Hilkerode

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen hilkerode.jpg

Hilkerode ist ein Ort im Landkreis Göttingen in Niedersachsen. Er liegt an der Landesstraße 530 zwischen Breitenberg und Rhumspringe, sechs Kilometer im Nordosten von Duderstadt. Das zum Untereichsfeld gehörende Dorf ist seit 1973 Ortsteil der Stadt Duderstadt und hat etwa 1100 Einwohner. Im Volksmund werden die Hilkeröder "Tüllekenbühle" genannt.

Kirche

Die evangelisch-lutherische Heilig-Geist-Kirche wurd am 24. Oktober 1959 durch den Landesbischof Hanns Lilje geweiht, nachdem die Gemeinde am 1. Juli 1956 gegründet worden war. Zuvor wurden die Gläubigen von Pastoren aus Duderstadt betreut.

Vereine

Schule

Basisdaten

Staat: Deutschland

Bundesland: Niedersachsen

Landkreis: Göttingen

Gemeinde: Stadt Duderstadt

Fläche:

Koordinaten: 51° 33' 44" N, 10° 18' 37" O 51° 33' 44" N, 10° 18' 37" O

Einwohner: 1110 (31. März 2002)

Postleitzahlen: 37115

Vorwahl: 05529

Kfz-Kennzeichen: GÖ

Ortsbürgermeister: Christoph Böning (CDU)

Geschichte

Die erste Erwähnung Hilkerodes wird auf 1224, unter dem Namen „Helekenroth“, datiert. Der Ort war Eigentum des Klosters Walkenried. 1373 verkaufte die Adelsfamilie der von Minningerode ihr Eigentum zu Hilkerode an die Stadt Duderstadt.

Links

Hilkerode im Internet