Neue Göttinger Gruppe

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buchumschlag:Fette Prosa, starke Reime

Die Neue Göttinger Gruppe sind drei Autoren, die sich der Satire verschrieben haben: Peter Köhler, Klaus Pawlowski und Reinhard Umbach. „Fette Prosa, starke Reime“ heißt das im Mai 2009 erschienene Buch der drei spottenden Göttinger Dabei geht es beispielsweise darum, was wir von Katzen lernen können, was Politiker in den Parlamentsferien so treiben, wie man mit einem Vollbart den Höhenrausch überwinden kann oder was Eckard von Klaeden mit einer Milchschnitte zu tun hat.

Peter Köhler, mit Jahrgang 1957 Junior der Gruppe, Herausgeber mehrerer Sammelbände komischer Literatur, entfesselte 2006 mit einem satirischen Text auf den polnischen Staatspräsidenten Lech Kaczyn´ski einen deutsch-polnischen Kartoffelkrieg. Klaus Pawlowski, Jahrgang 1935, war Sprecherzieher und Leiter der dramaturgische Abteilung der Universität (Vorläufer des Theaters im OP). Er ist seit vielen Jahren gemeinsam mit seinem Sohn Peter als Kabarettist aktiv. Reinhard Umbach, geboren 1954, Gründungsmitglied der Kabarettgruppe „Die Spöttinger“ und als Mundartkünstler unter dem Namen „Hessen-Henner“ bekannt, gehört zum Umfeld der „Titanic“-Autoren. Mit F. W. Bernstein verbindet ihn seit vielen Jahren eine Freundschaft.