Gimte

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Göttingen
Wappen Gimte.jpg
Wappen von Gimte
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Göttingen
Gemeinde: Hann. Münden
Einwohner: ca. 2136
Postleitzahl: 34346
Vorwahl: 05541
Kfz-Kennzeichen:
Website: www.gimte.de
Politik: Politik in der Stadt
Bürgermeister: Peter Katzwinkel (SPD)


Gimte ist ein Ort in der Gemeinde Hann. Münden im Landkreis Göttingen. Gimte lieg tan der Weser, zwischen dem Bramwald im Osten und dem Reinhardswald im Westen. Das auf der anderen Weserseite gelegene Kloster Hilwartshausen gehört zum Ortsgebiet. Der Weser-Radweg führt durch den Ort.


Geschichte

Gimte wurde im Jahre 970 erstmals urkundlich als Gemmet erwähnt und dem Kloster Hilwartshausen geschenkt. Die 1006 entstandene Marien-Kirche in Gimte feierte im Jahr 2007 ihr 1000-jähriges Bestehen. Über Jahrhunderte hinweg, bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts, war die Flößerei und die Fischerei auf der Weser ein wichtiger Erwerbszweig in Gimte. Weitere Erwerbsgebiete waren der Holzhandel und die Leineweberei.

Gimte pflegt eine Partnerschaft mit der Ortschaft Sannois, bei Paris, Frankreich.


Vereine

Es gibt im Ort zwei Sportvereine:

Der TuSpo wurde 1919 gegründet, der 1. FC 1994. TuSpo betreibt die Sparten Fußball, Badminton, Tischtennis, Kinderturnen, Gymnastik und verschiedene Freizeitsportarten. Der 1.FC Gimte ist in den Sparten Fußball, ESDO und Volleyball aktiv.

Marienkirche Gimte