Fritz Güntzler

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz Güntzler (* 6. Mai 1966 in Cuxhaven) ist Mitglied des Niedersächsischen Landtages. Ausbildung und Beruf [Bearbeiten]

Nach dem Abitur 1985 war er bei der Bundeswehr, studierte dann Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes und der Georg-August-Universität Göttingen. 1992 machte er sein Diplomexamen der Betriebswirtschaftslehre und im Anschluss arbeitete er in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. 1999 wurde er zum Steuerberater ernannt. 2003 wurde Güntzler zum Wirtschaftsprüfer bestellt. Politik [Bearbeiten]

Fritz Güntzler ist Mitglied der CDU seit 1989, seit 1990 in der Jungen Union. Von 1992 bis 1995 war er Vorsitzender des Stadtverbandes der Jungen Union Göttingen. Zudem war er Vorsitzender des Bezirksverbandes Südniedersachsen-Hildesheim der Jungen Union von 1995 bis 2000. Seit 1996 ist Fritz Güntzler Mitglied des Landesvorstandes der CDU in Niedersachsen, war von 1999 bis 2005 Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Göttingen. Güntzler ist seit 2001 Ratsherr der Stadt Göttingen, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion, Mitglied im Verwaltungsausschuss und Vorsitzender des Sportausschusses. Fritz Güntzler ist seit dem 26. Januar 2005 (als Nachrücker) Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 15. Wahlperiode. Dort ist er Mitglied im Ausschuss für Recht und Verfassung sowie im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur.