Georg-Friedrich-Einicke-Gesellschaft

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Georg-Friedrich-Einicke-Gesellschaft wurde am 19. Februar 2013 in Göttingen gegründet. Der Bach-Schüler Georg Friedrich Einicke lebte 1710–1770 und war unter anderem Kantor in Nordhausen.

Die Georg-Friedrich-Einicke-Gesellschaft verfolgt den Zweck, mindestens einmal im Jahr Werke von unbekannten, mitteldeutschen Komponisten des 17. und 18. Jahrhunderts aufzuführen. In der Göttinger Universitätsbibliothek ist ein umfangreicher Bestand an Kantaten dieser Kleinmeister vorhanden.

Weblinks