Hans Kellner

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Kellner war Oberkreisdirektor des Altkreises Göttingen. Er ist im April 2008 im Alter von 95 Jahren gestorben.

Kellner wurde in Hann. Münden geboren und machte dort sein Abitur. Danach studierte er Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen. Nach seiner Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenenschaft 1948 war er zunächst beim Landkreis Münden tätig. Ab dem 21. Juli 1948 war Kellner dann Oberkreisdirektor und wurde am 16. Februar 1971 zum Regierungspräsidenten des Regierungsbezirks Hildesheim ernannt. Dort war er bis 1978 tätig.

Kellner war seit 1930 SPD-Mitglied und wurde 2001 vom SPD-Ortsverein Göttingen-Ost für 70-jährige Mitgliedschaft geehrt. Zu Kellners Verdiensten gehört die Festigung des demokratischen Wiederaufbaus der Kommunalverwaltungen im Landkreis. Als Regierungspräsident sorgte er für die Umsetzung der letzten Stufe der Gemeinde- und Kreisreform sowie der Bezirksreform.

Kellner lebte zuletzt in einem Seniorenheim in Berlin.