Ebergötzen

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Infobox

Ebergötzen
Wappen Ebergötzen.png
Wappen von Ebergötzen
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Göttingen
Schulen: Wilhelm-Busch-Grundschule Ebergötzen
Einwohner: 1868 (Stand: 31. Dezember 2005)
Postleitzahl: 37136
Vorwahl: 05507
Kfz-Kennzeichen:
Bürgermeister: Willi Behre
Website: Ebergötzen im Internet

Ebergötzen ist eine Gemeinde im Landkreis Göttingen in Südniedersachsen, zu der die Orte Ebergötzen und Holzerode gehören. Der Ort ist Verwaltungssitz der Samtgemeinde Radolfshausen.

Ebergötzen liegt etwa 15 km östlich von Göttingen an der Bundesstraße 27 und wird von einem Abschnitt der Aue durchflossen.


Geschichte

Wahrscheinlich ist Ebergötzen älter, als seine Ersterwähnung im Jahre 1013 wiedergibt. Ehemals welfisches Gebiet zwischen kurmainzischen, hessischen und selbständigen adligen Territorien, ist Ebergötzen heute ländliches Verwaltungszentrum.

Personen und Organisationen

Wilhelm Busch

Berühmtester Sohn der Gemeinde ist Wilhelm Busch (1832-1908), der während seiner Schulzeit in Ebergötzen lebte. Der Maler, Zeichner und Dichter übernahm einige seiner Kindheitserinnerungen in die Streiche seiner Figuren Max und Moritz. Unter anderem findet sich in seiner Bildergeschichte die Ebergötzer Mühle wieder, in der Buschs Jugendfreund Erich Bachmann lebte.


Vereine

Sehenswürdigkeiten

Öffentliche Einrichtungen

Verwaltungsstelle Ebergötzen

Herzberger Straße 35
37136 Ebergötzen
Telefon 05507 7310
Telefax 05507 1075
Internet siehe: www.ebergoetzen.de
E-Mail gemeinde-ebergoetzen@t-online.de


Öffnungszeiten:

Montag-Freitag 9.00-12.00 Uhr
Dienstag 17.00-18.00 Uhr
Donnerstag 18.00-19.00 Uhr

Partnerstädte

Seit 1996 verbindet die Gemeinde Ebergötzen ene Patenschaft mit der ungarischen Gemeinde Aba. Regelmäßig besuchen die Ebergötzer die Aba-Tage, um den Kontakt zu pflegen.

Links

Ebergötzen im Internet