Hans Holzapfel

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Holzapfel

Hans Holzapfel ist ein Friseur und langjähriger Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen.

Holzapfel wurde am 29.07.1937 in Göttingen geboren.

Nach seiner Lehre als Friseur 01.04.1955 bis 20.10.1957 in Bad Gandersheim bei Helmut Böhme legte er seine Meisterprüfung im Friseurhandwerk am 31.07.1962 in Hildesheim ab.

Mit seinem Betrieb am Posthof machte er sich am 04.02.1964 selbständig. Der Salon schloss am 31.10.1971.

Holzapfel übernahm den elterlichen Friseurbetrieb in der Johannisstraße im Januar 1969. Der Salon war am 01.04.1935 von Heinrich und Hildegard Holzapfel gegründet worden.

Holzapfel war von 24.03.1969 bis 23.03.1999 Obermeister der Friseur-Innung Göttingen, danach Ehrenobermeister der Friseur-Innung Göttingen (jetzt Friseur-Innung Südniedersachsen). 1968 wurde er Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen (vormals Göttingen), am 09.05.1985 Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen.

Holzapfel arbeitete zudem im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Norddeutscher Kreishandwerkerschaften (ANKH), war Vorstandsmitglied der Innungskrankenkasse Südniedersachsen-Eichsfeld und Aufsichtsratsvorsitzender der Volksbank Göttingen e.G. (bis Mai 2005). Außerdem war er Vorstandsmitglied im Versorgungswerk der Kreishandwerkerschaften bei der Iduna und Vorsitzender im Verein zur Förderung der beruflichen Bildung an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Göttingen (bis 2007).

Seit Februar 1979 ist er Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen, seit 1989 Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen. Außerdem war Holzapfel langjähriges Mitglied im Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen, Mitglied im Meisterprüfungsausschuss (seit 1968) und Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger des Friseurhandwerks der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen.

Als Bezirksobermeister im Handwerkskammerbezirk Hildesheim-Südniedersachsen war er von 1975 bis 1999 tätig, im Vorstand des Landesinnungsverbandes des Niedersächsischen Friseurhandwerks von 1985 bis 1999.

Er ist Mitglied im Kuratorium „Innovationspreis des Niedersächsischen Handwerks“ (seit 1988), war Vorstandsmitglied des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks und Mitglied im Wirtschafts- und Steuerausschuss des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks, seit 2001 Vorsitzender. Seine Verabschiedung im Zentralverband fand anlässlich der Mitgliederversammlung vom 19. - 21. Juni 1999 statt.

Holzapfel ist seit 17.06.1997 Inhaber des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Er ist verheiratet mit Käthe Holzapfel und hat zwei Kinder, Heiko und Anke.