Göttinger San-Rei-Sei-Go-Turnier

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum 17. San-Rei-Sei-Go-Turnier in Göttingen kamen im Februar 2008 rund 40 Go-Spieler aus Norddeutschland. Es wird jährlich ausgetragen.

4000 Jahre ist das Spiel Go alt, seine einfachen Regeln haben sich seitdem kaum verändert. Und doch zieht es auch heute seine Anhänger in den Bann. Bei Go geht es darum, seine Spielsteine so geschickt zu setzen, dass man möglichst viele der 361 Spielfelder beherrscht. Einen Punkt mehr als der Gegner zu erreichen, genügt schließlich zum Sieg. Go in Deutschland ist alles andere als eine Massenveranstaltung: Rund 6000 Spieler, inklusive der Spieler im Internet, gebe es derzeit, schätzt Mex. Im Ursprungsland des Brettspiels sieht das anders aus: In China spielen es Millionen, ebenso in Korea und Japan. Es gibt dort sogar Profiligen.

Mehr Infos über Go gibt es bei Gerd Mex unter der Telefonnummer 0551/705056.