Gandersheimer Domfestspiele

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Roswithastadt Bad Gandersheim im Landkreis Northeim zwischen Solling und Harz werden regelmäßig die Gandersheimer Domfestspiele veranstaltet.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Domfestspiele: Bühnenaufgang

Geschichte der Domfestspiele

"Inoffizieller" Beginn der Gandersheimer Domfestspiele: Aufführung des Historienspiels "Das Lied von Gandersheim" nach Motiven von Roswitha von Gandersheim im Rahmen des 1100-jährigen Stiftsjubiläums 1952 auf dem Marktplatz.

Die Gandersheimer Domfestspiele gehören zu den traditionsreichsten Freilichtspielen Deutschlands. Sie begründen sich aus den Feierlichkeiten zum 1100 jährigen Gründungsjubiläum des Stiftes Gandersheim im Jahre 1952 und wurden 1959 durch Eberhard Gieseler, der auch lange Jahre Intendant war, in der heutigen Form als "Gandersheimer Domfestspiele" ins Leben gerufen.

Der jährliche Erfolg der Festspiele führte im Laufe der Jahrzehnte zu einem stets expandierenden Theater- und Musicalprogramm mit wachsenden Aufführungs- und Besucherzahlen und wurde so zum "Highlight" in Kulturangebot Südniedersachsens. Künstlerisch standen im ersten Jahrzehnt in der Besinnung auf die traditionellen Werte der jungen Bundesrepublik die deutschen Klassiker im Mittelpunkt, im zweiten Jahrzehnt kamen Komödien dazu, bis in den 80er Jahren das auch noch heute gültige Repertoire aus Schauspiel, Musical, Kindertheater und Studiostücken entstand. Gerade in der Wirkungszeit des Intendanten Georg Immelmanns wurden seit 1998 zahlreiche Uraufführungen auf die Bühne gebracht, die den Gandersheimer Domfestspielen auch unter künstlerischen Gesichtspunkten überregional und bundesweit viel Anerkennung eintrugen.

Beliebte und bekannte Schauspieler agierten in der über 40 jährigen Geschichte der Domfestspiele auf der Freilichtbühne vor dem Dom. Gustav Fröhlich und Hilde Körber waren bei der Eröffnung 1959 im "Jedermann" zu sehen, Theo Lingen, Ernst. H. Hilbich, René Kollo und Ralf Wolter waren in Gandersheim in vielen Spielzeiten zu Gast. Auch in den vergangenen Jahren spielten bekannte Schauspieler von Bühne und Fernsehen wie Anja Kruse, Erwin Kohlund, Harald Dietl und Friedhelm Ptok in Musical und Schauspiel. Dorothee Hartinger, 1998 als Schauspielanfängerin bei den Festspielen, wurde anschließend von Peter Stein für sein Faust-Projekt als "Gretchen" engagiert.