Kabelfernsehen Südniedersachsen

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kabelfernsehen in Göttingen und Umgebung

Auch in Göttingen, Einbeck, Northeim und im Eichsfeld gewinnt das Kabelfernsehen an Bedeutung. Das liegt natürlich auch in dieser Region daran, dass sich Kabelfernsehen längst zu einem Angebot mit vielen Facetten gemausert hat. Die wichtigsten Vor- und Nachteile müssen aber bekannt sein, damit eine fundierte und korrekte Entscheidung für einen bestimmten Anbieter oder überhaupt für das Kabelfernsehen getroffen werden kann. Folgende Aufstellung soll darüber Auskunft geben:

Vorteile von Kabelfernsehen

  • Kabelfernsehen ist nahezu störungsfrei, da die Kabel unterirdisch verlegt sind. Witterungsbedingungen, die beim SAT-TV schnell zu Störungen der Bild- und Tonqualität führen, sind im Kabelfernsehen kein Thema.
  • Der Anschluss vom Kabelfernsehen ist denkbar einfach, sofern der Hausanschluss bereits gelegt ist. Dann muss das Kabel nur noch zwischen Steckerbuchse und Fernseher gelegt werden.
  • Sollte kein Hausanschluss vorhanden sein, lässt sich dieser, sofern Kabel in der Straße verlegt ist, denkbar schnell, einfach und kostengünstig herstellen.
  • Beim analogen Kabelfernsehen können mehrere TV-Geräte hintereinander geschaltet werden.
  • Die Programmauswahl beim digitalen Kabelfernsehen ist enorm groß.
  • Mehr als zwei Drittel aller deutschen Haushalte können Kabelfernsehen empfangen.
  • Neben dem reinen TV-Empfang sind auch Triple-Play-Angebote für Kabelfernsehen, Telefonie (mit Flatrate) und Internetanschluss (oft schneller als DSL) möglich.

Nachteile von Kabelfernsehen

  • Kabelfernsehen ist noch nicht überall verfügbar.
  • Beim digitalen Kabelfernsehen werden zusätzliche Empfangsgeräte benötigt, und zwar für jedes TV-Gerät einzeln. Dadurch entstehen Zusatzkosten.
  • Empfangsgeräte werden oftmals hinsichtlich Modell und Ausführung vom Anbieter vorgeschrieben, wodurch hohe Mehrkosten entstehen können.
  • Kabelfernsehen verursacht monatlich anfallende Kosten.
  • Beim analogen Kabelfernsehen ist die Programmauswahl eher als gering zu bezeichnen.

Kabelfernsehen in Niedersachsen

Auch in Niedersachsen ist der Platzhirsch Kabel Deutschland in den weitaus meisten Regionen aktiv und nimmt die Marktführerstellung ein. Mit einigem Abstand folgt der sächsiche Kabelanbieter Primacom. Allerdings bekommen Kabel Deutschland und Primacom in einigen Regionen auch Konkurrenz von der EWE TEL GmbH und Tele Columbus. Dabei gestaltet sich die Aufteilung der Anbieter wie folgt:


Region Kabelanbieter
Göttingen Kabel Deutschland Tele Columbus
Einbeck " "
Northeim " "

Für das Eichsfeld können keine konkreten Angaben gemacht werden, da hier zu viele Orte hinein fallen. Hier lohnt es, den Verfügbarkeits-Check selbst durchzuführen oder direkt im Fernseh-Fachgeschäft vor Ort nachzufragen.