Heinrich-Heine-Schule

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Heinrich-Heine-Schule ist eine Hauptschule in Göttingen. Dort werden rund 240 Schüler von rund 20 Lehrern und zwei sozialpädagogischen Fachkräften, deren Durchschnittsalter bei 44 liegt, unterrichtet. Die Schulleitung liegt bei Silvia Stockburger-Brunnert. Die Heinrich-Heine-Schule betreut zwei bis drei Klassen je Jahrgang mit einer Schülerzahl von 17 bis 18 im 5. Jahrgang.

Heinrich-Heine-Schule

Besonderheiten der Heinrich-Heine-Schule sind: Ganztagsunterricht viermal pro Woche (als Angebot); verbindliches Mittagessen; Sozialpädagogische Unterstützung in allen Klassen; Hausaufgabenbetreuung; Arbeitsgemeinschaften; Berufspraktika; Kooperation mit der BBS II; "Produktionsschule" für Schüler, die Unterstützung beim Schulbesuch benötigen; das Projekt "NiKo" mit dem Schwerpunkt "Gesundheitserziehung"; Beratungsgespräche durch eine Ärztin des Fachbereichs Gesundheit; Sprechstunden der Berufsberatung der Agentur für Arbeit.

Schulgelände und Freizeit

Auf dem Schulgelände gibt einen grünen Innenhofgarten, der als Ruhezone genutzt werden kann, und ein großes Außengelände. Es werden den Schülern sowohl Sportmöglichkeiten auf dem Fußball- und Basketballfeld geboten als auch die Tischtennisplatten und die Spieleausleihe können zur Freizeitgestaltung genutzt werden. Ab 2008 gibt es zwei Turnhallen und eine Gymnastikhalle.

Schuleinzugsbereich

Die Straßen folgender Grundschulbezirke gehören zum Einzugsgebiet der Heinrich-Heine-Schule: Albanischule, Brüder-Grimm-Schule, Egelsbergschule, Erich-Kästner-Schule, Grundschule Herberhausen, Grundschule Elliehausen, Höltyschule, Janusz-Korczak-Schule, Mittelbergschule Hetjershausen, Wilhelm-Henneberg-Schule.

Unterrichtszeit

7.45 Uhr bis 13 Uhr, ganztags bis 15.15 Uhr

Anschrift

Heinrich-Heine-Schule
Backhausstraße 14
37081 Göttingen
Telefon: 0551/4005360
E-Mail: hhs@goettingen.de

Links