Ludwig Prandtl

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ludwig Prandtl ist deutscher Physiker. Geboren wurde er am 4. Februar 1875 in Friesingen und gestorben ist er am 15. August in Göttingen. Er entwickelte die Grenzschichttheorie und auf ihn geht die Prandlt-Zahl zurück.

Ludwig Prandtl

Studium

Sein Studium began er an der Technischen Hochschule München. 1900 bekam er den Doktortitel. Anschließend arbeitete er in einer Maschinenfabrik in Augsburg-Nürnberg. Dort entwickelte er Fabrikanlagen.

Leben

Ab dem 1. September 1904 war er Professor an der Göttinger Universität.

1904 entwickelte er die Grenzschichttheorie. Woraufhin er 1909 zum Leiter der Aerodynamischen Versuchsanstalt Göttingen ernannt wurde.

1908 hat er den ersten Windkanal in Deutschland gebaut.

1910 entwickelte er die Prandtl-Zahl.

Ihm zu Ehren verleiht die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt den Ludwig-Prandtl-Ring für "Verdienste durch hervorragende eigene Arbeiten um die Luftwissenschaft in allen Disziplinen.