Heinrich Kreuzer

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinrich Kreuzer

Heinrich Kreuzer ist ehemaliger Direktor der Abetilung Kardiologie und Pulmonologie der Universitätsmedizin Göttingen. Am 6. Juni 1929 wurde er geboren. Der gebürtige Würzburger nahm nach beruflichen Stationen in Hamburg-Harburg, Göttingen, Düsseldorf und Stuttgart einen Ruf nach Göttingen im Jahr 1976 auf den Lehrstuhl für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie an. Nach seiner Emeritierung 1998 war er bis 2007 ärztlicher Leiter der Krankenpflegeschule der UMG. Kreuzer erhielt für seine wissenschaftlichen Arbeiten in der Kardiologie zahlreiche Preise. Er beschäftigte sich mit der Behandlung des akuten Infarktes und konnte nach den Ergebnissen der Behandlung einer größeren Patientengruppe 1979/80, die Einführung der Thrombolyse in die Behandlung des frischen Herzinfarktes einführen. Weitere Themen des Herzspezialisten waren die chronische koronare Herzerkrankung, Elektrophysiologie, Pulmonologie und Psychkardiologie.