Lichtenborner Kräuter

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Züchten mehr als 250 Pflanzensorten in ihrem Kräutergarten: Michael Brodda und Sylvia Mattauch in Lichtenborn.

Lichtenborner Kräuter ist eine Kräutergärtnerei in Lichtenborn.

Brodda will im Einklang mit der Natur leben

Dass dieser Ort zu mir kam, ist ein Geschenk des Lebens“, sagt Michael Brodda. Mit dem Aufbau der Kräutergärtnerei hat er seinen Traumberuf verwirklicht. Schon seit jeher seien Kräuter sein Hobby gewesen. Als der Göttinger Geografie-Student mit seinem Studium fertig war, entschloss er sich, das Hobby zum Beruf zu machen.

Damals habe er ein Baugrundstück gesucht und habe gleich einen Hektar Land mitpachten können. Dort wachsen seitdem 250 verschiedene Pflanzensorten: Duftpflanzen oder Küchenkräuter, Minzen, Thymiane, mediterrane und heilende Kräuter. Seit drei Jahren arbeite der Betrieb als einzige Topf-Kräuterei in Deutschland im Demeter-Verband nach den ältesten und strengsten Richtlinien des biologisch-dynamischen Landbaus.

Brodda möchte seine Kräuter so naturnah wie möglich ziehen. Weder Gentechnik noch Hybrid-Saatgut kommen in seinem Kräutergarten zum Einsatz, versichert er. „Die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise nach Rudolf Steiner ist die ganzheitlichste Form der Landwirtschaft“, erklärt er. Sie verzichte nicht nur auf den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln, synthetischen Düngern und auf Massentierhaltung, sondern trage mittels der Verwendung von Heilpflanzenpräparaten aktiv zur Verbesserung der Boden- und Lebensmittelqualität bei. So trage das Fladenpräparat aus Kuhmist, Basalt und Hühnereierschalen dazu bei, dass Pflanzen keine Radioaktivität aufnähmen. Dem Idealfall, dass ein Demeter-Betrieb einen hofeigenen Kreislauf darstellt, kann Brodda ohne Tiere zwar nicht nachkommen. Doch er bringt den Mist des Kooperationshofs Luna bei Alfeld auf seinem Grund und Boden aus.

Bei der Aussaat seiner Kräuter orientiert er sich an dem Aussaatkalender, den Maria Thun nach den Mondphasen Anfang der 60er Jahre aufstellte. Ein Ziel Broddas ist es, so zu arbeiten, „dass wir im weitesten Sinne im Einklang mit der Natur leben können“.

Im Team mit seiner Lebensgefährtin Sylvia Mattauch, einer festen Kraft und drei Aushilfen werden alle Arbeiten abgesprochen. Brodda würde gern mehr in der Region arbeiten. Doch die Möglichkeiten dazu halten sich mit Topfkräutern in Grenzen. So ist Brodda, der aus Hamburg in den Göttinger Raum kam, zur Direktvermarktung auf Wochen- und Sondermärkten mit dem Auto zwischen Hamburg, Berlin und Frankfurt unterwegs. Für die Göttinger bietet er seine Kräuter hin und wieder auf dem Wochenmarkt an.

Seit drei Jahren hat die Kräuterei einen Online-Shop. Mit einer Krempe aus Zeitungspapier geschützt, werden die Pflanzen mit einem Paketdienst versandt. Innerhalb von zwei Tagen erreichen sie ihre Ziele bundesweit. Auch nach Österreich gehen einige Pakete aus dem schön gelegenen Kräutergarten. Wer dort spazieren geht, kann Broddas Anliegen spüren: Die Gärtnerei selbst soll ein Ort der Schönheit und Ruhe sein und den Besuchern innere Kraft geben und die Liebe zu Pflanzen, Tieren und Menschen vermitteln.

Kontakt

Lichtenborner Kräuter
Michael Brodda
Twetgenweg 10
37181 Lichtenborn
Telefon: 05505/959269
E-Mail: mail@lichtenborner-kraeuter.de
Lichtenborner Kräuter im Internet
Öffnungszeiten: März bis Oktober Dienstag, Mittwoch und Sonntag: 14.30 bis 18.30 Uhr oder nach Absprache.