Günther Bergmann

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Günther Bergmann
Günther Bergmann, war im Vorstand der Krankenversorgung des Universitätsklinikums Göttingen. Nach fünf Jahren dort hat er Göttingen im Mai 2009 verlassen und ist (Stand Oktober 2009) Oberarzt der Klinik für psychosomatische Medizin und Fachpsychotherapie des Christophsbads in Göppingen.

Der Mediziner ist seit Oktober 2004 Teil des dreiköpfigen Vorstands im Universitätsklinikum. Ende Mai 2009 scheidet er dort aus. Da bislang noch kein Nachfolger benannt wurde, wird es zunächst eine kommissarische Leitung geben: Die übernimmt Wolfgang Brück, Direktor der Abteilung Neuropathologie und bislang Stellvertreter des Vorstands im Ressort Krankenversorgung. Die beiden verbleibenden Vorstandsmitglieder, Cornelius Frömmel, Vorstand Forschung und Lehre, und Barbara Schulte, Vorstand Wirtschaftsführung und Administration, bedauerten die Entscheidung Bergmanns. Er habe sich in schwierigen Zeiten große Verdienste um die Universitätsmedizin erworben, meinte Frömmel. Der Stiftungsausschuss Universitätsmedizin nahm die Bitte um Entpflichtung zur Kenntnis. Bergmann hat das Amt von seinem Vorgänger Jekabs Uldis Leititis übernommen. Einen dreiköpfigen Vorstand gibt es seit 1999 im Klinikum.