Niels Bohr

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Niels Bohr war ein dänischer Physiker mit vielfältigen Kontakten nach Göttingen.

Im Sommer 1921 war Bohr zu einer Vortragswoche zu seiner neuen Atomtheorie nach Göttingen eingeladen worden. Bohrs weltberühmten Göttinger Vorträge gingen in die Wissenschaftsgeschichte ein. Die Veranstaltung ist unter anwesenden Studenten bald als "Bohr-Festspiele" bezeichnet worden, berichtet Heisenberg. Bei dieser Veranstaltung ist Bohr u.a. mit Heisenberg vom Veranstaltungsort zum Hainberg spaziert.

Quellen

Werner Heisenberg 1951, Naturwissenschaften, "50 Jahre Quantentheorie"