Garte

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garte

Die Garte ist ein 23 Kilometer langer östlicher Nebenfluss der Leine im Landkreis Göttingen in Südniedersachsen.

Daten

Lage Landkreis Göttingen, Niedersachsen

Länge 23 km

Quelle Östlich von Weißenborn durch Zusammenfluss zweier Bäche

Quellhöhe 303 m ü. NN

Mündung Südlich von Göttingen in die Leine

Mündungshöhe 152 m ü. NN

Höhenunterschied 151 Meter

Einzugsgebiet 87 km²

Nebenflüsse von der Quelle bis zu Mündung

Rechte Nebenflüsse = (R), Linke Nebenflüsse = (L)

  • (unbekannter Name, von Weißenborn kommend) (L)
  • Glasehauser Bach (R)
  • Moosgrund (L)
  • Bernsroder Bach (R)
  • Bischhäuser Bach (L)
  • Bramke (R)
  • Lengder Bach (R)
  • Eichbach (R)

Geografie

Die Quelle der Garte liegt bei Weißenborn in der Nähe der Grenze zwischen Niedersachsen und Thüringen. Zunächst in nördliche Richtung fließend, mündet die Garte beim Weiler Charlottenburg in den Glasehausener Bach. An dieser Stelle wendet sich der Flusslauf in nordwestliche Richtung, durchquert Beienrode, Kerstlingerode, Rittmarshausen und Wöllmarshausen. Dort wendet sich der Lauf dann in westliche Richtung. In der Nähe von Benniehausen geht der Bischhäuser Bach in der Garte auf. Wenige Kilometer flussabwärts nimmt sie dann bei Klein Lengden die von Nordosten kommende Bramke, den von Norden kommenden Lengder Bach und den Eichbach auf. Hinter Diemarden kehrt sich die Fließrichtung der Garte nach Nordwesten. Östlich von Rosdorf und südlich von Göttingen mündet sie dann in die Leine.