Maximilian-Kolbe-Schule

Aus Wiki Göttingen
Version vom 26. Oktober 2009, 15:32 Uhr von Corinna (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maximilian-Kolbe-Schule in Gerblingerode

Die Maximilian-Kolbe-Schule ist eine Grundschule in Gerblingerode.

Aktion Tageblatt in der Schule

Die Viertklässler der Schule haben sich an der Aktion des Göttinger Tageblattes "Zeitung in der Schule" beteiligt. Sie bekamen eine Woche lang das Tageblatt im Klassensatz und am Ende der Woche Besuch von einer Tageblatt-Mitarbeiterin:

In der Maximilian-Kolbe-Schule in Gerblingerode warten die Viertklässler gespannt auf den Besuch von Tageblatt-Mitarbeiterin Marie-Luise Rudolph und Fotograf Christoph Mischke. Die 14 Kinder haben nicht nur eine Woche lang das Tageblatt intensiv studiert und einen Fragenkatalog erstellt. Sie sind durch die tägliche Zeitungslektüre auch auf die Idee gekommen, selbst eine Schülerzeitung ins Leben zu rufen. Die GGZ, die Gerblingeroder Grundschul-Zeitung, soll so aufgebaut werden, wie das Tageblatt: Mit einem großen, tragenden Bild pro Seite und unterteilt in verschiedene Ressorts wie Sport und Magazin. „Ist das nicht anstrengend, den ganzen Tag unterwegs zu sein,“ fragt Melina Freckmann. „Manchmal ist es anstrengend, aber immer interessant.“ Am liebsten lesen die Viertklässler der Maximilian-Kolbe-Schule die Kinderseite. Auch Geschichten über Tiere und das Horoskop sind beliebt. „Am liebsten jeden Tag eine Kinderseite“, ist sich die Klasse einig. Dafür könnten sie auf den Politikteil gut verzichten. Begeistert zeigen sich die Kinder auch von den Tageblatt-Videos wie „Bussi Bär an Bord“ oder „Drei, zwei eins – Turm fällt“.