MTV Grone

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Headerlogo.gif

Der MTV Grone ist ein Sportverein in Grone.

Geschichte

Der MTV ist mit derzeit etwa 1000 Mitgliedern der größte Verein in Grone. 1897 als reiner Männer-Turnverein gegründet, kam man(n) im Laufe der Zeit doch nicht um das weibliche Geschlecht herum. Heute überwiegt sogar die Anzahl der weiblichen Mitglieder. Der Verein bietet über 25 Sportarten und ein Kursprogramm im Gesundheitssport.

Die Entwicklung des Handballsports in Grone

1927 wurde im MTV Grone zum ersten Mal Handball gespielt. Damals war der Spielleiter noch der Turnwart und man durfte nur Handball spielen, wenn man auch regelmäßig zum Turnen ging. Bereits 1928 wurde jedoch eine eigene Handballabteilung im MTV Grone gegründet.

Auch nach dem 2. Weltkrieg entwickelte sich wieder ein reger Spielbetrieb. Schon in den 50er Jahren wurde neben dem Großfeldhandball auch Hallenhandball gespielt.

In den 70er Jahren verschwand das Traditionsspiel auf dem Großfeld ganz aus dem Spielbetrieb. Der MTV Grone hatte zu dieser Zeit auf Kreis- aber auch schon auf Bezirksebene einen guten Ruf.

Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre entwickelte sich insbesondere die Jugendarbeit in der Handballabteilung sehr gut.

Es folgten dann einige weniger erfolgreiche Jahre, bis dann ab 1990 kontinuierlich die Jugendabteilung, beginnend mit den Minis, aufgebaut wurde. In den ersten Jahren waren Jungen- und Mädchen noch ausgewogen am Spielbetrieb beteiligt. Es entwickelte sich, nicht zuletzt durch die sportlichen Erfolge, der Schwerpunkt im weiblichen Bereich der Handballabteilung. Ab der Mitte der 90er Jahre errungen die Mädchen Kreis- und Bezirksmeisterschaft in mehren Alterklassen und dominierten immer mehr den weiblichen Jugendhandball auf Kreis- und Bezirksebene.

2002 wurde die weibliche C-Jugend sogar Niedersachsenmeister. Mehrere Vize-Niedersachsenmeisterschaften (2002 und 2003) und eine Teilnahme an der Norddeutschen Meisterschaft (2003) krönten die davor errungenen Bezirksmeisterschaften. Seit 2003 gingen die Mädchen auch auf Punktjagd in der weiblichen A-Jugendoberliga Niedersachsen. Dort zählen sie seit dem zu den Spitzenmannschaften.

Auch in der neu aufkommenden Variante Beachhandball versuchte man sich schon 2000 und wurde 2001 in der weiblichen B-Jugend Vize-Beachhandball-Niedersachsenmeister in Cuxhaven. 2005 wurde das nachrückende B-Jugendteam sogar Niedersachsenmeister. Im Jahr zuvor stand die weibliche A-Jugend im Endspiel und wurde Vizemeister. Die Handballabteilung richtete mehrfach im Groner Freibad Beachhandball-Turniere aus.

Weblink