Filmaufbau Göttingen GmbH

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmaufbau Göttingen GmbH war eine Produktionsfirma in Göttingen. Sie entstand 1946.

Geschichte

Die Gründer Hans Abich und Rolf Thiele setzen sich zum Ziel, mit ihren Filmen zum Neuaufbau der Kultur im zerstörten Nachkriegsdeutschland beizutragen. Nach einer schwierigen Anlaufzeit ist der erste Film Liebe 47, es folgen unter anderem Nachtwache, Es kommt ein Tag, Primanerinnen. Bald erwirbt sich die Filmaufbau GmbH guten Ruf. Grund sind die problemorientierten Spielfilme, beispielsweise die Thomas Mann-Verfilmung der Buddenbrooks oder die Gesellschaftssatiren der Filmproduktionsfirma. 1960 siedelt die Filmaufbau von Göttingen nach München über. In den 1960er und 1970er Jahren entstehen noch einige Koproduktionen wie beispielsweise Tonio Kröger (auch eine Mann-Verfilmung) oder der nach der Roman-Vorlage von Heinrich Böll entstandene Ansichten eines Clowns.