Kleine Landwirte

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Kleinen Landwirte beim Ernten.
Ernte wird auf dem Wochenmarkt verkauft.

Die Kleinen Landwirte sind Kinder, die sich an einem Projekt der Heinz Sielmann Stiftung beteiligen. Sie pflanzen Gemüse, pflegen es und verkaufen es auf dem Duderstädter Wochenmarkt.


Das Projekt läuft bereits seit 1998: Eichsfelder Schülerinnen und Schüler des Projekts "Der Kleine Landwirt" bieten auf dem Duderstädter Wochenmarkt ihre Ernte an.


Seit Anfang März beschäftigen sich die Kleinen Landwirte im Gewächshaus und auf den Projektfeldern des Heinz-Sielmann-Naturerlebniszentrums auf Gut Herbigshagen intensiv mit der Aufzucht und der Pflege von Gemüse und Salaten. So haben die Nachwuchs-Gärtner den Zyklus des Nutzpflanzenanbaus von der Aussaat bis hin zur Ernte von der Pike auf kennen gelernt. Der Pflanzenanbau erfolgt komplett ohne den Einsatz von Spritzmitteln, ebenso wird auf eine zusätzliche Düngung verzichtet.


Nach der Ernte auf den prall gefüllten Feldern soll das frische Gemüse aber auch an den Mann gebracht werden - wie üblich, auf dem Duderstädter Wochenmarkt. Dort galt es dann, die Preise richtig zu kalkulieren, verkäuferisches Geschick zu beweisen und die Ware gut anzupreisen und ins rechte Licht zu rücken. Das gelingt zumeist ausgesprochen gut: Oft ist der Stadt der kleinen Landwirte schon ausverkauft, bevor der Markt beendet ist.

Der Erlös aus dem Marktverkauf wird 2008 für die Fertigstellung des neuen Fachwerkgartenhäuschens gespendet.