Hospiz an der Lutter

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Hospiz an der Lutter bietet eine ambulante und eine stationäre Versorgung an. Leiterin ist Klaudia Blume. Die ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiter werden in einer einjährigen Schulung auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Der erste Kontakt mit dem Hospiz kommt meist über Hausärzte, Sozialarbeiter oder Angehörige zustande.Die Mitarbeiter des ambulanten Hospizes sind keine Pflege- oder Reinigungskräfte. Die Hilfe spielt sich mehr auf einer psychosozialen Ebene ab: Gespräche führen, Ausflüge unternehmen, für den anderen da sein, Angehörige entlasten und Ähnliches. Wenn die Betreuung in der eigenen Wohnung nicht mehr gewährleistet ist, könnten sich die Menschen ins stationäre Hospiz begeben. Das könnten sie aber natürlich auch, ohne dass sie zuvor die ambulante Hilfe in Anspruch genommen hätten.

Es werden Seelsorge, Trauerangebote und vieles mehr angeboten. Der Hospiztagessatz beträgt rund 235 Euro, einen Großteil davon übernehmen die Krankenkassen, der Rest wird durch Spenden finanziert.

  • Quelle: Fuhrmann, Andreas: "Hospiz an der Lutter und andere" in: Göttinger Tageblatt, Freitag, 9. Oktober.

Kontakt

Hospiz an der Lutter
An der Lutter 26,
37075 Göttingen,

Hospiz an der Lutter im Internet