DLR School Lab Göttingen

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt ist eines der größten und modernsten Forschungszentren in Deutschland. Das DLR erbringt auf internationaler Ebene Spitzenleistungen in Forschung und Technologieentwicklung für Luftfahrt, Raumfahrt, Verkehr und Energie. Es erschließt neue Dimensionen für die Erforschung der Erde und des Universums, für den Erhalt der Umwelt und für Mobilität, Kommunikation und Sicherheit. Zur Förderung des naturwissenschaftlichen Nachwuchses sowie zur Berufsorientierung für Jugendliche betreibt das DLR in sechs Standorten DLR_School_Labs.

Gemeinsam mit Wissenschaftlern können Schüler Experimente an High-Tech-Instrumenten, wie Laser-Apparaturen, Hochleistungskameras oder Strömungskanälen zu Themen der Strömungs- und Flugphysik in einer authentischen Forschungsumgebung durchführen. Unser Angebot:

  • Einblicke in die faszinierende Welt der Luft- und Raumfahrt.
  • Informationen über den Berufsalltag von Physikern und Ingenieuren.
  • Kenntnisse über die aktuellen Fragen der Forschung und deren gesellschaftlichen Nutzen.
  • Naturwissenschaftliche Forschung interessant und spannend erleben.
  • Projektarbeit und Informationen zur Berufsorientierung.
  • Einen Schnupperkurs oder ein- und mehrtägige Aufenthalte.

Zehnjähriges Bestehen des DLR School Lab

„Raus aus der Schule, rein ins Labor“ ist seit zehn Jahren das Motto des Schülerlabors des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR School Lab) in Göttingen. Es ist nach eigenen Angaben eines der ersten und erfolgreichsten Schülerlabore Deutschlands.

Am Freitag, 18. Juni, um 11 Uhr feiert es im DLR School Lab, Bunsenstraße 10, sein zehnjähriges Bestehen. Auf der Feier werden Vertreter des Landes Niedersachsen und der Stadt Göttingen anwesend sein. Schüler werden Experimente durchführen und Wissenschaftsthemen des DLR erklären.

Im Göttinger Labor, unter der Leitung von Oliver Boguhn, haben Schüler das ganze Jahr über die Möglichkeit, Experimente durchzuführen, an denen auch die Wissenschaftler des DLR arbeiten, nur in kleinerem Maßstab. Zusammen mit den nach Göttinger Vorbild entstandenen sieben weiteren DLR School Labs wurden bundesweit mehr als 100 000 Kinder und Jugendliche mit der „Faszination Forschung“ bekannt gemacht. Das DLR leiste einen entscheidenden Beitrag zur Nachwuchsförderung und zur Begeisterung junger Menschen für Naturwissenschaften und Technik, sagt DLR-Pressesprecher Jens Wucherpfennig. In Göttingen haben nach eigenen Angaben mehr als 30 000 Schüler zu Themen aus Luft- und Raumfahrt, Energie und Verkehr experimentiert und Forschung zum Anfassen erlebt.

Göttinger Tageblatt, 18. Juni 2010

Weblinks