Litlog

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Litlog ist ein studentisches eMagazin, gegründet am Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen, das sich den praktizierten Dialog zwischen Wissenschaft und Kultur zum Ziel gesetzt hat. Das Spektrum dieses Dialogs reicht von kulturanalytischen Essays über literaturkritische Beiträge und Berichte zum literarischen wie kulturellen Leben, insbesondere in Göttingen, bis hin zu wissenschaftsjournalistischen und genuin wissenschaftlichen Artikeln.

Geführt wird dieser Dialog in erster Linie vom wissenschaftlichen und kulturellen Nachwuchs: von den Studierenden der Göttinger Universität, die als Redaktionsmitglieder, als freie MitarbeiterInnen, als AutorInnen, ReporterInnen und IdeengeberInnen Litlog mit Inhalt füllen. Dabei will Litlog zugleich einüben ins öffentliche Schreiben: ins Schreiben für LeserInnen, nicht für GutachterInnen; ins interessante, ins informative, ins unterhaltende Schreiben.

Gefördert wird dieser Dialog von der Stiftung Niedersachen und aus Studiengebühren der Philosophischen Fakultät Göttingen. Allen Dialogführern und -fördern sei nicht zuletzt an dieser Stelle herzlichst gedankt.

Quelle: http://www.litlog.de/uber-litlog, aufgerufen am 18. Juli 2012.