Internationale Händel-Festspiele Göttingen 2008

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Händel-Festspiele

Das Programm der Händelfestspiele 2008. Mehr infos zu den Fstspielen finden Sie hier

Programm

Freitag, 2. Mai

  • 15 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Festspieleinführung, Nicholas McGegan
  • 17 Uhr Göttingen, Deutsches Theater (DT), Großes Haus: Einführung „Orlando“ mit Beate Scheibe
  • 18 Uhr Göttingen, DT, Großes Haus: Premiere Oper „Orlando“, Leitung: Nicholas McGegan

Sonnabend, 3. Mai

  • 15 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Cembalo-Recital mit Matthew Halls
  • 18.30 Uhr Göttingen, Altes Rathaus: „Händel und seine englischen Zeitgenossen an der Apollo Academy“, Vortrag Matthew Gardner
  • 19.30 Uhr Hann. Münden, Welfenschloss: Schlosskonzert „Baroque fiddlers“ mit dem Ensemble „Solamenti Naturali“
  • 20 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Orpheus Britannicus, Lieder und Dichtungen mit Sophie Danemann (Sopran), William Berger (Bass), Festspielensemble Göttingen

Sonntag, 4. Mai

  • 10 Uhr Göttingen, Jacobikirche: Gottesdienst mit dem St.-Jacobi-Kammerchor, Leitung und Orgel: Stefan Kordes
  • 15 Uhr Göttingen, DT, Großes Haus: Oper „Orlando“
  • 20 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Preisträgerkonzert mit dem Ensemble „Abraxas“

Montag, 5. Mai

  • 19.30 Uhr Hardegsen, Muthaussaal: Burgkonzert 1 „Musicall Humors and Lamentations“ mit Ensemble „L’Art du Bois“
  • 20 Uhr Göttingen, Bremers Weinkellerei, Obere Karspüle: Lesung, Wein und Musik 1 mit Bernd Kaftan (Lesung) und Andreas Düker (Laute)

Dienstag, 6. Mai

  • 17 Uhr Göttingen, Bremers Weinkellerei, Obere Karspüle: Lesung, Wein und Musik 2 mit Bernd Kaftan (Lesung) und Andreas Düker (Laute)
  • 19 Uhr Göttingen, DT, Großes Haus: Oper „Orlando“

Mittwoch, 7. Mai

  • 19 Uhr Göttingen, Gemeindesaal St. Johannis, Johanniskirchhof: Einführung „The Music Makers“ mit Michael Schäfer
  • 20 Uhr Göttingen, Johanniskirche: „The Music Makers“, Musik von Händel, Beethoven und Elgar mit Cécile van de Sant (Alt), Göttinger Stadtkantorei und Göttinger Symphonie Orchester, Leitung: Christoph Mueller

Donnerstag, 8. Mai

  • 19.30 Uhr Hardegsen, Muthaussaal: Burgkonzert 2 mit Gambenensemble „Fretwork“

Freitag, 9. Mai

  • 12 Uhr Göttingen, Stadthalle, Kleiner Saal: Mitgliederversammlung der Göttinger Händel-Gesellschaft
  • 15 Uhr Göttingen, vor dem Alten Rathaus: Open-Air-Konzert mit den Classic Buskers
  • 15 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Kammerkonzert 1 „Awake sweet Love“ mit Julia Schmidt (Sopran), Christoph Wirmer (Rezitation) und dem United Continuo Ensemble
  • 18 Uhr Göttingen, St.-Jacobi-Kirche: Orgelmusik mit Stefan Kordes (Reger op. 73)
  • 18.30 Uhr Göttingen, Stadthalle, Großer Saal: Einführung „Samson“, Dorothea Schröder
  • 18.30 Uhr Göttingen, Stadthalle, Kleiner Saal: Introduction „Samson“ mit David Vickers
  • 19.30 Uhr Göttingen, Stadthalle, Großer Saal: Oratorium „Samson“ mit NDR-Chor, Festspielorchester Göttingen, Leitung: Nicholas McGegan
  • 19.30 Uhr Duderstadt, Ursulinenkloster: Klosterkonzert „Englische Musik im Wandel der Zeiten“ mit Hille Perl (Viola da Gamba) und Lee Santana (Laute, Theorbe und Zither)

Sonnabend, 10. Mai

  • 11 Uhr Göttingen, vor dem Alten Rathaus: Open-Air-Konzert mit den Classic Buskers
  • 11.30 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Festspieleinführung, Nicholas McGegan im Gespräch
  • 15 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Kammerkonzert 2 „Fantasies and Divisions – Englische Musik im Wandel der Zeiten“ mit Hille Perl (Viola da Gamba) und Lee Santana (Laute, Theorbe und Zither)
  • 17 Uhr Göttingen, Deutsches Theater (DT), Großes Haus: Werkeinführung „Orlando“ mit Prof. Dorothea Schröder
  • 17 Uhr Göttingen, DT, Studio: Introduction „Orlando“ mit Graham Cummings
  • 18 Uhr Göttingen, DT. Großes Haus: Oper „Orlando“
  • 19.30 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Solistenkonzert 1 „Music for a while“ mit Michael Chance (Altus) und dem Ensemble Fretwork

22 Uhr Göttingen, St.-Marien-Kirche: Nachtkonzert 1 „Handel at Home“ mit den London Handel Players

Sonntag, 11. Mai

  • 12 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Festvortrag „Stolzer Britten Ruhm“ – Händels Weg nach England, Prof. Laurenz Lütteken
  • 12 Uhr Göttingen, Paulinerkirche: Festival Introduction mit David Vickers
  • 15 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Kammerkonzert3 „Venus and Adonis“ mit Susanne Rydén (Sopran) und Mark Tatlow (Cembalo)
  • 17 Uhr Göttingen, Stadthalle, Großer Saal: Werkeinführung „L’Allegro“ mit Raliza Nikolov
  • 17 Uhr Göttingen, Stadthalle, Kleiner Saal: Introduction „L’Allegro“ mit David Vickers
  • 18 Uhr Göttingen, Stadthalle: Oratorium „L’Allegro, il Penseroso ed il Moderato“ mit dem Norddeutschen Figuralchor, Orchester Musica Alta Ripa, Leitung: Jörg Straube
  • 19.30 Uhr Hann. Münden, ev.-ref. Kirche: Kammerkonzert 4 „The English Violin Sonata“, London Handel Players
  • 19 Uhr Kassel, Stadthalle, Gesellschaftssaal: Werkeinführung „Samson“ mit Prof. Dorothea Schröder
  • 20 Uhr Kassel, Stadthalle: Oratorium „Samson“ mit dem NDR-Chor und dem Festspielorchester Göttingen, Leitung: Nicholas McGegan
  • 22 Uhr Göttingen, Albanikirche: Nachtkonzert 2 „If music be the food of love“ mit Robin Blaze (Altus) und David Tayler (Laute und Theorbe)

Montag, 12. Mai

  • 10 Uhr Göttingen, Johanniskirche: Ökumenischer Festgottesdienst mit dem Göttinger Kammerchor, Leitung und Orgel: Bernd Eberhardt. Predigt: Landessuperintendent Eckhard Gorka
  • 11 Uhr Göttingen, DT. Großes Haus: Oper „Orlando“
  • 15 Uhr Göttingen, Jacobikirche: Chorkonzert mit dem NDR-Chor (Händel, Britten), Leitung: Ralf Popken
  • 19.30 Uhr Göttingen, Aula der Universität: Solistenkonzert 2 „Gloria in excelsis Deo“ mit Emma Kirkby (Sopran) und dem Ensemble London Baroque
  • 19.30 Uhr Adelebsen, Rittersaal der Burg: „The English Dancing Master“ mit „The Harp Consort“ (Steven Players, Barockgitarre und Tanz, und Andrew Lawrence-King, Barockharfe und Psalterium)

Dienstag, 13. Mai

  • 18.30 Uhr Göttingen, Stadthalle, Großer Saal: Werkeinführung „Acis und Galatea“ mit Prof. Wolfgang Sandberger
  • 19.30 Uhr Göttingen, Stadthalle: Händels Masque „Acis und Galatea“ in der Bearbeitung von Mendelssohn mit dem NDR-Chor und dem Festspielorchester Göttingen, Leitung: Nicholas McGegan