Großenrode

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Großenrode ist ein Ortsteil von Moringen. Großenrode wird erstmalig 978 urkundlich als „Nywenrode“ (Nuwenrode) erwähnt.

Gesiedelt wird allerdings auf den Ortsgebiet seit der Steinzeit. Bei Ausgrabungen wurden Siedlungsspuren aus verschiedenen Epochen gefunden.

  • ältesten Hinterlassenschaft (ein dreieckiger Mikrolith) frühen Mesolithikums (ca. 7000 v.Chr.)
  • folgende Besiedlungsphase um 4800 v.Chr. (frühe Rössener Kultur) dort entstand eine unregelmäßig ovale Befestigungsanlage von mehr als 150 Meter Durchmesser

Aus der Zeit 3300 bis 2800 v.Chr., wurden zwei Kollektivgräber gefunden