Luftsport in der Region Göttingen

Aus Wiki Göttingen
(Weitergeleitet von Luftverkehr)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Start auf dem Flugplatz Witzenhausen: Segelflieger gehen dort meist im Schlepptau in die Lüfte, weil der Platz für einen Windstart nicht ausreicht. (dort selber Fliegen?)

Der Luftsport (auch Sportluftfahrt) ist Teil der allgemeinen Luftfahrt und bezeichnet alle Arten von sportlichen Aktivitäten mit oder in Luftfahrzeugen, sowie deren Erwerb, Betrieb und Unterhaltung. Die Sportluftfahrt ist der älteste Zweig der Luftfahrt Schwerer als Luft, da zu Beginn dieses Teils der Luftfahrt (etwa bei Otto Lilienthal) ausschließlich der sportliche Aspekt eine Rolle spielte.

Die Region einmal aus der Luft entdecken

Was kann man in und um Göttingen herum so alles unternehmen? Die Tageblatt-Redaktion stellt 333 Dinge vor, die man in der Region gemacht haben sollte. Dieses Mal: Einmal in die Lüfte abheben auf den Segelflugplätzen Witzenhausen und Northeim.

Einmal abheben? Kein Problem. Wer einmal im Segelflugzeug übers Land fliegen möchte, hat von Göttingen aus die Wahl. Bei den Luftsportvereinen (LSV) Witzenhausen und Northeim und bei der Luftsportvereinigung Göttingen (LVG) werden an den Wochenenden während der Flugsaison von Mitte März bis Ende Oktober bei gutem Wetter Schnupperflüge angeboten.

In 15 Minuten zu den Burgen Hanstein und Ludwigstein, in 60 Minuten bis zum Edersee oder in anderthalb Stunden rund um den Kyffhäuser, das sind beliebte Flugziele von dem idyllisch gelegenen Platz in Witzenhausen. Das Gelände des LSV Northeim liegt nördlich der Stadt im Naherholungsgebiet Sultmer Berg. Auch hier können Besucher vorzugsweise am Wochenende Schnupperflüge über Harz und Solling unternehmen oder einfach die Natur genießen und beim Flugbetrieb zusehen. Die Luftsportvereinigung Göttingen hat ihren Flugplatz in Günterode bei Heiligenstadt. Hier bietet sich ein Rundflug übers Eichsfeld an.

Wer Segelfliegen lernen will, kann das hier wie dort tun. Allerdings sollte man Zeit mitbringen. Beim Start und bei der Landung braucht es viele Helfer. Wer fliegt, sollte auch am Boden mit zufassen. Mit 14 Jahren kann man die Ausbildung beginnen und in zwei bis drei Jahren den Flugschein erwerben.

In Northeim kann man übrigens nicht nur abheben. Hier darf auch gefeiert werden. Wer ein besonderes Ambiente für einen Geburtstag sucht oder eine Firmenfeier plant, kann das Vereinsheim auf dem Sultmer Berg dafür mieten und seinen Gästen als Party-Highlight einen Segelflug spendieren.

Göttinger Tageblatt vom 15. September 2011


In der Region Göttingen kann man das Fliegen in folgenden Vereinen lernen:

Luftsportvereine im Umkreis von Göttingen
Logo daec.gif
Logo daec.gif

In den folgenden Luftsportvereinen kann man das Fliegen lernen bzw. zu Rundflügen abheben:

Luftsportverein Witzenhausen | Flugwissenschaftliche Fachgruppe Göttingen | Luftsportverein Eichsfeld-Göttingen | Luftsportverein Bad Gandersheim e.V. | Luftsportverein Kreis Osterode ‎| Luftsportverein Northeim‎ | Luftsportvereinigung Solling

Modellflug:

MFC Bad Gandersheim | MSV Condor Göttingen e.V.