Marten Bock

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fast jeden Sonnabend als Turmbläser im Einsatz: Marten Bock spielt auf dem Johanniskirchturm.

Marten Bock ist Polizist und gleichzeitig der Trompeter. Er spielt regelmäßig auf dem Turm der Kirchen St. Johannis-Kirche Göttingen und St. Jacobi-Kirche Göttingen.

Trompetenklänge vom Johanniskirchturm

Alles begann am Reformationstag 1992. Da begründete Marten Bock seine ganz eigene musikalische Tradition, die seitdem ein festes Ritual geworden ist. Fast jeden Sonnabend gegen 10.45 Uhr steigt Bock den Nordturm der Johanniskirche hinauf und greift dort oben zur Trompete. Er spielt jeweils einige Choräle, die zum Kirchenjahr passen.

Auf die Idee gebracht habe ihn ein Artikel zum Thema Turmbläser im Göttinger Tageblatt, sagt der 49-jährige Polizist. Er wandte sich daraufhin mit seinem Anliegen an die Kirchengemeinde und die Stadt. So spielt er nun mittlerweile seit 19 Jahren ehrenamtlich auf dem Turm – meistens Trompete, manchmal aber auch ein anderes Blasinstrument. Je nach Lied nimmt Bock manchmal zum Beispiel auch ein Flügelhorn.

Fast jeden Sonnabend steigt Bock auf den Kirchturm mit der guten Aussicht auf Göttingen. Aber manchmal hat er eben auch Urlaub. Mindestens 40-mal im Jahr spiele er auf St. Johannis, berichtet der Polizist.Einige Jahre lang musste der Musiker, der manchmal auch in Gottesdiensten spielt, allerdings ins Exil gehen. Als die Johanniskirchtürme aufwendig saniert wurden, durfte er nicht mehr hinauf – und suchte sich ein Ausweichquartier. Er wechselte zur anderen großen Innenstadtkirche nach St. Jacobi. Prompt blieb er auch der dortigen Kirchengemeinde verbunden.

Seit 2002 spielt er, wenn sein Werk auf St. Johannis vollendet ist, im Anschluss auch in St. Jacobi. Dort musiziert er gemeinsam mit Ernst Puschmann. Gemeinsam spielen sie sonnabends von 11.45 bis 12.15 Uhr mit Orgel und Trompete alte und neue Choräle. Zuvor wiederum musiziert Puschmann um 11.30 Uhr mit dem Glockenspiel vom Jacobikirchturm.

Marten Bock spielt fast jeden Sonnabend um 11 Uhr auf dem Nordturm der Innenstadtkirche St. Johannis, Johanniskirchhof. Also einfach in der Nähe stehen bleiben und den Trompetenklängen lauschen.