Contigo

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Infobox

Contigo Fair Trade GmbH
CONTIGO Logo s.png
Logo der Contigo Fair Trade GmbH
Basisdaten
Sitz: Göttingen
Gründung: 1 März 1994
Leitung: Ingo Herbst, Ralph Wüstefeld
Unternehmensform: GmbH
Mitarbeiterzahl: 96 (Stand 2010, Beschäftigte der Contigo-Gruppe)
Umsatz: 3,7 Mio. Euro (Stand 2009)
Website: www.contigo.de

Contigo (spanisch: "mit Dir") ist neben GEPA, El Puente und dwp eine der führende Organisation des Fairen Handels in Deutschland.

Neue Wege des Fairen Handels

Überführung des Fairen Handels aus dem traditionellen ehrenamtlichen Nonprofit-Bereich in eine betriebswirtschaftlich geführte, marktorientierte Struktur. Überwindung der Nonprofit-Philosophie, Umwandlung der traditionellen Vereinsträgerschaft in ein modernes unternehmergeführtes Fachgeschäft für Fairen Handel.

Zielsetzung:

Die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen kleiner Produzenten in Übersee durch den Aufbau lebendiger Handelsbeziehungen.

Schmuckproduktion in Indien

Der Fairtrade-Kodex

Contigo verpflichtet sich auf die Einhaltung des international anerkannten Fairtrade-Kodex. Dokumentiert wird diese Verpflichtung in einem Grundsatzvertrag, der mit jedem Produzenten (Lieferanten) vor Aufnahme der Handelsbeziehung geschlossen wird. Link zum Grundsatzvertrag

Geschichte

  • Gründer: Ingo Herbst, geb. 22.6.1949; bis 1993: angestellter Geschäftsführer der GEPA
  • Gründungsdatum: 1. März 1994, zunächst als Beratungsunternehmen,
  • 1996: Beginn der Import- und Handelsaktivitäten. Plattform für die spätere Gründung von neuen Fair Trade Shops.
  • 1999: Ausweitung des Vertrieb an Weltläden, Einsatz des Internets als Bestell- und Informationsmedium, Zertifizierung durch den ATO-TÜV des Weltladen-Dachverbands.
  • 2003: Umzug in neue, moderne Gebäude im Göttinger Gewerbegebiet
  • 2004: Ausweitung des Vertriebs auf europäische Weltläden. Schwerpunkte: Österreich, Luxemburg. Zertifizierung durch der ARGE, Dachverband der österreichischen Weltläden
  • 2008: Erweiterung der Geschäftsführung: Ralph Wüstefeld wird neben Ingo Herbst geschäftsführender Gesellschafte
  • 2009: Beginn der planmäßigen Expansion

Produktpalette

  • Biokaffee
  • Biotee
  • Bioschokolade
  • Bio Fruchtgenüsse
  • Schmuck
  • Kapula Kerzen und Keramik
  • Shantileder
  • Rindsleder
  • Speckstein
  • Papiere
  • Hängematten
  • Textile Accessoires

Gesellschafter und Geschäftsführung

  • Gesellschafter: Contigo Beteiligungs GmbH (75%), Ralph Wüstefeld (25%)
  • Geschäftsführer: Ingo Herbst & Ralph Wüstefeld

Kunden und Vertriebswege

  • Weltläden in Europa (über Internet/Webshop)
  • Contigo Fairtrade-Shops (über geschlossenes Warenwirtschaftssystem)
  • Fachgeschäfte (über Internet/Webshop)
  • Schlüsselkunden (über Direktkontakt)
  • Private Kunden (über Internet/Webshop)

Kennzahlen

  • Stammkapital : 140.000 €
  • Umsatz 2005 : 2,1 Mio. €
  • Umsatz 2006 : 2,5 Mio. €
  • Umsatz 2007 : 2,8 Mio. €
  • Umsatz 2008 : 3,1 Mio. €
  • Umsatz 2009  : 3,7 Mio. €

Mitgliedschaft und Akkreditierungen

  • WFTO
  • Zertifiziert von Öko-Kontrollstelle "Gesellschaft für Ressourcenschutz"
  • ATO-TÜV
  • ARGE Österreich

Die Contigo Gruppe

  1. Contigo Fairtrade GmbH: Import, Großhandel und Konzeptgeber der Contigo Fairtrade-Shops
  2. Contigo Deutschland GmbH: Betrieb von Einzelhandelsgeschäften nach dem Contigo Fairtrade Konzept
  3. Contigo Beteiligungsgesellschaft: Finanzierungsgesellschaft über Inhaberschuldverschreibungen
  4. Contigo e. V. (gemeinnützig): Verein zur Unterstützung von in Not geratenen Produzenten, außerhalb der Handelstätigkeit
  5. Contigo Fair Trade Shops
  • Göttingen
  • Herford
  • Bremen I
  • Lübeck
  • Bonn
  • Dresden
  • Oldenburg
  • Bremen II
  • Tübingen
  • Konstanz
  • Aachen
  • Marburg
  • Leipzig

Weblinks