James Franck

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Franck: dt.-US-amerikanischer Physiker, 1920-1933 Professor für Experimentelle Physik an der Georg-August-Universität, Nobelpreis für Physik 1925.

Franck legte 1933 aus Protest gegen das antijüdische „Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums“ sein Professorenamt in Göttingen nieder.

James Frank wurde am am 28. Juni 1953 zusammen mit Max Born, Herman Nohl und Richard Courant die Ehrembürgerschaft der Stadt Göttingen verliehen.

Wohnhäuser

James Franck wohnte u.a. im Haus Merkelstraße 4, dem Fridtjof-Nansen-Haus, in dem heute das Goetheinstitut untergebracht ist.

Weblinks

Mehr Informationen über James Frank bei wikipedia.