Diez Brandi

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diez Brandi (* 1901 in Marburg; † 1985 in Göttingen) war ein deutscher Architekt.

Er studierte Architektur an der Technischen Hochschule Stuttgart. Zu seinen Lehrern gehörten u.a. Paul Bonatz und Paul Schmitthenner. Nach seinem Vordiplom war er zeitweilig im Büro von Paul Mebes in Berlin beschäftigt und nahm nebenbei an Übungen der Meisterklasse von Hans Poelzig teil. Zwischen 1940 und 1943 lehrte er als Professor an der Deutschen Technischen Hochschule in Prag. Außerdem leitete er ein eigenes Architekturbüro in Göttingen. Dort ist er 1985 verstorben.

Brandi war Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Sein Vater war der Historiker Karl Brandi.

Werk

Friedenskirche Göttingen auf dem Gelände der ehemaligen Pfalz Grona
  • 19301935: Ernst-Moritz-Arndt-Kirche in Berlin-Zehlendorf
  • 19461949: Akademische Burse in Göttingen
  • 1950: Sparkassenneubau anstelle des kriegszerstörten Wedekindhauses in Hildesheim (1983 abgebrochen)
  • 1954/1955: Christuskirche in Göttingen
  • Friedenskirche in Göttingen
  • 1956: Wiederaufbau der evangelischen Auferstehungskirche in Bad Oeynhausen
  • 19551957: Herman-Nohl-Schule in Göttingen
  • 19561958: Rathaus in Aschaffenburg
  • 1957: Kreuzkirche in Göttingen
  • 19631966: Stephanuskirche in Göttingen