistag stimmt dem zu.
  • 2005 Die gelben Säcke für Leichtverpackungen werden nicht mehr von der Kreisabfallwirtschaft, sondern von einer Privatfirma eingesammelt.
  • 2005 Beim Landkreis wird ein Pilotprojekt mit dem Titel "Bioenergieoffensive im Landkreis Northeim" (später Bioenergieoffensive Südniedersachsen) vorgestellt.
  • 2005 Die neue Abfallbehandlungsanlage des Abfallzweckverbandes Südniedersachsen in Deiderode (Gemeinde Friedland) südlich von Göttingen nimmt ihren Betrieb auf.
  • 2005 Inbetriebnahme einer Holzhackschnitzel-Heizanlage für drei Schulen und eine Sporthalle in der Northeimer Südstadt. Die Anlage versorgt die Berufsbildenden Schulen I und II, die Erich-Kästner-Schule und die Sporthalle an der Sudheimer Straße mit Wärme.
  • 2006 Auf dem Gelände des Abfallzweckverbandes Südniedersachsen im Landkreis Göttingen zerbersten bei einem schweren Schadensfall zwei Vergärungsreaktoren.
  • 2006 Elektro- und Elektronikgeräte dürfen nicht mehr über die Hausmülltonne entsorgt werden. Das schreibt das Elektro- und Elektronikgerätegesetz vor.
  • 2006 Der Platz zwischen dem Kreishaus, der Stadthalle und dem City-Center in Northeim wird neu gestaltet.
  • 2006 Der Landkreis lässt im Bereich der ehemaligen Stadt Nienover im Solling ein Mittelalterhaus aus der Zeit um 1230 rekonstruieren.
  • 2006 Der Landkreis gründet gemeinsam mit der Stadt Einbeck und der Stiftung Evangelisches Krankenhaus Bad Gandersheim einen Klinikverbund aus den Krankenhäusern in Northeim, Einbeck und Bad Gandersheim.
  • 2006 Inbetriebnahme des Erweiterungsbaus der Berufsbildenden Schulen Einbeck
  • 2007 Der Kreisausschuss beschließt einstimmig eine Resolution, die sich gegen die Einleitung von Salzlauge in die Werra wendet.
  • 2007 Die Kreisverwaltung veröffentlicht einen Film über den Landkreis. Der Titel: "Landkreis Northeim... mehr als sympathisch".
  • 2007 Der Kreisausschuss stimmt einstimmig gegen das Vorhaben des Landes Niedersachsen, eine Trasse für eine 380 kV-Höchstspannungsleitung als Freileitung durch das Gebiet des Landkreises im Landesraumordnungsprogramm auszuweisen.
  • 2007 Einweihung eines Erweiterungsbaus an der Rainald-von-Dassel-Schule in Dassel
  • 2007 Der Landkreis beruft eine ehrenamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderungen.
  • 2007 In öffentlichen Gebäuden in Niedersachsen gilt seit dem 1. August ein gesetzliches Rauchverbot.
  • 2007 Am Gymnasium Uslar wird die Erweiterung und der Umbau des Gebäudes gefeiert.
  • 2008 Die Albert-Schweitzer-Schule Uslar zieht in das ehemalige Gebäude der Realschule. Zuvor waren die Haupt- und die Realschule zur Sollingschule zusammengefasst worden.
  • 2008 Bei der Kreisverwaltung wird mit dem „Service Kinderbetreuung“ eine neue Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Kinderbetreuung eingerichtet.
  • 2008 Der Kreistag beschließt, dass der Landkreis bis zum Jahr 2020 anstreben soll, seinen gesamten Energiebedarf aus erneuerbaren Energien zu decken.
  • 2008 Die Technik in der Einsatzleitstelle des Landkreises wird auf den allerneusten Stand gebracht.
  • 2008 Die Gandersheimer Domfestspiele – wichtigstes kulturelles Ereignis im Landkreis – begehen ihre 50. Spielzeit.
  • 2008 An der Kooperativen Gesamtschule Moringen werden ein Erweiterungsbau und eine umgebaute Sporthalle in Betrieb genommen.
  • 2008 Ein Erweiterungsbau am Schulzentrum Bad Gandersheim wird im Rahmen einer Feierstunde seiner Bestimmung übergeben.
  • 2008 Anlässlich des 70. Jahrestages der Reichspogromnacht, in der in ganz Deutschland Synagogen angesteckt wurden, wird am Alten Rathaus in Einbeck eine Gedenktafel enthüllt. Sie soll an jüdische Menschen erinnern, die zwischen 1933 und 1944 in der Stadt gelebt und dann während der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, vertrieben, deportiert und ermordet wurden.
  • 2008 Archäologen entdecken bei Kalefeld im Landkreis Northeim ein römisch-germanisches Schlachtfeld. Nach Angaben von Fachleuten handelt es sich um eine spektakuläre Entdeckung mit außerordentlicher wissenschaftlicher Bedeutung.
  • 2008 Der Landkreis Northeim richtet einen Beirat für behinderte Menschen ein.


  • 2008 Errichtung einer Kultur- und Denkmalstiftung sowie einer Sozial- und Sportstiftung des Landkreises
  • 2009 Auf dem römisch-germanischen Schlachtfeld bei Kalefeld im Landkreis Northeim findet die erste Sondierungsgrabung statt.
  • 2009 Die Kreisvolkshochschule wird Anstalt des öffentlichen Rechts.
  • 2009 Einweihung eines Erweiterungsbaus an der Haupt- und Realschule in Lindau
  • 2009 Der Landkreis verschickt 6.500 Briefe, um junge Frauen zu „Schutzengeln“ gegen Straßenverkehrsunfälle zu ernennen.
  • 2009 Übernahme der Trägerschaft der weiterführenden Schulen von der Stadt Northeim.
  • 2009 Beginn einer Diskussion zum Thema Zusammenlegung von Landkreisen in Südniedersachsen
  • 2009 Der Landkreis erstellt zum ersten Mal einen Jahresbericht zum Thema Kindergesundheit.
  • 2010 Übernahme der Trägerschaft der weiterführenden Schulen von der Stadt Einbeck
  • Quelle: Chronik 125 Jahre Landkreis Northeim