Kimbu

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kinderkrankenpflegeeinrichtung Kimbu in Göttingen betreut kranke Kinder im Umkreis von 80 Kilometern um Göttingen. 40 Kräfte sind in der Pflege tätig. Unter anderem kümmern sie sich um Intensivpatienten – Kinder, die rund um die Uhr gepflegt werden müssen. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Onkologie, außerdem hilft Kimbu bei der Pflege von jungen Diabetikern und Frühchen.

Die Patienten im Alter von zwei Monaten bis etwa 18 Jahren werden zuhause aufgesucht, damit sie in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Kimbu arbeitet eng mit dem Elternhaus für das krebskranke Kind zusammen, denn der Verein geht auf das 1992 gegründete Projekt „Externe Schwester“ der Elternhilfe zurück. Unter dem Namen Kimbu begann die Arbeit 1998. Lange Zeit nutzte der Verein Räume, die das Elternhaus an der Universtitätsklinik zur Verfügung gestellt hatte.

Kontakt

  • Kimbu – häusliche Kinderkrankenpflege und Nachsorge für schwerkranke Kinder
  • Am Papenberg 9
  • Göttingen
  • Telefon 0551/374493.